Keine Allerwelts-(Familien-)Namen

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Friedrich
    Moderator
    • 02.12.2007
    • 11329

    Moin zusammen,


    die Namen an sich nicht ungewöhnlich, aber ich musste schmunzeln, dass ich bei einer Heirat im KB Battenfeld einen Johannes Klein sah, der eine Gertrud Groß geheiratet hat.


    Friedrich
    "Bärgaf gait lichte, bärgop gait richte."
    (Friedrich Wilhelm Grimme, Sauerländer Mundartdichter)

    Kommentar

    • Ralf-I-vonderMark
      Super-Moderator
      • 02.01.2015
      • 2896

      Hallo zusammen,

      nun ist Osterzeit und für viele auch Zeit für einen Osterurlaub!

      Da möchte ich gerne auf den Familiennamen Urlaub aufmerksam machen.
      vgl. https://wiki-de.genealogy.net/Urlaub_(Familienname)

      „Mittelhochdeutsch urloup = Erlaubnis zu gehen, Abschied. Bereits 1496 wird in Nürnberg ein Nikolaus Urlob genannt. Die Erklärung ist gar nicht so einfach wie es scheinen möchte. Am ehesten ist noch die analoge Bildung des Familienname Feierabend (siehe dort) einleuchtend: ein Übername für einen, der gerne Feierabend macht, hier, der gerne Abschied nimmt.“
      vgl. https://forebears.io/de/surnames/urlaub#meaning

      Viele Grüße und FROHE OSTERN
      Ralf

      Kommentar

      • Juergen
        Erfahrener Benutzer
        • 18.01.2007
        • 6085

        Hallo Ralf,

        interessant, ich habe gleich mal "Farin Urlaub" https://de.wikipedia.org/wiki/Farin_Urlaub gegooglet, der hieß aber demnach per Geburt nicht so.
        Kam mir immer schon sowie so so vor, dass das ein witziges Pseudoym von
        ihm ist. Klingt ja wie Fahr in Urlaub.

        Kürzlich las ich in einem KB den FN Maulkorb (Edit: es war wohl doch MAULWURF als FN), ob dies ein seltener FN ist, weiß ich nicht.

        Frohe Ostern ebenfalls
        Juergen
        Zuletzt geändert von Juergen; 17.04.2022, 17:19.

        Kommentar

        • LutzM
          Erfahrener Benutzer
          • 22.02.2019
          • 3084

          Klingt ja wie Fahr in Urlaub
          Genau so war es von ihm auch gemeint.
          Lieben Gruß

          Lutz

          --------------
          mein Stammbaum
          suche Eising * um 1880 aus/bei Creuzburg/Ostpreußen, sowie (August & Hellmut) Wegner und (Friederike) Lampe * um 1840 aus/bei Kleinzerlang/Prignitz

          Kommentar

          • schönfeld
            Erfahrener Benutzer
            • 22.10.2014
            • 294

            Hallo,
            im KB Altstadt Bielefeld las ich soeben den Namen Mütertiges (http://www.archion.de/p/35b29e0164/), eine Googlesuche schlug mir nur den FN Müterthies vor.



            Außerdem fand ich den Namen Oekenpöhler (Quelle http://www.archion.de/p/4d9542b9a4). Wird das wohl "Ohkenpöhler" ausgesprochen? Die Bedeutung von Pöhler wurde ja schon beim FN Drakenpöhler bzw. Rachenpöhler erklärt, beim FN Oeken habe ich keine Idee. Der Name scheint auch recht selten vorzukommen.


            Edit. Ich sehe gerade, dass dort im KB nicht Oekenpöhler, sondern Orkenpöhler steht.



            Viele Grüße,
            Peter
            Zuletzt geändert von schönfeld; 23.04.2022, 14:09. Grund: Quelle nachgereicht

            Kommentar

            • Anna Sara Weingart
              Erfahrener Benutzer
              • 23.10.2012
              • 15110

              Löckenkeül

              Hallo

              LÖCKENKEÜL aus Leonberg

              oo 25.4.1626 in Hirsau
              Viele Grüße

              Kommentar

              • Friedrich
                Moderator
                • 02.12.2007
                • 11329

                Moin Alter Mansfelder,


                der erstgeborene Sohn wurde dann Hahnenprinz genannt!?


                Friedrich
                "Bärgaf gait lichte, bärgop gait richte."
                (Friedrich Wilhelm Grimme, Sauerländer Mundartdichter)

                Kommentar

                • Weltenwanderer
                  Moderator
                  • 10.05.2016
                  • 4424

                  Hallo,

                  1877 in Greiffenberg in Schlesien:
                  PUCKELWARZ (auch PUCKELWARTZ)

                  Wenig appetitlich.

                  LG,
                  Michael
                  Kreis Militsch: Latzel, Gaertner, Meißner, Drupke, Mager
                  Kreis Tarnowitz / Beuthen: Gebauer, Parusel, Michalski, Wilk, Olesch, Majer, Blondzik, Kretschmer, Wistal, Skrzypczyk, von Ziemietzky, von Manowsky
                  Brieg: Parusel, Latzel, Wuttke, Königer, Franke
                  Trebnitz: Stahr, Willenberg, Oelberg, Zimmermann, Bittermann, Meißner, Latzel
                  Kreis Grünberg / Freystadt: Meißner

                  Mein Stammbaum bei GEDBAS

                  Kommentar

                  • Bergkellner
                    Erfahrener Benutzer
                    • 15.09.2017
                    • 2351

                    In unser Dorf kommt mittwochs(jetzt wieder) ein mobiler Textilhandel, dessen Gründerin den schönen Familiennamen Krautwurst trägt...

                    Da gibt es alles, was der Hinterwäldler so braucht: Omis Langbeinschlüpfer, Kittelschürzen, Feinripp für den Herren, Wachstuchdecken etc.
                    Wollt' ich für Arschlöcher bequem sein, wäre ich ein Stuhl geworden.(Saltatio Mortis, Keiner von Millionen)


                    Kommentar

                    • Bergkellner
                      Erfahrener Benutzer
                      • 15.09.2017
                      • 2351

                      Heute auf dem Leester Friedhof entdeckt:

                      Egon Ophen-Endt - hoffentlich war er Kneiper...
                      Wollt' ich für Arschlöcher bequem sein, wäre ich ein Stuhl geworden.(Saltatio Mortis, Keiner von Millionen)


                      Kommentar

                      • Xylander
                        Erfahrener Benutzer
                        • 30.10.2009
                        • 6498

                        Hallo zusammen,
                        im Augsburger Steuerbuch 1403:

                        P(eter) Sumerzeit
                        https://www.familysearch.org/ark:/61...111&cat=171854 (rechte Spalte, 4. von oben)

                        Viele Grüße
                        Peter

                        Kommentar

                        • Bergkellner
                          Erfahrener Benutzer
                          • 15.09.2017
                          • 2351

                          Heute auf einem Plakat zur Niedersachsen-Wahl, eine Kandidatin namens Lieberthruth.
                          Wollt' ich für Arschlöcher bequem sein, wäre ich ein Stuhl geworden.(Saltatio Mortis, Keiner von Millionen)


                          Kommentar

                          • Jettchen
                            Erfahrener Benutzer
                            • 16.10.2011
                            • 1401

                            Zum Schmunzeln

                            1727 heiratet in Frankenthal/Pfalz der Pastor mit dem Namen


                            Johannes Ernestus Bieravius!


                            Wie er oder einer seiner Ahnen wohl zu diesem Namen gekommen ist?


                            Viele Grüße
                            Jettchen

                            Kommentar

                            • consanguineus
                              Erfahrener Benutzer
                              • 15.05.2018
                              • 5732

                              Zitat von Bergkellner Beitrag anzeigen
                              Heute auf einem Plakat zur Niedersachsen-Wahl, eine Kandidatin namens Lieberthruth.
                              Die Kandidatin heißt aber Liebetruth!

                              Viele Grüße
                              consanguineus
                              Suche:

                              Joh. Christian KROHNFUSS, Jäger, * um 1790
                              Carl KRÜGER, Amtmann in Bredenfelde, * um 1700
                              Georg Melchior SUDHOFF, Pächter in Calvörde, * um 1680
                              Ludolph ZUR MÜHLEN, Kaufmann in Bielefeld, * um 1650
                              Dorothea v. NETTELHORST a. d. H. Kapsehden, * um 1600
                              Thomas SCHÜTZE, Bürgermeister in Wernigerode 1561

                              Kommentar

                              • hionoxy
                                Erfahrener Benutzer
                                • 31.03.2021
                                • 630

                                Hallo,

                                hier einige lustige Nachnamen aus meinem Stammbaum, viele besonders aus dem Ries:


                                - Eisenbarth (Diemantstein/Ries)
                                - Krimeisen/Grimeisen (Tannhausen-Bergheim/Ries)
                                - Rauchwolf -> Rauwolf (Rauchwolf wohl lustiger; Megesheim/Ries)
                                - Barthenschläger (Salgen/Unterallgäu)
                                - Schmerböck (Straubing)
                                - Kazenschwanz (Willishausen/LK Augsburg; haben sich umgenannt in Sandtner; später Augsburg-Oberhausen)
                                - Ziesenböck/Zisabökh/Züsaböckh (Hirblingen bei Augsburg)
                                - Scholpp (Stuttgart-Wangen)
                                - Omaiß/Ohmais/Omeiß (Stuttgart-Wangen)
                                - Hutzenlaub (Esslingen)
                                - Dumbach; wegen "bin nicht von Dumbach" (Oggersheim)

                                Schöner/Cooler:
                                - Lilienfein (Esslingen)
                                - Hesselschwert/Häselschwert (Neupotz -> Leimersheim -> Mannheim, dann München)

                                Gewöhnlicher aber "relatable":
                                - Taglieber (Seglohe/Ries)
                                - Feyertag/Feyrtag (Augsburg-Inningen & Biburg)
                                Zuletzt geändert von hionoxy; 20.09.2022, 11:30.
                                • Bernolsheim (Elsass): Johann Georg Higel(l)/Hügel/Heigel/Heichel (geb. 1726–1751)
                                • Augsburg: Dil(l)baum/Tüllbaum/Thillbaum und Negges/Neggis/Neggiß/Neckhes (jeweils vor 1531)
                                • Staufen/Pfalz-Neuburg: Brandl/Brandle/Brandlin
                                • Ulm: Aitinger, Schilling, Hillmann (16. Jh.)
                                • Nördlingen: Geißel, Moll, Krauß
                                • Oberthulba: Kleinhenz, Schmitt, Veith, Hergenröther
                                • Allgäu: Vagabundenfamilie Filler/Füller (18. Jh.)

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X