Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Erfahrungsaustausch - Plauderecke
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #61  
Alt 16.02.2015, 20:41
theobald theobald ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 12.12.2014
Ort: Harrislee/SL-H. und Cund/Rumänien
Beiträge: 64
Standard Wiedergeburt eines Gassennamens

Als Kind lebte ich in St. Goarshausen unterhalb der Loreley am Rhein in der Großen Burgstraße, die aber von den Bewohnern als "Gäsegass" bezeichnet wurde, (Ziegengasse). Diese Bezeichnung trug sie früher zu Recht, denn ursprünglich lag das kleine Städtchen zwischen den steil ansteigenden Schieferfelsen unterhalb der Burg Katz, mit einzelnen Häusern am Berg, darunter einer Hausreihe mit der Gasse und gegenüberliegender Stadtmauer zum Rhein hin. An dieser Stadtmauer wurden kleine Ställe und Schuppen angebaut, in dem Kleinvieh, vor allem Ziegen gehalten wurden. Als die Bahnstrecke Lahnstein-Rüdesheim gebaut wurde, mussten unterhalb der Felsen Kirche und etliche Häuser weichen und neue wurden auf der abgetragenen, alten Stadtmauer errichtet. Davor baute man die B 49-Rheinstraße mit einer Kleinbahn. Letztere wurde später ans Ufer des Rheins verlegt und Ende der 50er jahre stillgelegt.
Als die neuen Häuser am Rhein errichtet waren, wurde die Gasse in "Große Burgstrasse" und die Weiterführung hinter dem "Plan", (altem Marktplatz), als Kleine Burgstraße bezeichnet.
Erst nach einer Bürgerbefragung einigten sich die Herren im Rathaus im vergangenen Jahrzehnt auf die immer inoffiziell verbliebene Bezeichnung Gäsegass, die ihnen zuvor nicht vornehm gewesen war
Mit Zitat antworten
  #62  
Alt 20.02.2015, 12:44
Benutzerbild von SAM
SAM SAM ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.05.2013
Ort: CH
Beiträge: 597
Standard Lies richtig!

Hier eine kleine Geschichte von mir:


Vor ein paar Tagen klingelte morgens mein Wecker. Ich stellte ihn auf Schlummer, schlief nochmal kurz ein und träumte folgendes:
Ich war mal wieder am Recherchieren, blickte auf meinen Bildschirm und sah folgenden Eintrag: Humpert, Dietrich, jüdischer Pfarrer.

Der Wecker klingelte, ich wachte auf und dachte so bei mir: ok, noch einmal schlummern und notierte mir schnell ins Handy: Humpert, Dietrich (mach ich immer so, wenn ich von irgendwelchen Namen und Orten träume).
Ich schlief nochmal ein und träumte weiter: Im Traum wurde ich richtig laut angeschrieen: Notiere den Namen richtig - lies richtig!!! Ich also nochmals die Website aufgerufen und habe dann gelesen: Humpercht, Dieterich, jüdischer Pfarrer.

Als ich dann endgültig aufstehen musste, fühlte ich mich so richtig ,zusammengeschissen'. Meine erste Handlung war dann, den Namen im Handy richtig zu notieren.
Abends habe ich dann gegoogelt, aber nichts zu dem Namen gefunden (der FN kommt auch bisher nicht in meinem Stammbaum vor).
Aber wer weiss, irgendwann läuft er mir mal bei meiner Ahnenforschung über den Weg...

Ich glaube, ich sollte mal für eine Zeit die Finger von der Ahnenforschung lassen, wenn ich schon im Traum angemeckert werde, weil ich nicht richtig lese


So, ich gebe die Couch für den nächsten frei :-).
__________________
Liebe Grüsse SAM
_________________
Auf Dauersuche :

Stahlbuhk, Stahlbuck, Stalbuc etc vor 1570
N
eber (Lunden SH)
Sternberg (Friedrichstadt SH)
Stinn, Obrikat, Bernhardt (Gumbinnen)
Bouchard, Echement, Faigaux (Gumbinnen u. Bern - CH)
Hohenstein und Buchholtz (Brandenburg a.d. Havel)
Mit Zitat antworten
  #63  
Alt 27.02.2015, 13:13
Benutzerbild von Tunnelratte
Tunnelratte Tunnelratte ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.03.2014
Beiträge: 497
Standard

Zitat:
Zitat von Klingerswalde39_44 Beitrag anzeigen
Hbeide Eheleute sind am 16.7. geboren, er 1920 und sie 1925 und geheiratet haben sie .... richtig, am 16.7.1947. Zwei Geburtstage und den Hochzeitstag an einem Tag feiern, das spart Dollars.

Wenn man jetzt auch noch die Kinderplanung so hinbekommen hätte ...
die Eltern eines Studienfreundes hatten auch am selben Tag Geburtstag, eine Ihrer Enkelinnen ebenso an diesem Tag. Gestorben sind die Eltern auch am selben Tag, nur um ein Jahr auseinander

Der Großteil meiner Vaterstammlinie stammt aus Betzingen/Reutlingen, auch heute leben dort noch viele Namensträger (Brucklacher). Einen Teil der Vorfahren hat es aber nach Freudenstadt in den Schwarzwald verschlagen, besser gesagt einen, der dort dann Knabenschulmeister wurde. Er war der erste Lehrer in einem Bauerng-/ Handwerkereschlecht, aber ihm folgten noch einige weitere Lehrer nach. ZUm Beispiel mein Urgroßvater und zwei seiner Brüder, Mein Onkel und meine Tante, und meine Schwester. Einer der Söhne des Knabenschulmeisters erwarb einen Hof, der aus einer alten Rußhütte hervorgegangen ist. Die Nachkommen erweiterten das Gehöft um Scheunen und ein Wohngebäude. Weitere Generationen kauften oder bauten Häuser an anderer Stelle in Freudenstadt. Der Urspüngliche Hof, Schwanenhof genannt, wurde allerdings 1979 abgerissen um einem Tunnelprojekt Platz zu machen. Nur die alte Rußhütte blieb noch stehen. Alle anderen Gebäude die von Vorfahren oder Verwandten in Freudenstadt erworben oder gebaut wurden sind mittlerweile abgerissen. ABer der Ursprung, die alte Rußhütte steht noch.
http://www.buergeraktion-fds.de/star...usshuette.html
Zuletzt war ich 1981 als Kind bei der Beerdigung einer Großtante dort. Schon damals fand ich es schade, das es den "legendären" Schwanenhof nicht mehr gab. Aber ein Teil ist erhalten und im Spommer werde ich dort hin fahren :-D
__________________
wenn man den Nachbarshund zum angeln mitnimmt, ist wenigstens die Köterfrage geklärt

Geändert von Tunnelratte (27.02.2015 um 13:24 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 27.02.2015, 15:55
Dominik Dominik ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.06.2011
Beiträge: 767
Standard

welch Ironie dass der Hof der Vorfahren der Tunnelratte ausgerechtnet einem Tunnelprojekt zum Opfer fiel ^^
Mit Zitat antworten
  #65  
Alt 27.02.2015, 20:35
Karle Karle ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.08.2009
Beiträge: 144
Standard

Zitat:
Zitat von Dominik Beitrag anzeigen
welch Ironie dass der Hof der Vorfahren der Tunnelratte ausgerechtnet einem Tunnelprojekt zum Opfer fiel ^^
...
und tragisch ist: das Projekt wurde nie umgesetzt.

Der Rußhof gehört der Stadt und verfällt. (Mein Stand, hat sich was geändert?)

Kopfschüttelnd

grüßt aus dem Schwarzwald

Karle
Mit Zitat antworten
  #66  
Alt 07.03.2015, 09:11
Benutzerbild von Tunnelratte
Tunnelratte Tunnelratte ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.03.2014
Beiträge: 497
Standard

:-D ja welche ironie ;-)

Das Rußhaus verfällt, das ist auch mein Stand der Dinge. Ich hoffe der örtliche heimatverein kümmert sich um den Erhalt. Was daraus werden kann sieht man in Baiersbronn.
An den alten Schwanenhof erinnert sonst nur noch die Schwanenstraße....
__________________
wenn man den Nachbarshund zum angeln mitnimmt, ist wenigstens die Köterfrage geklärt
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 09.03.2015, 08:12
Leineweber12 Leineweber12 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.08.2010
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 1.145
Standard

Anfang des Jahres habe ich beim ungezielten Durchstöbern von Archion einen Heiratseintrag meiner Ahnen aus 1715 gefunden, den ich seit Jahren gesucht und schon fast aufgegeben hatte. Es war eine ganz kleine Gemeinde, auf die ich so niee gekommen wäre. Ich habe das Buch ziellos mittendrin "aufgeschlagen" und da standen sie. Dann tauchte vor meinem "geistigen Auge" das Bild von einem Mann mit langer Lockenperücke und einer Frau mit strengem Scheitel auf und lächelten mich an, als ob sie mir sagen wollten: "Schön, dass du uns gefunden hast..". Meine Kinder meinten, es wäre jetzt vielleicht an der Zeit, mit der Ahnensuche zu pausieren, wenn mir schon die Geister erschienen...
Ich warte jetzt auf die Erfindung von Gedankenscanner, um das Bild auszudrucken und mir in Öl gemalt an die Wand zu hängen
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 09.03.2015, 17:27
Benutzerbild von elwetritsche
elwetritsche elwetritsche ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.03.2013
Ort: Guntersblum / Rheinhessen
Beiträge: 900
Standard

Leineweber - Deine Kinder haben unrecht!
Jetzt erst recht!!!

__________________
Liebe Grüße
Elwe

Mit ihren Feld- (Rheinhessen), Wald- (Westerwald) und Wiesen- (Kreis Groß-Gerau) Ahnen.
Mit Zitat antworten
  #69  
Alt 09.03.2015, 18:39
Leineweber12 Leineweber12 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.08.2010
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 1.145
Standard

Hallo elwetritsche,
so hatte ich mir das gedacht mit dem Scannen. Hast Du da ein Patent drauf??
Grüße von Leineweber
Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 09.03.2015, 21:19
Benutzerbild von ilandara
ilandara ilandara ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2015
Beiträge: 271
Standard

Ich finde einige Eurer Geschichten hier sehr schoen und spannend und manche geben mir auch ein bisschen Gaensehaut.
Ich bin ueberzeugt davon dass Dinge manchmal passieren weil man darauf hingewiesen werden soll.
Es geht sicherlich um tief verwurzelte Informationen, die aber unbewusst heraufgelockt werden.
Bitte schreibt mehr solcher Erlebnisse!!

Geändert von ilandara (09.03.2015 um 21:25 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:18 Uhr.