Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Erfahrungsaustausch - Plauderecke
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #181  
Alt 03.06.2017, 11:48
offer offer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.08.2011
Beiträge: 949
Standard

Aaaaaaaaaaaahhhhhhhhhhhhhhrrrrrrrrrrrggggggggg...
...wenn der Rechner meint, mit willkürlichen Resets einem das Leben vermiesen zu müssen.
__________________
This is an offer you can't resist!
Mit Zitat antworten
  #182  
Alt 05.06.2017, 15:37
katrinkasper
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Guten Tag,
schreien, wenn mehrere Beiträge gelöscht werden.
Und Minuten später taucht einer davon wieder auf.
Schöne neue Welt.
Mit Zitat antworten
  #183  
Alt 05.06.2017, 15:56
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 4.743
Standard

Zitat:
Zitat von katrinkasper Beitrag anzeigen
Guten Tag,
schreien, wenn mehrere Beiträge gelöscht werden.
Und Minuten später taucht einer davon wieder auf.
Schöne neue Welt.
Aber doch bitte nicht gleich schreien - ist ja alles wieder o.k.
Auch beim Moderieren kann einem mal ein Irrtum unterlaufen.
Den habe ich aber wieder eliminiert und das Thema auf die zur Anfrage relevanten Beiträge reduziert.
Sorry!
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
  #184  
Alt 06.06.2017, 00:39
Benutzerbild von renatehelene
renatehelene renatehelene ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.01.2010
Ort: Berlin Germany
Beiträge: 1.719
Standard

Hallo,

am 1.6.2017 habe ich einem Forenmitglied zwei StA Urkunden direkt
an ihre email Anschrift gesendet. Und - bis jetzt kein DANK -
__________________
Renate aus Berlin
Mit Zitat antworten
  #185  
Alt 06.06.2017, 17:01
Benutzerbild von Matthias Möser
Matthias Möser Matthias Möser ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.08.2011
Ort: Seit 1967 mit Unterbrechung 1985/86 in Baden-Baden in 69412 Eberbach/Neckar
Beiträge: 1.995
Standard

Zitat:
Zitat von renatehelene Beitrag anzeigen
Hallo,

am 1.6.2017 habe ich einem Forenmitglied zwei StA Urkunden direkt
an ihre email Anschrift gesendet. Und - bis jetzt kein DANK -
Sowas ist wirklich enttäuschend und unhöflich....
Undank ist der Welt Lohn.

Gruß
Matthias
__________________
Suche nach:
Gernoth in Adelnau, Krotoschin, Sulmierschütz (Posen)
und Neumittelwalde/Kruppa (Schlesien)
Spaer/Speer in Maliers, Peisterwitz, Festenberg, Gräditz u. Schweidnitz (Schlesien)
Benke in Reichenbach, Dreissighuben, Breslau (Schlesien)
Aust in Ernsdorf, Peterswaldau, Bebiolka in Langenbielau (Schlesien)
Burkhardt in Nieder-Peterswaldau (Schlesien)
Schmidt in Nesselwitz u. Wirschkowitz im Kreis Militsch (Schlesien)
Mit Zitat antworten
  #186  
Alt 06.06.2017, 18:48
Benutzerbild von Tunnelratte
Tunnelratte Tunnelratte ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.03.2014
Beiträge: 497
Standard

oha, das ist sehr unschön @renatehelene

Kann heute auch mal bischen schreien, hat zwei Gründe:

1: Wegen eines lange zurückliegenden Anfängerfehlers, kann ich sehr warscheinlich einen großen Ast meines Stammbaums als "interessant, aber hoppala, doch nicht die Vorfahren" wegheften/speichern/löschen.

Das kann passieren, wenn man Sich auf ungeprüfte auf Smart/Recordmatches verläßt.
Naja, am Anfang freut man Sich ja drüber, das mann gut vorankommt, und läßt dann schonmal die Sorgfalt etwas schleifen, aber irgendwann kopmmt der Bumerang wider zurück.

So jetzt bei mir, denn die Eltern des Vaters meiner väterlichen Großmutter sind ganz andere, als ich in der Datei stehen habe, die Geburtsdaten passen, die Vornamen passen, aber diese UrUrgroßmutter hatte eben doch einen ganz anderen Mädchennamen.
Das ganze sehe ich jetzt aber nicht als Weltuntergang an, denn es führt zum zweiten mal schreien:

2: das Paar das ich für den Bruder und die Schwägerin meines Urgroßvaters hielt, sind in Wirklichkeit seine Eltern. Und Schwupps, habe ich von einem weiteren Ururgroßelternpaar jeweils ein Portraitbild:
__________________
wenn man den Nachbarshund zum angeln mitnimmt, ist wenigstens die Köterfrage geklärt
Mit Zitat antworten
  #187  
Alt 07.06.2017, 08:10
Benutzerbild von OlliL
OlliL OlliL ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.02.2017
Ort: NRW
Beiträge: 1.500
Standard

Ich habe gestern erfahren, dass das Grab meiner 1910 und 1916 verstorbenen Urururgroßeltern sowie dem in den 1960er Jahren verstorbenen UrUrgroßonkel samt Frau ca. 2014 abgeräumt und neu vergeben wurde.



Wenigstens wurden der Grabstein und die Grabsäule durch einen Steinmetz sichergestellt und sollen evtl. irgendwann mal in einem Lapidarium ausgestellt werden.....
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Lange, Carl, Großh. Kammerdiener.jpg (151,8 KB, 48x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #188  
Alt 07.06.2017, 08:32
AhnenHeike AhnenHeike ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.04.2014
Ort: Meck-Pom.
Beiträge: 160
Standard

Hallo OlliL,
da kannst du ja noch froh sein, dass da noch der Grabstein existiert.
Ich könnte jedesmal "schreien", wenn die Gräber nach den obligatorischen 25 - 30 Jahren eingeebnet werden und die Grabsteine verschwinden
Selbst in Westpreußen sind mittlerweile die alten Grabsteine weggeräumt worden. Nachdem wir im letzten Jahr dort mehr als 10 alte Friedhöfe aufgesucht haben, waren diese Orte als Friedhöfe zwar noch zu erkennen, allerdings waren sämtliche Steine und Grabtafeln nicht mehr zu finden. Das finde ich sehr schade.
__________________
Gebiete der Ahnenforschung:
1. Ostpreußen: Kreise Ortelsburg, Neidenburg (FN: Lukaschik, Powierski, Abt, Lork, Grabowski)
2. Westpreußen: Kreise Berent, Karthaus (FN: Klawitter, Felske, Skibbe, Jahnke, Muschke, Wohlfahrt, Kromke, Ziegert)
Mit Zitat antworten
  #189  
Alt 07.06.2017, 12:46
Peter Riedl Peter Riedl ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 22.05.2017
Beiträge: 52
Standard

Zitat:
Zitat von Omarosa Beitrag anzeigen
Ich kann mal wieder vor Freude schreien.
Habe mir doch glatt weg das Telefonbuch genommen und die Namen raus gesucht,angeschrieben und viel Glück dabei gehabt.
Mein Urgroßvater und derer Ur Ur Großvater väterlicher Seite waren Brüder. Sie freuten sich rießig das es jemanden gibt der sucht und sie benachrichtigt. Sie wussten von nichts was vor dem Großvater war.
Schon die fünfte Person die ich als entfernte Verwandte gefunden habe.
Vorher von meiner Großmutter Seite (vom Vater die Mutter ) auch welche gefunden. Genauso gemacht, Adresse gesucht, Brief geschrieben, angefragt ob Sie diese Personen kennen in ihren Familien. Natürlich hab ich ein paar Daten gegeben, sonst haut es ja nicht hin.das waren die Urenkel von meiner Oma der Bruder. Wüste garnicht das da noch ein Bruder war. Von denen bekam ich einen kleinen Ahnenbaum mit Stempel und so, damit sie 1940 nach Deutschland könnten, Heim ins Reich wie es damals hieß. Es kamen auch negative Nachrichten, die einen wollen nichts damit zu tun haben, die anderen wissen nichts. Nicht jeder kann sich für unser Hoppy begeistern
In diesem Sinne , schönes sonniges Wochenende Euch allen.
Das mit den negativen Nachrichten habe ich neulich auch erlebt. Ich bin auf myheritage angemeldet. Dort habe ich eine Cousine und einen Cousin 6. Grades gefunden, die dort vor Jahren mal einen Stammbaum erstellt haben, aber wohl die letzten Jahre nicht mehr online waren. Ich habe es dann tatsächlich geschafft, sie auf Facebook zu finden. Dass es sich wirklich um die beiden handelt, konnte ich tatsächlich zweifelsfrei feststellen, da man ja auf myheritage zumindest auch die Nachnamen lebender Personen sehen kann und das mit der Freundesliste der beiden absolut übereingestimmt hat. Der Cousin hat sein Profil so eingestellt, dass ihm niemand eine Freundschaftsanfrage schicken kann und ihn auch niemand anschreiben kann. Also konnte ich nur die Cousine anschreiben. Da ich gesehen habe, dass die beiden auf myheritage noch nicht all zu weit in die Vergangenheit vorgedrungen waren (sie hatten auch nur den kostenlosen Basis-Account), habe ich mir gedacht, sie würden sich freuen, wenn ich ihnen Informationen geben kann. Ich habe ihr also auf Englisch geschrieben, dass wir weit entfernt verwandt sind und dass ich ihr Informationen über ihre Vorfahren bis ins 18. Jahrhundert geben kann, falls sie Interesse hat. Und natürlich habe ich ihr auch geschrieben, dass ich sie über myheritage gefunden habe. Sie hat mir dann auf Niederländisch geantwortet. Ich spreche zwar kein Niederländisch, habe aber mal die Wörter übersetzt, die sie mir geschickt hat. Zusammengefasst: Es war eine einzige Schimpftriade mit allen nur erdenklichen Schimpfwörtern. Kurz darauf hat sie mich dann auch noch geblockt. Ich weiß nicht, ob sie vielleicht kein Englisch kann und gedacht hat, dass es eine Spamnachricht ist. Da sie aber ungefähr in meinem Alter ist (also in den 20ern), kann ich mir das irgendwie nicht vorstellen.

Mit Zitat antworten
  #190  
Alt 07.06.2017, 12:47
van Meusern Albinoratzen van Meusern Albinoratzen ist offline
Alias: Horst von Linie 1 / Gerhard L -- Ehemals: katrinkasper / Malu / 484 / Gabriel
 
Registriert seit: 06.07.2016
Beiträge: 282
Standard

Zitat:
Zitat von detailsachse Beitrag anzeigen
Hi,
schreien musste ich heute mehrfach über die evidente Symbiose von Arroganz, Dumm- und Borniertheit einiger Themen-Ersteller in...
Ja, wo wohl?
Hallo,
ich habe mich gerade im Tisch verbissen. Schuld daran haben Personen, die unbelehrbar zu sein scheinen.
Ob die im richtigen Leben dadurch Schiffbruch erleiden?
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
frust

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:05 Uhr.