Wurde schon einmal ein Familienfoto im Internet gefunden?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • KoH
    Erfahrener Benutzer
    • 30.10.2017
    • 786

    Wurde schon einmal ein Familienfoto im Internet gefunden?

    Moin!



    Heute eine Umfrage zum Thema Fotos.
    Habt ihr schoneinmal auf Flohmärkten,in Archiven oder im Internet rein durch zufall Fotos eurer Vorfahren gefunden?


    Damit sind keine bekannteren verwandten wie Bürgermeister gemeint,da dort ja oft Fotos zufinden sind. Diese Umfrage ist für richtige Zufallsfunde.



    Ich hatte einmal das Glück,meinen Urgroßvater im internet wiederzuentdecken.
    160
    Ja, im Internet
    42,50%
    68
    Ja, auf dem Flohmarkt
    0,63%
    1
    Ja, in einem Archiv
    7,50%
    12
    Ja, an mehreren Orten
    3,13%
    5
    Nein, bisher noch nicht
    46,25%
    74
    Das wichtigste: Suche alles zur Familie BETTIN aus Linde,FLatow.
  • DaHa1
    Erfahrener Benutzer
    • 24.12.2017
    • 136

    #2
    Jetzt bin ich erstaunt über das Abstimmungsergebnis, mit mir sind wir 3.

    Ich habe mit nein gestimmt, weil ich über die verschiedenen Suchmaschinen leider noch nie Ergebnisse gefunden habe, also auch keine Foto.
    Allerdings bei MyHeri... haben sehr entfernte Familienmitglieder Fotos hochgeladen von Personen, die zwar weitläufig auch zu mir gehören, die ich aber nicht kannte.
    Danke und herzlichen Gruß von DaHa1

    Suche FN: FIECK, FALKENTHAL, SCHRÖDER, HEINTZE, SCHULT

    Kommentar

    • Niederrheiner94
      Erfahrener Benutzer
      • 30.11.2016
      • 789

      #3
      Guten Abend!


      Jetzt sind es vier, denn ich bin erst jetzt auf diese Umfrage gestoßen. Tatsächlich habe ich über das Forum ein Foto eines Verwandten erhalten (sein Urgroßvater ist mein 4facher Urgroßonkel oder so), der ein Firmenjubiläum feierte und das wurde in der Firmenzeitschrift veröffentlicht. Der User hatte es mir zugeschickt und ich mein, dass es aus einem Archiv stammt. Deswegen habe ich dafür abgestimmt.



      Aus der selben Linie fand ich über Ancestry Fotos von Auswanderern in die USA. Das fiel mir aber erst jetzt ein, wofür ich auch hätte abstimmen müssen.



      Viele Grüße
      Fabian

      Kommentar

      • LisiS
        Erfahrener Benutzer
        • 27.05.2018
        • 1560

        #4
        Waren zwar keine nahen Vorfahren, aber doch noch nicht "aus der Welt"
        Liebe Grüße
        Lisi

        SUCHE Vorfahren:
        Gottfried WERNDL ein Neigerschmidmeister * ~1662 WO??? † 05.09.1745 in Steyr/OÖ
        Ururgroßvater von Josef WERNDL Gewehrfabrikant * 26.02.1831 in Steyr/OÖ † 29.04.1889 in Steyr/OÖ

        Kommentar

        • zummelt
          Erfahrener Benutzer
          • 15.02.2016
          • 510

          #5
          Hallo,

          bei mir waren es Bilder von Familienmitgliedern auf den Karteikarten der EWZ aus den Beständen des Bundesarchivs.

          Steffen
          Beste Grüße
          Steffen

          Kommentar

          • mobby64
            Benutzer
            • 26.08.2016
            • 8

            #6
            Ja, habe auf der Seite eines Schützenvereins Fotos aus einem Familienzweig gefunden. Mitglieder dieser Familie waren dort aktiv.

            Kommentar

            • KoH
              Erfahrener Benutzer
              • 30.10.2017
              • 786

              #7
              Habe heute ein Gruppenbild von 1916 mit meinem ururgroßvater gefunden
              Das wichtigste: Suche alles zur Familie BETTIN aus Linde,FLatow.

              Kommentar

              • Ahrweiler
                Erfahrener Benutzer
                • 12.12.2009
                • 1063

                #8
                Hallo zusammen
                Obwohl ich nie bewusst ein Foto ins Internet gestellt habe fand ich von mir und meiner Schweester einmal ein Foto.
                LG
                Franz Josef

                Kommentar

                • Schischka
                  Erfahrener Benutzer
                  • 10.02.2015
                  • 343

                  #9
                  Ja, auf niewerle.de war auf einem der Friedhofsbilder meine Mutter (u.a.) beim Gucken zu sehen. Nach kurzem Rattern im Kopf und Blättern in der Fotokiste: das Foto hab ich doch selbst gemacht! - Des Rätsels Lösung: mein Großcousin hat es Seitenbetreiberin zur Verfügung gestellt.

                  Kommentar

                  • Friedrich
                    Moderator
                    • 02.12.2007
                    • 11329

                    #10
                    Moin zusammen,


                    ich habe bei Ancestry ein Bild eines meiner Auswanderer gefunden und meine, dass da eine Familienähnlichkeit besteht.


                    Friedrich
                    "Bärgaf gait lichte, bärgop gait richte."
                    (Friedrich Wilhelm Grimme, Sauerländer Mundartdichter)

                    Kommentar

                    • consanguineus
                      Erfahrener Benutzer
                      • 15.05.2018
                      • 5733

                      #11
                      Moin KoH!

                      Mir ist jetzt nicht ganz klar, ob Du Bilder von Vorfahren oder Bilder von Verwandten meinst. Mal sagst Du so, mal anders.

                      Mir ist beides schon untergekommen. Auf diversen Genealogieplattformen habe ich Bilder sowohl von Vorfahren als auch von Verwandten gefunden. Allerdings kann da von Zufall eigentlich nicht die Rede sein, denn ich habe ja absichtlich diese Personen gesucht. Okay, der Zufall bestand vielleicht darin, daß ich keine Bilder erwartet habe.

                      Ich habe im Archiv einen Zeitungsausschnitt gefunden mit dem Bild meines Urgroßvaters. Es ging um einen Nachruf. Der Fund war auch nicht zufällig. Den Nachruf habe ich kurz nach seinem Tod erwartet, gesucht und rasch gefunden. Das Bild war das unerwartete Sahnehäubchen.

                      Bilder der Schwester eines anderen Urgroßvaters samt deren Nachkommen fand ich in einem Buch. Ich habe mir dieses Buch gekauft, weil es darin explizit um die Briefe geht, die sich meine Urgroßtante und ihre Söhne im Ersten Weltkrieg geschrieben haben. Also auch kein Zufall.

                      Bilder meiner Kinder habe ich kürzlich übrigens wirklich zufällig im Internet gesehen. Sie und ihre Mitschüler mußten auf Geheiß der Schulrektorin die Hissung einer Regenbogenfahne bejubeln. Fand ich schon etwas grenzwertig. Erstens hat meine Kinder oder deren Sorgeberechtigte niemand gefragt, ob ihre Konterfeis im Internet veröffentlicht werden dürfen. Und zweitens gehört das von Autoritäten angeordnete Bejubeln irgendwelcher Fahnen für mich in verschiedene nicht so vorzeigenswerte Epochen unserer Geschichte. In diesem Sinne haben wir unsere Kinder jedenfalls erzogen.

                      Viele Grüße
                      consanguineus
                      Suche:

                      Joh. Christian KROHNFUSS, Jäger, * um 1790
                      Carl KRÜGER, Amtmann in Bredenfelde, * um 1700
                      Georg Melchior SUDHOFF, Pächter in Calvörde, * um 1680
                      Ludolph ZUR MÜHLEN, Kaufmann in Bielefeld, * um 1650
                      Dorothea v. NETTELHORST a. d. H. Kapsehden, * um 1600
                      Thomas SCHÜTZE, Bürgermeister in Wernigerode 1561

                      Kommentar

                      • Manjanna
                        Erfahrener Benutzer
                        • 06.07.2018
                        • 185

                        #12
                        Guten Morgen,


                        ich hab mit "ja" gestimmt, weil ich vom Grab meiner Oma Bilder auf einer Internetseite gefunden habe, die eben Grabstätten fotografiert. Erst war ich entsetzt darüber, aber dann auch froh, denn ich war ( wegen persönlichen Gründen) nicht zur Beerdigung! So hab ich wenigstens ein Foto davon.


                        Aber sonst hab ich noch keine Bilder mit Personen gefunden und muss sagen, dass ich auch noch nie selber welche eingestellt habe (ancestry, my her... ect), ich tu mich damit etwas schwer, aber sicherlich würden sich vielleicht auch andere freuen, die eben auch meinen Zweig erforschen, wenn sie Fotos bekommen würden - ich würde mich ja auch freuen!


                        Bleibt gesund!
                        Suche:
                        Werner / König / Müller in Sachsen ( Weidenhain, Dommitzsch, Torgau...)
                        Johannes / Herold / Hinkefuß in Sachsen-Anhalt (Jüdenberg, Oranienbaum, Kakau, Muldenstein...)

                        Kommentar

                        • Melanie_Berlin
                          Erfahrener Benutzer
                          • 31.12.2007
                          • 1300

                          #13
                          Ich habe vor Jahren zufällig zwei Bilder (1x als Kind, 1x als junger Erwachsener) eines Bruders meines Vorfahren bei einem online Auktionshaus mit vier Buchstaben gefunden. Erst war ich unschlüssig, aber dann habe ich sie doch gekauft. Es sind zwei original Bilder auf Pappe und die Familienähnlichkeit ist nicht zu verleugnen. Es wäre schade gewesen, wenn diese Bilder verloren gegangen wären.
                          Viele Grüße,
                          Melanie

                          Kommentar

                          • Alter Mansfelder
                            Super-Moderator
                            • 21.12.2013
                            • 3585

                            #14
                            Hallo zusammen,

                            ich habe mit "nein" gestimmt, da nach Fotos gefragt war. Darüber hinaus habe ich aber vor ein paar Jahren im ZVAB Kupferstiche zweier Leipziger Vorfahren aus dem 16. Jh. entdeckt (und natürlich angekauft).

                            Es grüßt der Alte Mansfelder
                            Gesucht:
                            - Tote Punkte im Mansfelder Land, Harz und Umland
                            - Tote Punkte in Ostwestfalen
                            - Tote Punkte am Deister und Umland
                            - Tote Punkte im Altenburger Land und Umland
                            - Tote Punkte im Erzgebirge, Vogtland und Böhmen
                            - Tote Punkte in Oberlausitz und Senftenberg

                            Kommentar

                            • gki
                              Erfahrener Benutzer
                              • 18.01.2012
                              • 4873

                              #15
                              Im Archiv einer Zeitung hab ich das Konterfei eines Urgroßonkels in seinem Nachruf gefunden.
                              Gruß
                              gki

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X