Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Adelsforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #21  
Alt 25.06.2020, 13:00
knauth knauth ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 10.09.2012
Ort: Leipzig
Beiträge: 136
Standard

Zitat:
Zitat von consanguineus Beitrag anzeigen
Hallo zusammen!

Einen Augsburger Vorfahren habe ich auch, und zwar Stephan Hofbaur/Hoffbauer, welcher wohl um 1590 geboren wurde. Er wirkte als Pastor in der protestantischen Enklave Winningen an der Mosel, wohin man dem Vernehmen nach gerne fähige Leute schickte um das protestantische Pflänzchen dort vor dem Vertrocknen zu schützen. Ob Stephan Hofbaur dem Augsburger Patriziat entstammte, vermag ich nicht zu sagen. Vielleicht kommt jemandem der Name bekannt vor. Einer seiner Söhne, mein Vorfahre, der am 10.05.1625 geborene Johann Peter Hoffbauer zog aus Winningen fort und brachte es in Bielefeld durch Heirat mit Magdalena, der Tochter Johann Beckers, und als Kaufmann und Weinhändler zum reichsten Mann der Stadt. Er starb dort am 13.01.1707. Ein anderer Sohn, wie der Zufall es will, Vorfahre meiner Frau, blieb in Winningen.

Viele Grüße
consanguineus
Hallo consanguineus,

Hofbaur ist mir noch nicht über den Weg gelaufen. Aber vielleicht kommt das noch.

Viele Grüße
Christian
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 25.06.2020, 13:16
knauth knauth ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 10.09.2012
Ort: Leipzig
Beiträge: 136
Standard

Zitat:
Zitat von Bienenkönigin Beitrag anzeigen
Respekt, da merkt man den Unterschied zwischen jemandem, der zielgerichtet weiß, wo er suchen muss, und einem halbscharigen Forscher wie mir

Vielleicht verrätst du mir, wie du auf die Stadtmüllers gekommen bist.
Würde jedenfalls genau treffen, Stadtammann, Wollgewerbe etc.

Danke und viele Grüße,
Bienenkönigin

Hallo Bienenkönigin,

gestern hab ich nur mal schnell bei Google Books geschaut. Das kann man aber nur als Ansatz nehmen:

https://books.google.de/books?id=KCI...attm%C3%BCller

In wie weit bist du bewandert im Umgang mit Kirchenbüchern? Sicher bin ich nicht der einzige, der dir hier im Forum tatkräftige Unterstützung geben kann.

Hier mal ein paar Angaben (siehe auch Anhang):

1. Johann Leonhard von Bogner, *06.03.1742 in Kempten, +1807 Handelsmann in Kempten und Triest

2. Johann Leonhard Bogner, *16.11.1702 in Kempten, +16.08.1778 in Kempten
ab 1773 Bürgermeister, Ratsherr, Handelsmann und Bürger zu Kempten

oo 20.10.1732 in Kempten mit

3. Anna Magdalena Stadtmiller/Stadtmüller, *07.07.1704 in Kempten

4. Johann Jacob Bogner, Fürstl. Stiftskempt. Mundkoch

oo

5. Magdalena Specklin

6. Johann Christoph Stadtmiller/Stadtmüller, +13.02.1725 in Kempten Beisitzer d. Stadtgerichts, Handelsmann, Patrizier und Bürger zu Kempten

oo 06.03.1702 in Kempten

7. Maria Sibylla Schmeltz

10. Lucas Specklin, Kupferschmied und Bürger zu Kempten

14. Melchor Schmeltz,
Beisitzer d. Stadtgerichts, Spitalpfleger, Patrizier und Bürger zu Kempten


https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_...empten_(Allgäu)
https://de.wikipedia.org/wiki/Patriziat_(Kempten)


Viele Grüße
Christian
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg TF Bogner 06.03.1742.jpg (68,8 KB, 4x aufgerufen)
Dateityp: jpg TF Bogner 16.11.1702.jpg (55,9 KB, 2x aufgerufen)
Dateityp: jpg Tf Stadtmüller 07.07.1704.jpg (55,5 KB, 2x aufgerufen)
Dateityp: jpg Tr Bogner-Stadtmüller 20.10.1732.jpg (112,1 KB, 2x aufgerufen)
Dateityp: jpg Tr Stadtmüller-Schmelz 06.03.1702.jpg (55,0 KB, 3x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 25.06.2020, 13:18
knauth knauth ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 10.09.2012
Ort: Leipzig
Beiträge: 136
Standard

und noch zwei Anhänge.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg St Bogner 16.08.1778.jpg (36,7 KB, 4x aufgerufen)
Dateityp: jpg St Stadtmüller 13.02.1725.jpg (47,6 KB, 3x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 25.06.2020, 14:40
Benutzerbild von Bienenkönigin
Bienenkönigin Bienenkönigin ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.04.2019
Ort: Oberbayern
Beiträge: 403
Standard

Zitat:
Zitat von knauth Beitrag anzeigen
In wie weit bist du bewandert im Umgang mit Kirchenbüchern? Sicher bin ich nicht der einzige, der dir hier im Forum tatkräftige Unterstützung geben kann.

Hier mal ein paar Angaben (siehe auch Anhang):
Viele Grüße
Christian
Lieber Christian,
das ist ja wie Weihnachten, vielen Dank!
Kirchenbücher sind eine Herausforderung für mich, wenn die Schrift und die Auflösung nicht optimal sind.
Bisher habe ich mir noch keine Archion-Mitgliedschaft geleistet, ich bin da knausrig und zahle bisher nur Ancestry und mal für eine Geburtsurkunde.

Also war ich vor allem bei den katholischen Vorfahren im oberbayerischen Raum "unterwegs".
Bei der Bogner-Seite war ich aber immerhin auf den Mundkoch und die Specklin (Speckle) gekommen.

Ich werde mir jetzt die Zeit nehmen, das alles abzuschreiben und zuzuordnen.
(Irgendwann sind auch die Kinder alle wieder in der Schule und ich habe meine Ruhe, oder ich kaufe mir demnächst einen eigenen Laptop. Gar nicht so einfach, konzentriert etwas zu verfolgen unter den Umständen...).

Viele Grüße,
Bienenkönigin
__________________
Penkert, Wawrosch (Sudetenland, Böhmen,)
Lehnert (Ansbach, München)
Elch (Allgäu - Kaufbeuren, Kempten, Salzburg)
Müller (Allgäu - Memmingen, Kempten)
Schnell (Lindau)
Demmel, Didusch (Bayersoien, Saulgrub, München)
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 25.06.2020, 15:59
knauth knauth ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 10.09.2012
Ort: Leipzig
Beiträge: 136
Standard

Zitat:
Zitat von Bienenkönigin Beitrag anzeigen
Lieber Christian,
das ist ja wie Weihnachten, vielen Dank!
Kirchenbücher sind eine Herausforderung für mich, wenn die Schrift und die Auflösung nicht optimal sind.
Bisher habe ich mir noch keine Archion-Mitgliedschaft geleistet, ich bin da knausrig und zahle bisher nur Ancestry und mal für eine Geburtsurkunde.

Also war ich vor allem bei den katholischen Vorfahren im oberbayerischen Raum "unterwegs".
Bei der Bogner-Seite war ich aber immerhin auf den Mundkoch und die Specklin (Speckle) gekommen.

Ich werde mir jetzt die Zeit nehmen, das alles abzuschreiben und zuzuordnen.
(Irgendwann sind auch die Kinder alle wieder in der Schule und ich habe meine Ruhe, oder ich kaufe mir demnächst einen eigenen Laptop. Gar nicht so einfach, konzentriert etwas zu verfolgen unter den Umständen...).

Viele Grüße,
Bienenkönigin

Hallo Bienenkönigin,

soweit es nicht nur um ein paar Einträge geht, lohnt sich Archion allemal.
Für mich ist es Gold wert, da bei mir schon einige Ortschaften dabei waren.

Ich kann gern ab und zu mal was nachschauen.

Das Schöne an solchen Linien ist die Quellenlage. Die Kirchenbücher (gerade in Kempten) geben nicht allzu viel Informationen preis. Aber bei diesen Familien lässt sich sicher in der Literatur und in den Archiven mehr finden. Selbst Google Books kann hier hilfreich sein.
Aber dabei kann ich dir nichts abnehmen.

Auf jeden Fall geht es bei dir hier im 17. Jh. noch zu den Familien Dorn, Jenisch, Kesel und König weiter:
https://de.wikipedia.org/wiki/Dorn_(Familie)
https://de.wikipedia.org/wiki/Jenisch_(Familie)
https://de.wikipedia.org/wiki/Kesel_(Familie)
https://de.wikipedia.org/wiki/König_(Familie)

Es geht auch nach Augsburg, wo wir mit Sicherheit Überschneidungen haben.
Ich kann die dir dann weiter Infos per PN schicken.

Viele Grüße
Christian
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:14 Uhr.