Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Aktuelle Umfragen
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Umfrageergebnis anzeigen: Habt Ihr adelige Vorfahren?
Ich habe keine adeligen Vorfahren. 118 51,08%
Laut (Familien)überlieferung habe ich adelige Vorfahren, habe dies aber (noch) nicht überprüft. 16 6,93%
Ich habe durch Forschung die Überlieferung von adeligen Vorfahren nicht bestätigt. 8 3,46%
Ich habe durch Forschung die Überlieferung von adeligen Vorfahren bestätigt. 32 13,85%
Ich habe ohne vorherige Überlieferung adelige Vorfahren gefunden. 52 22,51%
Ich bin selbst adelig. 5 2,16%
Teilnehmer: 231. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #131  
Alt 27.07.2021, 21:00
NAD1970 NAD1970 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 27.07.2021
Beiträge: 5
Standard

Hallo ,
Habe einen Anschluss in den Adel -welcher eindeutig geklärt ist von Dieffenbach zu dem Franz I von Waldeck-Eisenberg
der 2te der Erste Teil ist Klar
Ahnenliste :
Barbara Wohlfahrt geborene Kühorn -Vater Thomas Kühorn ( Vogt )
Großvater Erhard Wohlfahrt
Apotheker Georg Schwarzmann aus Rotenburg ob der Tauber
Nun alles Pfarrer
Johann Georg Hartmann
Johann Georg Supf
Johann Friedrich Supf / Supp
Johann Friedrich Ferdinand Schlez
Ludwig Christian Dieffenbach -Großvater vom Apotheker Karl Dieffenbach
Vater Johann Wilhelm Dieffenbach

In die Vergangenheit
http://www.wolfhard.info/Nobelhochze...ehorn-ca-1500/

Wolfhart, Erhard geb. 1543 gest. 30 Jun 1601 Rothenburg ob der Tauber [91541],Ansbach (Land),Bayern,Deutschland: Genealogische Datenbank Bohrer (genealogie-bohrer.de)

ADEL

Margaretha Gaisberger -Vater Hans V von Gaisberg
Vater Heinrich II von Gaisberg
Vater Fritz V von Gaisberg
Mutter Guta Thumb von Neuburg
Mutters Ahnenliste ( 193 Seiten ) ENDE IST KRASS
Vorfahren Guta Thumb von Neuburg. Eltern. Großeltern - PDF Kostenfreier Download (docplayer.org)

https://docplayer.org/54966351-Vorfa...osseltern.html

Das was offen Ist :

Gab es die Guta Thumb von Neuburg ? als Ehefrau vom Friedrich Gaisberger in Waiblingen ?

Alles irgendwie spannend...

Meine Evangelischen Pastoren Clans sind Dieffenbach und Oeser ( ab Urgroßmutter )

Also bis dann Till Beckmann aus Haan
Mit Zitat antworten
  #132  
Alt 15.08.2021, 00:50
Sebastian901 Sebastian901 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.08.2020
Beiträge: 416
Standard

Hallo,


ich habe meine Urururgroßmutter väterlicherseits Helena Hubertina Bertram aus Setterich in einem Stammbaum mit adeligen Vorfahren gefunden. Der jüngste Adelige im Stammbaum scheint Goswijn van Anstel zu sein, der von 1360 bis 1418 lebte - danach kommt sein Sohn Petrus Leufkens von Merkstein. Merkstein ist in meiner Region, macht also Sinn.
Von den van Anstels aus in Richtung Vergangenheit kommen die von Ballenstedts, danach u.a Mathilde von Schwaben, Mathilde von Frankreich, König Ludwig IV der Überseeische von Frankreich, dann ein paar Generationen zurück Kaiser Ludwig der Fromme von Franken und seine Eltern Karl der Große und Hildegard von Vinzgau.
ich hatte aber nicht das Gefühl, dass das zu weit hergeholt ist. Es gibt keine großartigen geographischen Sprünge zwischen den einzelnen Generationen und anscheinend keine unehelichen Kinder. Die Geschwister der Vorfahren scheinen auch alle aufgelistet zu sein; manchmal sogar Halbgeschwister. Dass ich ascheinend adelige Vorfahren habe, u.a sogar Karl den Großen, das hätte ich jedoch nicht erwartet. Manche Linien im Stammbaum scheinen aber nicht adelig zu sein, bzw. enden schon relativ früh.
__________________
liebe Grüße
Sebastian

Geändert von Sebastian901 (15.08.2021 um 01:45 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #133  
Alt 26.08.2021, 10:24
ahnendavid ahnendavid ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 20.08.2021
Beiträge: 51
Standard

Es wird behauptet, dass die Großmutter meiner Frau ein Kind von einem hochadligen Dichter Prinzen sein soll. Die Urgroßmutter soll beim Prinzen als Kindermädchen gearbeitet haben und soll angeblich vom Prinzen geschwängert worden sein.
Ich hatte Kontakt mit adligen Nachfahren des Prinzen aufgenommen. Denen ist nichts bekannt von der Großmutter.
Ich denke selbst wenn das die adligen Nachfahren wüsten, geben die das nicht zu.

Es gibt eine Doktorarbeit über den Dichter Prinzen.
Der Doktorand hatte mir mitgeteilt , dass es viele Dokumente im Gottorf Schloss in Schleswig über den Dichter Prinzen gibt. Sogar über Lohnabrechnungen von Kindermädchen. Aber beim Suchen in den Akten des Namens der Urgroßmutter bin ich nicht fündig geworden in Gottorf.

Mit DNA Analysen kann man das auch nicht untermauern, da nur männliche Nachfahren da sein müssten.

Geändert von ahnendavid (26.08.2021 um 10:36 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #134  
Alt 26.08.2021, 11:17
Benutzerbild von Bachstelze1160
Bachstelze1160 Bachstelze1160 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.02.2017
Ort: 72531 Hohenstein
Beiträge: 346
Standard

Hallo,


als Reichsstädterin habe ich einige Bürgermeister Urgroßvater, 2 + 3x Urgroßvater in Folge aus einer Nürnberger Zunftfamilie (Jegel Posamentier), und aus meiner Reutlinger Familie (Bantlin Gerber Treibriehmenhersteller für Maschinen im 19. +20.Jahrhundert (mein Vater war Kaufmann und maß die Maschinen in ganz Württemberg, für die die Firmen TR brauchte, oft an Wasserräder verbunden) als U-großväter.

Und mein väterlicher Namensgeber U Opa war Domänenpächter, also Hofgut zum Schloß Haigerloch (SIG) gehörend

Grüßle
__________________
Dank und herzliche Grüße <3

Die Bachstelze


Ich sende einen Dank in den Himmel, wenn ein Pfarrer sich Mühe gab zu schreiben, das freut ihn dann!
Was die Ahnen wohl so alles mitbekommen, was wir wegen Ihnen uns für eine Arbeit machen!!!

Geändert von Bachstelze1160 (26.08.2021 um 11:20 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #135  
Alt 27.08.2021, 15:25
NAD1970 NAD1970 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 27.07.2021
Beiträge: 5
Standard Friedrich Gaisberger und Guta Thumb von Neuburg

Halo ,
Hat einer eine Idee wo man dies überprüfen könnte- Haan ist verdammt weit weg von Waiblingen und Köngen.
Ich würde mich über Tipps freuen , da in den normalen Stammlisten diese Verbindung nicht auftaucht aber von der Lokalität her würde es passen und Sinn ergeben und von den Positionen der Familien auch.
PS : Unfassbare Sprünge gibt es ja öfters bei Theologen zb gestorben in Darmstadt und geboren in Potsdam ( Berchelmann ) und Familie Goertz geboren in Wolfenbüttel.
Kann man die Orts aus Marburg denn adelig nennen ?
Von Twern
Von Petershain -Nette Raubritter
Von Stege
Von Sassen
Von Roßdorf

Was ist ein Freier Bauer - der ist mehr Frei als fast alle Mayerhöfe und Ministerialen = ein Lokal Adliger ?!
Beckmanns vom Hof Steinbeck 12 in Enger
, denn sie haben es immer geschafft sich nicht einkaufen zu müßen !! um Unfrei zu werden!!
Gruß Till
Mit Zitat antworten
  #136  
Alt 27.08.2021, 15:49
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 3.128
Standard

Zitat:
Zitat von NAD1970 Beitrag anzeigen
Was ist ein Freier Bauer - der ist mehr Frei als fast alle Mayerhöfe und Ministerialen = ein Lokal Adliger ?!

Hallo NAD,

ein freier Bauer ist ein freier Bauer. Kein Adeliger.

Viele Grüße
consanguineus
__________________
Suche:

Joh. Christian KROHNFUSS, Jäger, * um 1790
Anton BLANKE, Halbspänner in Kl. Rhüden, * um 1750

Joh. Andr. MAASBERG, Bürger und Windmüller in Peine, * um 1730
Daniel KRÜGER, Amtmann in Bredenfelde, * err. 1729
Georg Melchior SUDHOFF, Pächter in Calvörde, * um 1680
Dorothea v. NETTELHORST a. d. H. Kapsehden, * um 1600
Mit Zitat antworten
  #137  
Alt 27.08.2021, 20:13
NAD1970 NAD1970 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 27.07.2021
Beiträge: 5
Standard Kirchhoved -erster Bischof in Jena

Hallo,
Alle die Kirchhoff-Kerchhoff usw im Stammbaum haben sind adelige weil er ein Graf in Friesland war - nur zuordnen kann man den noch nicht Richtig und sein Bruder ist der Zweig in Schottland Kircpatric und Kilpatric.
Vor 3 Jahren fand ich diese Forscherseite rund um Kirchhoved.
www.kirchhoved.de und traf die dann zum Kirchhoved Treffen in Bamberg -ich kam erst am Samstag an und das Treffen fing am Freitag an.
Nun habe ich in Sachsen einige Kirchhoff Freunde und im Mai werden wir uns in Rotenburg ob der Tauber Treffen.
Also wer Infos zu Kirchhoff und Co hat und braucht dort mal Fragen..
Meine DNA Abgabe an Myheritage und Ancestry hat mir Matches mit amerikanischen Kircpatrics gegeben und andere Verwandte gefunden.
Also bleibt neugierig.
Gruß Till
Mit Zitat antworten
  #138  
Alt 27.08.2021, 21:40
Balduin1297 Balduin1297 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.02.2016
Beiträge: 1.075
Standard

Hallo,
ich halte diese Webseite für sehr unseriös. Es ist unmöglich, dass alle insgesamt etwa 31 000 Namensträger des Namens Kirchhoff und andere Namensvarianten adelig sind. Außerdem wird einfach alles in einen Topf geworfen. Bei so einer großen Anzahl an Namensträger ist es sehr unwahrscheinlich, dass alle miteinander verwandt sind.

Außerdem ist das ostfriesische Häuptlingsgeschlecht namens Cirksena (nicht Kerkhoff) bereits im Jahr 1744 ausgestorben und kann demnach keine Nachkommen haben. Sie waren die Grafen von Ostfriesland.

Und der Clan Kirkpatrick hat seinen Namen von der Kirche St. Patrick in der Gemeinde Closeburn in Dumfriesshire und lebt dort seit dem 9. Jahrhundert. Sie haben also nicht den Namen von einem friesischen Grafen namens Kerkhoff. Und was sollte bitte schön ein Friese im 9. Jahrhundert in Schottland? Laut der Logik der Webseite ist dieser friesische Adelige angeblich mit den Normannen nach Schottland gekommen, aber die normannische Eroberung war erst viel später.

Mit seriöser, chronologischer Ahnenforschung hat das nichts zu tun. Denn es fehlen die Beweise der einzelnen Filiationen.
__________________
Dauersuche:

Oberverwalter August Gustav Julius Müller, * 26.9.1819 Bergen auf Rügen, + nach 1897 Charkow
Ottilie Charlotte v. Twardowsky genannt Hartmann, * 17.5.1825 Riga, + 19.3.1870 Bely Kolodez Gouvernement Charkow
Steuerbeamter Ludwig Stanislaus v. Twardowsky genannt Hartmann * 1790 Polen-Litauen, + 27.5.1848 Riga
Julianne Charlotte Zahn, * 30.1.1805 Preekuln Gouvernement Kurland, + 9.6.1835 Riga
königlich polnischer Oberoffizier Teodor Twardowski h. Ogończyk

Geändert von Balduin1297 (27.08.2021 um 21:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #139  
Alt 31.08.2021, 10:38
ahnendavid ahnendavid ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 20.08.2021
Beiträge: 51
Standard

Was ist ein Freier Bauer - der ist mehr Frei als fast alle Mayerhöfe und Ministerialen = ein Lokal Adliger ?!

....
Ein Beispiel eines freien Bauern:
Als erster ostpreußischer Gutsherr vom Dorf Tharau hob Fabian Abraham von Braxein, der auch noch Kriegsminister und Etatminister unter Friedrich dem Großen war, die Erbuntertänigkeit auf, Jahrzehnte vor der allgemeinen Bauernbefreiung . Seinen Kutscher Gottfried Tobies entließ er als freien Bauern.

Geändert von ahnendavid (31.08.2021 um 10:49 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #140  
Alt 31.08.2021, 14:01
Sbriglione Sbriglione ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.10.2004
Beiträge: 127
Standard

Zitat:
Zitat von NAD1970 Beitrag anzeigen
Hallo,
Alle die Kirchhoff-Kerchhoff usw im Stammbaum haben sind adelige weil er ein Graf in Friesland war - nur zuordnen kann man den noch nicht Richtig und sein Bruder ist der Zweig in Schottland Kircpatric und Kilpatric.
Hallo Till,

ich kann Balduin1297 nur nur darin beipflichten, dass schon angesichts des massenhaften Vorkommens des Familiennamens Kirchhoff eine gemeinsame Abstammung aller Namensvertreter zumindest in der Zeit nach dem Auftauchen von Familiennamen SEHR unwahrscheinlich ist.
Darüber hinaus vermute ich sehr stark, dass es neben der auf der Internetseite angegebenen (und zumindest nicht völlig unwahrscheinlichen) Angabe zur Namensbedeutung durchaus auch noch die mindestens ebenso wahrscheinliche Namensdeutung gibt, dass es sich um jemanden gehandelt hat, der entweder direkt am "Kirchhof" seiner Gemeinde gelebt oder einen der Kirche gehörenden Hof bewirtschaftet hat.
Auch Leute mit einem Nachnamen, wie "Hausmeier" sind deswegen noch lange keine Nachfahren der karolingischen Hausmeier seligen Angedenkens (und noch weniger haben alle Leute mit dem Nachnamen "Meyer" einen gemeinsamen Stammbaum, wie durchaus auch schon mal ein Hobby-Ahnenforscher von sich gegeben hat)!

Auf gemeinsame DNA, von der Du schreibst, würde ich nur in dem Fall etwas geben, wenn es sich um eine identische y-DNA handelt (auch ich habe gar nicht mal so selten "Matches" mit irgendwelchen US-Amerikanern, ohne dass es irgendwelche tatsächlichen Übereinstimmungen in einer noch halbwegs nachweisbaren Entfernung gäbe).
Mit viel Glück lässt sich gemeinsame Abstammung über autosomale DNA gerade so eben bis zu acht Generationen Abstand zum letzten gemeinsamen Vorfahrenpaar belegen, aber dann auch schon mit sehr hoher Fehleranfälligkeit)). Ich habe es sogar schon bei angeblich geringerer Entfernung häufig erlebt, dass mir falsche Matches angezeigt wurden und hatte umgekehrt aber sogar einmal den Fall, dass ich einen gemeinsamen Match mit einem Jungen hatte, mit dem ich - genealogisch eindeutig nachweisbar - sowohl über seinen Vater, als auch über seine Mutter mehrfach (im Abstand von 5 - 9 Generationen, bei denen es sogar gehäuft Cousin-Ehen gab) verwandt bin, ohne, dass ich auf DNA-Ebene auch nur eine schwache Übereinstimmung mit seiner Mutter gehabt hätte...

Also hat hier auch die DNA aller Wahrscheinlichkeit nach eher wenig zu sagen.

Grüße!

Geändert von Sbriglione (01.09.2021 um 12:30 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:13 Uhr.