Einzelnen Beitrag anzeigen
  #7  
Alt 09.02.2019, 16:32
Basil Basil ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.505
Standard

Hallo Manu,

ich habe im letzten Dezember eines dieser Mappenstücke abgerufen. Dazu hatte ich das Onlineformular zur E-Mail-Anfrage genutzt und die Bestandnummer und die Nummer des Mappenstücks angegeben. Ich hatte dabei aber nur um Informationen zu Umfang und Quelle des Inhalts gebeten, da ich annahm, dass ein Reproduktionsauftrag erteilt werden muss und ich erstmal die Kosten abschätzen wollte. Eine nette Dame hat nach wenigen Tagen geantwortet und Angaben zu den Quellen gemacht. Da die Mappe nur 12 Blätter enthält, hatte sie diese gleich eingescannt und mir kostenfrei mitgeschickt (Kleinbetragsregelung).

Der Inhalt meiner Mappe, deren Titel sich auf den sächsischen Herkunftsort meiner Stammahnen bezieht, kommt aus mehreren Quellen. 7 Familienblätter von 4 Einsendern, ein Totenschein und ein KB-Auszug aus Ostpreußen und eine Ahnentafel aus Schlesien. Also eigentlich eine lose Sammlung verschiedener Einsendungen zum FN. Der Ortsbezug im Mappentitel war wohl eher zufällig dem ersten Familienblatt entnommen. Nicht der große Fund, den ich mir erhofft hatte.

Ich kann dir empfehlen, beim Staatsarchiv Leipzig über diesen Link um Informationen zum Inhalt zu bitten. Die scheinen da sehr hilfsbereit zu sein.

Gruß
Basil
__________________
Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön



Geändert von Basil (09.02.2019 um 16:33 Uhr)
Mit Zitat antworten