Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Sachsen Genealogie (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=29)
-   -   Meine toten Punkte im Erzgebirge, Vogtland und angrenzenden Böhmen (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=154240)

christian 14.11.2018 13:45

Zitat:

Zitat von Alter Mansfelder (Beitrag 1134907)
Guten Morgen Christian,

das kann ich Dir leider nicht sagen, da ich Geschwister und Seitenverwandte in den für meine AL unproblematischen Fällen nicht erfasse. Falls Du es noch nicht kennst, dann schau mal für eine erste Orientierung in dieses Buch:

Ewald Rannacher: Familienbuch für die Kirchengemeinde Obercrinitz (mit Lauterhofen und Lauterholz) nach der Kartei von 1940. Kopie der Familienblätter, Leipzig: DZfG 1994


Mein Recherchen liegen schon einige Jahre zurück. Daher ist mir die aktuelle Situation unbekannt. Wende Dich einfach direkt an das Pfarramt.

Es grüßt der Alte Mansfelder


Danke für die schnelle Rückmeldung Alter Mannsfelder.

Hast Du denn einen Thomas Löffler in Deiner AL? Das jedenfalls soll der Vater meiner Maria gewesen sein und der könnte ja ein Sohn Deines Zacharias gewesen sein.

Das Buch soll ja über Fernleihe sogar ausleihbar sein. Nur gibt es davon wohl 4 Bände. Kannst Du sagen, in welchem Band die Familie Löffler wohl zu finden ist?

Das Pfarramt werde ich dann wohl anschreiben und auf eine Antwort hoffen.

Nochmals danke und beste Grüße christian

Betula 14.11.2018 22:42

Hallo Alter Mansfelder,


vielleicht eine Ergänzung (oder auch bekannt) zum FN Schmidt und Kästner aus Bockwa. Es waren früher sehr begütere Familien mit viel Grundbesitz und Bergwerken in Zwickau Bockwa.
FN Schmidt laut der Flurkarte von 1843 > Flurstück 59, Ortsausgang Straße nach Oberhohndorf, Wildenfeld. Besitzer Johann Gotthilf Schmidt. Flurkarte 1875 Besitzer des gleichen Flurstückes mit der Nr.:32 ein Christian Carl Friedrich Schmidt.


FN Kästner 1843 vorwiegend Bergwerbesitzer
Christian Friedrich Kästner Flurstück 16
Carl Gotthilf K. >F. 23
Carl Friedrich K. >F.26 und eingezeichnete Bergwerkbesitzungen
Christiane Rosine verehl. Kästner> F. 95/100
1875
Bruno Kästner
Ferdinand Kästner
Carl Friedrich K. Erben
Ernst Kurt K. Erben



Viele Grüße Betula

Alter Mansfelder 18.11.2018 20:06

Hallo zusammen,

@ Christian: Tut mir leid, mit einem Thomas Löffler kann ich leider nicht dienen.
@ Betula: Danke für die Hinweise. Ich kannte sie noch nicht. So zeitlich nah habe ich jedoch beide Familiennamen nicht.

Es grüßt der Alte Mansfelder

Bergkellner 18.11.2018 23:12

Hallo Alter Mansfelder,

zu Johann Clauss empfehle ich dir die Seite der Müller und Müllersöhne:
hier
Da finden sich Informationen zu Ehefrau und Kindern. Seine Tochter Rosina ist meine Ahnfrau...:wink:

Adam Polmer, der mit Elisabeth Stecher verheiratet war, ist Adam der Ältere.
Mit der Suche nach der Hochzeit wirst du wohl kein Glück haben - wenn sie in Königswalde stattfand, dann in der Kirchbuch-Lücke.Sie fand auch weder in Mildenau noch in Jöhstadt in der fraglichen Zeit statt.
Es gibt für Elisabeth keinen Taufeintrag in Königswalde, weder 1624 noch 1614 noch sonst irgendwann...
Ich tendiere dazu, dass Elisabeth vermutlich aus Jöhstadt stammt - in dieser Zeit gab es mehrere Familien mit Namen Stecher dort. Bin aber noch nicht dazu gekommen, mich damit näher zu befassen.:roll:
Christoph, der Sohn der beiden, geistert in meiner Ahnenlinie.


Lg, Claudia von den bergkellnern

PS: Morgen geht's weiter im Text!

Alter Mansfelder 19.11.2018 09:30

Guten Morgen Claudia,
Zitat:

Zitat von Bergkellner (Beitrag 1136036)
zu Johann Clauss empfehle ich dir die Seite der Müller und Müllersöhne: hier Da finden sich Informationen zu Ehefrau und Kindern. Seine Tochter Rosina ist meine Ahnfrau...:wink:

dann teilen wir uns diesen Strang - die Rosina ist auch meine Vorfahrin:D. Mir geht es hier nur um die unbekannte Herkunft von Johann Claus selbst. Seine beiden Ehefrauen habe ich, auch die Eltern und den mütterlichen Großvater (siehe Beitrag #1, Pistorius) der Pfarrerstochter Trobitzsch.
Zitat:

Zitat von Bergkellner (Beitrag 1136036)
Adam Polmer, der mit Elisabeth Stecher verheiratet war, ist Adam der Ältere. ... Ich tendiere dazu, dass Elisabeth vermutlich aus Jöhstadt stammt - in dieser Zeit gab es mehrere Familien mit Namen Stecher dort. Bin aber noch nicht dazu gekommen, mich damit näher zu befassen.:roll:

Ein interessanter Ansatz. Vielleicht findest Du ja etwas. Da sie Lorenz Stechers Tochter war, kommt vielleicht auch der oben in Beitrag # 4 und 5 genannte Lorenz Stecher in Euba als Vater in Betracht.
Zitat:

Zitat von Bergkellner (Beitrag 1136036)
PS: Morgen geht's weiter im Text!

Schön! Dann bin ich mal gespannt!

Es grüßt der Alte Mansfelder

Bergkellner 19.11.2018 14:19

Zitat:

Zitat von Alter Mansfelder (Beitrag 1136085)
Ein interessanter Ansatz. Vielleicht findest Du ja etwas. Da sie Lorenz Stechers Tochter war, kommt vielleicht auch der oben in Beitrag # 4 und 5 genannte Lorenz Stecher in Euba als Vater in Betracht.

Lorentz Stecher hat nur ein Kind in Königswalde taufen lassen, 1614 seinen Sohn Christoph.
Und ich denke, ich weiß auch warum. Lorentz war mit Barbara, einer der Töchter von Christoff Kluge, dem Richter aus Euba, verheiratet. 1614 heiratete die jüngste der bekannten Kluge-Töchter Maria in Königswalde Zacharias Herberger.
Die älteste Schwester Anna hatte schon 1596 nach Königswalde und in die Rebentisch-Familie eingeheiratet.
Man müsste also in Euba oder Flöha nach einer Elisabeth Stecher suchen...

Ich werde aber auch die Jöhstädter Stecher-Linie nicht so schnell aufgeben.
Vielleicht gibt es ja eine Verbindung zwischen Peter Stecher in Jöhstadt und Lorentz Stecher in Euba.

Was Hans Epperlein betrifft, der auch mein Ahn ist, um den werde ich mich nächstes Jahr im März kümmern, da will ich noch mal im Pfarramt Königswalde vorbeischauen.

Ich halte dich auf dem Laufenden, ist versprochen!:wink:


Lg, Claudia von den bergkellners

Bergkellner 15.03.2019 16:54

Hallo,

ich habe Neuigkeiten zu Lorentz Stecher.

Laut seinem Traueintrag 1599 in Euba stammt er aus Hermsdorf(welches muss man noch herausfinden) und ist der Sohn des bereits verstorbenen Peter Stecher.

Link zu fs

Ich muss mir zwar noch den Original-Eintrag vor Ort ansehen, aber ein Tipp ist es allemal.8-)

Lg, Claudia von den bergkellners

Alter Mansfelder 15.03.2019 22:56

Hallo Claudia,

danke für Deinen Hinweis. Ich hatte ganz vergessen, über den Fortgang in Sachen Lorenz Stecher hier zu berichten.

Tja - geheiratet hat dieser Lorenz Stecher in Euba. Er hat dort aber keine Kinder taufen lassen. Möglich, dass er nach Hermsdorf zurückging. Und fraglich also, ob er derjenige ist, auf den später in Königswalde Bezug genommen wird.

Es grüßt der Alte Mansfelder


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:13 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.