Stadtarchiv Leipzig - Personenstandsregister

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Basil
    Erfahrener Benutzer
    • 16.06.2015
    • 2469

    #91
    Moin Quotient,

    kennst du die Melderegister bei FamilySearch? https://www.familysearch.org/search/...ct_id%3A579115

    Hier zwei Funde zu Friedrich Carl Petersohn und Familie.

    Leipzig Einwohnerregister 1876-1889 O-Q: https://www.familysearch.org/ark:/61...9M-CSLR-B3V2-W
    Neustadt Melderegister 1889 A-Z: https://www.familysearch.org/ark:/61...3Q9M-CS5P-WKDW

    Geburtsort von Friedrich Carl P. war wohl Weltewitz.

    Der 1904 verstorbene Friedrich Karl P. war laut Leipziger Tageblatt 67 Jahre alt. Das wäre das Geburtsjahr 1837, was nicht zum Gesuchten passt.
    Er wohnte außerdem in L-Kleinzschocher. https://digital.slub-dresden.de/werk...762c08c2129df5

    Hast du gesehen, dass das 1903 geborene Kind noch im selben Jahr verstorben ist? Leipzig III Nr. 473

    Wohnanschrift 1903 war St. Privatstr. 43 in Gohlis (Geburt des Sohnes).

    Laut Adressbuch Leipzig 1904 - Petersohn, F.C., Kutscher: https://digital.slub-dresden.de/werk...dlf/90006/1941
    1905 - Karl, Handarbeiter: https://digital.slub-dresden.de/werk...dlf/113212/492
    1906 dann 2x Karl, Privatmann, 1x in Lindenau u. 1x in Volkmarsdorf - und Carl, Kutscher in Eutritzsch. Welcher ist unser Carl?


    Leider gibt es wohl bei den Meldeunterlagen 1890-1910 eine Lücke. Die Einwohnermeldekartei ab 1911 befindet sich im Staatsarchiv Leipzig.
    Das Sächsische Staatsarchiv ist eine obere besondere Staatsbehörde und das zuständige Archiv für Gerichte, Behörden und sonstige öffentliche Stellen des Freistaates Sachsen. Wir erhalten das Archivgut und machen es zugänglich.


    Leipzig-Gohlis ist ein Vorort, der 1890 eingemeindet wurde. Mit den Standesämtern der Vororte gab es bis zu 17 Standesämter.
    Die hatten alle ihre eigenen Zuständigkeitsbereiche.

    Grüße
    Basil
    Zuletzt geändert von Basil; 22.02.2023, 09:59.
    Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
    Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
    Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
    Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön


    Kommentar

    • A Be
      Erfahrener Benutzer
      • 24.03.2011
      • 1305

      #92
      Zitat von Quotient Beitrag anzeigen

      ... was mir noch fehlt sind das Hochzeitsdatum

      Hochzeitsdatum habe ich am 04.09.1883 bereits gefunden (1883: Nr. 995)

      ... Standesamt I. Hier habe ich für Carl den 13.7.1904 gefunden (1904: Nr. 2067).
      Leider wird Carl aber hier Karl geschrieben.
      Für wie erheblich haltet ihr den Fehler von C zu K?

      "L-Go." scheint mir auf Leipzig-Gohlis zu schließen, was auch immer das bedeutet?

      Einen Todesverweis zu Dorothee konnte ich in Leipzig I bis V bis 1942 nicht finden.
      Gibt es Möglichkeiten, Wohnungssitzwechsel nachzuvollziehen?
      Guten Morgen,

      wie jetzt fehlt noch oder doch gefunden

      auf jeden Fall erst mal die Urkunde besorgen und Daten abgleichen ob es der richtige ist, denn es gab mehrere Carl/Karl Petersohn

      Wechsel von Carl zu Karl ist kein Fehler, das gab es häufig
      hier ein Beispiel von einem in Gohlis:
      1904 mehrere mit "C.", einer in Go (Gohlis) Privatstr. 43 I.


      1905 der in Privatstr. 43 I. jetzt mit "K" geschrieben,


      und das wird deiner sein, er steht im "Häuserbuch" als F. C., Kutscher drin

      und 1906 erscheint er dann nicht mehr im Adressbuch

      Wohnsitzwechsel - vielleicht gibt es noch Einwohner Melderegister aus der Zeit?

      LG JoAchim
      Zuletzt geändert von A Be; 22.02.2023, 10:22. Grund: Korrektur

      Kommentar

      • Basil
        Erfahrener Benutzer
        • 16.06.2015
        • 2469

        #93
        Moin nochmal,

        ich habe noch eine Geburt gefunden:

        17.11.1905 (L III Nr. 1349)
        Petersohn, Carl Otto
        Sohn des Kutschers Friedrich Carl P.
        L-Eutritzsch Wittenbergerstr. 65

        Damit wäre der schon erwähnte Kutscher Carl in Eutritzsch ein Friedrich Carl.


        Zitat von Basil Beitrag anzeigen
        Laut Adressbuch Leipzig 1904 - Petersohn, F.C., Kutscher: https://digital.slub-dresden.de/werk...dlf/90006/1941
        1905 - Karl, Handarbeiter: https://digital.slub-dresden.de/werk...dlf/113212/492
        1906 dann 2x Karl, Privatmann, 1x in Lindenau u. 1x in Volkmarsdorf - und Carl, Kutscher in Eutritzsch. Welcher ist unser Carl?
        Könnte es der Gesuchte sein, da er 1904 in Gohlis auch als Kutscher im Adressbuch stand?

        Mal Arbeiter, mal Kutscher, das macht es schwer. Leider kein weiterer Adressbucheintrag nach 1906.


        Nachfrage:

        Was ist über die Kinder bekannt? Wo und wann haben sie geheiratet?
        Lässt sich aus den Heiratseinträgen nichts über den Verbleib der Eltern erfahren?

        Grüße
        Basil
        Zuletzt geändert von Basil; 22.02.2023, 11:01. Grund: Nachfrage
        Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
        Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
        Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
        Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön


        Kommentar

        • Quotient
          Benutzer
          • 21.02.2023
          • 9

          #94
          Hallo,

          Ich konnte jetzt noch nicht alle Quellen von euch durchschauen (die waren mir auf jeden Fall neu, schon einmal danke dafür!). Nur eines kann ich schon jetzt sagen: die einstige Berufsbezeichnung "Güterbodenarbeiter" ist die richtige Person, sofern sich dies später nicht noch geändert hat.

          weitere Kinder die wohl definitiv von Friedrich Carl Petersohn waren:
          1883/4079
          1883/4080
          1885/2087
          1886/5247
          immer als Güterbodenarbeiter eingetragen.

          Ich denke, dass das Todesdatum bei dem die Person der Kutscher ist, wohl nicht zu der von mir gesuchten Person gehört, wohl ein Namenszwilling und damit ist wohl auch mein gefundenes Todesdatum hinfällig.

          Was haltet ihr vom Todeseintrag am 08.02.1902 Reg. 407 . Dort steht als Beruf Handelsmann, das wäre aufgrund der Familiengeschichte sogar möglich. Aber dort steht der Zusatz "ledig", was bedeutet das für die damalige Zeit? War es üblich solche Zusätze zu schreiben wenn die Frau schon verstorben war, ich vermute nicht?

          Der Sohn von Friedrich Carl Petersohn: die Person Carl Richard Petersohn (geb. 17.05.1885 Reg. 2087) ist wahrscheinlich spätestens 1907 nach Deuben bei Wurzen gezogen (1907 war seine Hochzeit) und hat vermutlich auch in der Gegend geheiratet- dort könnten die Eltern entweder im Alter oder vllt. sogar vorher hingezogen sein (reine Vermutung, dort werde ich bei den Sterbeeinträgen noch einmal reinschauen müssen ob sich die Eltern dort finden)

          Dass Friedrich Carl in Weltewitz geboren wurde überrascht mich zwar etwas (angeblich sollte sein Vater Friedrich Petersohn in Wedelwitz wohnen). Ich habe es noch einmal auf meiner Quelle genau gelesen, es steht tatsächlich Wedelwitz dort drauf, aber möglich wäre es ja trotzdem.

          Viele Grüße und ich werde mir eure Quellen noch genauer anschauen.

          Kommentar

          • Basil
            Erfahrener Benutzer
            • 16.06.2015
            • 2469

            #95
            Moin Quotient!

            Zitat von Quotient Beitrag anzeigen
            Was haltet ihr vom Todeseintrag am 08.02.1902 Reg. 407 . Dort steht als Beruf Handelsmann, das wäre aufgrund der Familiengeschichte sogar möglich. Aber dort steht der Zusatz "ledig", was bedeutet das für die damalige Zeit? War es üblich solche Zusätze zu schreiben wenn die Frau schon verstorben war, ich vermute nicht?
            Der Handelsmann Carl Friedrich P. war bei seinem Tod 52 Jahre, 10 Monate und 11 Tage alt. Ergibt das Geburtsdatum 28.03.1849.
            Siehe Leipziger Tageblatt und Anzeiger - Todesfälle Standesamt I - Name ist markiert: https://digital.slub-dresden.de/werk...62c08c2129df5#

            Zitat von Quotient Beitrag anzeigen
            Dass Friedrich Carl in Weltewitz geboren wurde überrascht mich zwar etwas (angeblich sollte sein Vater Friedrich Petersohn in Wedelwitz wohnen). Ich habe es noch einmal auf meiner Quelle genau gelesen, es steht tatsächlich Wedelwitz dort drauf, aber möglich wäre es ja trotzdem.
            Im Leipziger Melderegister steht Wedelwitz, im Neustädter Register steht Weltewitz. Sei gespannt, was im Heiratseintrag steht.
            Beide Orte gehören zum Kirchenkreis Torgau-Delitzsch der Kirchenprovinz Sachsen (EKM).

            Zitat von Quotient Beitrag anzeigen
            Der Sohn von Friedrich Carl Petersohn: die Person Carl Richard Petersohn (geb. 17.05.1885 Reg. 2087) ist wahrscheinlich spätestens 1907 nach Deuben bei Wurzen gezogen (1907 war seine Hochzeit) und hat vermutlich auch in der Gegend geheiratet- dort könnten die Eltern entweder im Alter oder vllt. sogar vorher hingezogen sein (reine Vermutung, dort werde ich bei den Sterbeeinträgen noch einmal reinschauen müssen ob sich die Eltern dort finden)
            Das Datum der Heirat ist bekannt, aber nicht der Ort? Sind die Sterbedaten (Ort/Datum) von Carl Richard bekannt? Wenn er nach Juni 1938 gestorben ist, dann stehen im Sterbeeintrag seine Heiratsdaten inkl. Standesamt/Reg.-Nr.. Und im Heiratseintrag steht dann, wo die Eltern lebten bzw. zuletzt gelebt hatten.

            Noch ein Tipp: zu Registernummern immer das Standesamt angeben. Du hast ja schon festgestellt, dass es nicht nur ein Standesamt in Leipzig gab.

            Grüße
            Basil
            Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
            Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
            Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
            Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön


            Kommentar

            • A Be
              Erfahrener Benutzer
              • 24.03.2011
              • 1305

              #96
              Moin Quotient!
              Moin Basil,

              Zitat von Basil Beitrag anzeigen
              Welcher ist unser Carl?
              Zitat von A Be Beitrag anzeigen
              1904 in Go (Gohlis)
              1905 der in Privatstr. 43 I. jetzt mit "K" geschrieben,
              das wird deiner sein, er steht im "Häuserbuch" als F. C., Kutscher drin
              ich möchte mich da korrigieren, ich denke nicht mehr, dass es der selbe ist,
              und zwar aus folgendem Grund:
              laut Melderegister L.- Neustadt 01.04.1889 „nach Volkmarsdorf“ gezogen
              1888 F. K., Arbeiter, Neustadt, Eisenbahnstr. 11
              > https://digital.slub-dresden.de/werk.../dlf/98401/167

              1890 „Friedrich“, Arbeiter, Volkmarsdorf, Eisenbahnstr. 31
              > https://digital.slub-dresden.de/werk.../dlf/105350/98

              1891 „F. K.“ Güterbodenarbeiter, Volkmarsdorf, Eisenbahnstr. 114 II
              > https://digital.slub-dresden.de/werk...dlf/105336/149
              das Haus Nr. 31 und 114 Ist das gleiche Haus, Haus Nr. hat sich geändert,
              Petersohn K. Maurer, wohnt im gleichen Haus, auch gleiche Etage II.

              1892/93 kein passender Eintrag, da könnten sie nach L. Neustadt gezogen sein?

              1894 C. F., Arbeiter, Neustadt, Ludwigstr. 79 IV.
              > https://digital.slub-dresden.de/werk...dlf/92667/1471

              1895 Friedrich, Grünwarenhdlr., Neustadt, Ludwigstr. 79 (da wird er wohl vom Arbeiter zum Händler)
              > https://digital.slub-dresden.de/werk...dlf/90001/1541

              1896-1903 dann kein passender Eintrag mehr !

              da finde ich die Lücke bis 1904 zu lang, 7 Jahre kein Eintrag und dann erscheint er als Kutscher wieder ?

              das halte ich dann eher für unwahrscheinlich,
              und würde den Kutscher in Gohlis, St. Privatstr. 43 und dann 1906 in Eutritzsch, Wittenbergerstr. 65 I.
              eher ausschließen und denke die sind vorher schon weggezogen.

              LG JoAchim

              Kommentar

              • A Be
                Erfahrener Benutzer
                • 24.03.2011
                • 1305

                #97
                Hallo nochmal,
                Zitat von Quotient Beitrag anzeigen
                Der Sohn von Friedrich Carl Petersohn: Carl Richard Petersohn (geb. 17.05.1885 Reg. 2087) ist wahrscheinlich spätestens 1907 nach Deuben bei Wurzen gezogen (1907 war seine Hochzeit)
                da hab ich mal geschaut, und finde in Deuben bei Wurzen

                1902/05 Deuben bei Wurzen Nr. 38 Petersohn Friedrich, Butterhändler
                > https://digital.slub-dresden.de/werk.../dlf/95475/235

                1909/10 Deuben bei Wurzen Nr. 38 Petersohn Friedrich, Butterhändler
                1909/10 Deuben bei Wurzen Nr. 38 Petersohn Richard, Zigarrenmacher (? der Sohn, 1907 oo)
                > https://digital.slub-dresden.de/werk.../dlf/95215/263

                1913 Deuben bei Wurzen Nr. 38 Petersohn Friedrich, Butterhändler
                1913 Deuben bei Wurzen Nr. 38 Petersohn Richard, Butterhändler
                1921 Deuben bei Wurzen Nr. 38 Petersohn Friedrich, Fellhändler
                1921 Deuben bei Wurzen Nr. 38 Petersohn Richard, Butterhändler
                1926 Deuben bei Wurzen Nr. 38 Petersohn Friedrich, Rentenempfänger (das könnte dann doch vom Alter passen?)

                ? ist der Name der Ehefrau des Carl Richard bekannt?
                1940 Deuben bei Wurzen Nr. 38 Petersohn Minna verw. Händlerin (das könnte die Witwe vom Richard sein)

                LG JoAchim

                Kommentar

                • Pumbaa
                  Erfahrener Benutzer
                  • 25.04.2021
                  • 190

                  #98
                  Hallo Quotient,

                  bin am 7. März im Stadtarchiv.
                  Wenn du mir konkret sagst was ich nachsehen soll dann sehr gerne.


                  Viele Grüße
                  Ramona

                  Kommentar

                  • Quotient
                    Benutzer
                    • 21.02.2023
                    • 9

                    #99
                    Hallo,

                    zum Carl Richard möchte ich sagen: ich weiß alles über ihn, auch Frau, Sterbetag und Hochzeitstag aus überlieferten Dokumenten, es ist also nicht nötig dort weiterzuforschen. Wo die Hochzeit mit seiner Frau stattfand ist nicht bekannt, mein erster Tipp ist aber Standesamt Leulitz da in diesem Einzugsbereich seine Frau lebte (muss ich selber nachgucken, ist ja nicht online). Aus diesem Hochzeitsdokument erwarte ich aber keine Erkenntnisse über den Tod seines Vaters und das Sterbedatum und -ort der Eltern ist ja das, was ich herausfinden möchte.

                    Wenn hier festgestellt wird, dass Friedrich Carl womöglich schon 1896 nicht mehr in Leipzig aufzufinden war, muss ich erst einmal neu nachdenken, was passiert sein könnte. Das würde dann auch nicht mehr zu der These passen, dass er vielleicht zu seinem Sohn Carl Richard gezogen ist, weil sein Sohn zu dieser Zeit gerade einmal 11 Jahre alt war. Es wäre in diesem Fall aber auch nicht auszuschließen, dass bereits der Vater Friedrich Carl 1896 nach Deuben gezogen ist. Unterstützt wird dies dadurch, dass ein Neffe von Karl Richard ebenfalls später in Deuben wohnte, was die These unterstützen könnte, dass bereits Friedrich Carl nach Deuben zog und dort starb.

                    @A Be:
                    Die Tätigkeit Grünwarenhändler ist nicht ganz abwegig, das könnte er wirklich sein und das er in diesem Jahr mit der Tätigkeit begonnen hat, könnte ein Grund gewesen sein, danach von Leipzig nach Deuben gezogen zu sein. Sein Sohn fuhr nämlich später als Händler auch immer von Deuben bis nach Leipzig um dort Waren zu verkaufen und seine Schwiegertochter betrieb einen Gemüsehandel.
                    Der Friedrich Petersohn den du als Rentenempfänger gefunden hast, könnte der Vater sein, besonders wenn er schon in Leipzig zuletzt unter dem Rufnamen Friedrich zuletzt auftauchte.

                    Ich danke euch nichtsdestotrotz für eure Analysen, alleine hätte ich das nie gefunden, die Suche in Großstädten ist echt eine Sache für sich, in Kleinstädten konnte ich mich immer alleine zurechtfinden, aber das ist hier eine andere Hausnummer, wenn dann auch noch Rufnamen sich ändern und Leute mit ähnlichen Namen unterwegs sind, wird es echt schwer.

                    @Pumbaa:
                    Kannst du mir sagen was ein Auszug da kostet? Weil ich wahrscheinlich paar mehr brauche, ist ja alles bisschen unklar hier und ich möchte es gerne auflösen

                    Kommentar

                    • Pumbaa
                      Erfahrener Benutzer
                      • 25.04.2021
                      • 190

                      Hallo Quotient,
                      ein ausgedrucktes A4 Blatt kostet 50 Cent.


                      Viele Grüße

                      Ramona

                      Kommentar

                      • A Be
                        Erfahrener Benutzer
                        • 24.03.2011
                        • 1305

                        Hallo,
                        Zitat von Quotient Beitrag anzeigen
                        zum Carl Richard ...
                        ich weiß alles über ihn, auch Frau, Sterbetag und Hochzeitstag aus überlieferten Dokumenten, es ist also nicht nötig dort weiterzuforschen.
                        ... Aus diesem Hochzeitsdokument erwarte ich aber keine Erkenntnisse über den Tod seines Vaters
                        ... das Sterbedatum und -ort der Eltern ist ja das, was ich herausfinden möchte.
                        leider hast du aber nur das Datum der Heirat von Carl Richard, in der Heiratsurkunde würden noch nützliche Daten stehen,
                        z. B. der Wohnort der Eltern bei der Heirat des Sohnes, und wenn ein Elternteil bereits verstorben sein sollte, wo dieser verstorben ist.
                        Dann könntest du auch eingrenzen, ob der Vater vor oder nach der Heirat des Sohnes verstorben ist und wüstest auch wo man nach im weitersuchen könnte.

                        Die Tätigkeit Grünwarenhändler ist nicht ganz abwegig,
                        … Sein Sohn fuhr nämlich später als Händler auch immer von Deuben bis nach Leipzig um dort Waren zu verkaufen und seine Schwiegertochter betrieb einen Gemüsehandel.
                        Der Friedrich Petersohn den du als Rentenempfänger gefunden hast, könnte der Vater sein, besonders wenn er schon in Leipzig zuletzt unter dem Rufnamen Friedrich zuletzt auftauchte.
                        dann würde das ja gut passen.

                        das Haus in Deuben bei Wurzen gehörte bis 1900 einem Gutsbesitzer Heinrich Haase, letzter Eintrag 1900, bevor die Petersohn ab 1902 im Adressbuch erscheinen.

                        zur Frage nach dem Namen der Ehefrau von Richard:
                        meine Überlegung war eigentlich nur, wer die "Minna, verw. Händlerin" im Adressbuch 1940 sein könnte.

                        Gruß JoAchim

                        Kommentar

                        • Quotient
                          Benutzer
                          • 21.02.2023
                          • 9

                          Hallo Pumba,
                          Sorry dass ich mich bisher nicht gemeldet habe, aber ich war verreist. Wenn du meine Nachricht noch lesen solltest, dann würde ich mich freuen wenn du mir folgende Auszüge besorgen könntest:

                          Heiratsregister: 1883/995

                          Geburtsregister:
                          1883/ No. 4079
                          1883/ No. 4080
                          1885/ No. 2087
                          1886 / No. 5247

                          Sterberegister:
                          1884 / No. 534

                          Sind jetzt nur die Sachen die direkt mit meinem Fall zu tun haben sollten und
                          müsste alles bei Leipzig I sein. Grüße.

                          Kommentar

                          • Pumbaa
                            Erfahrener Benutzer
                            • 25.04.2021
                            • 190

                            Hallo Quotient,
                            diese Woche komme ich leider nicht ins Archiv, bin krank.
                            Nächste Woche Dienstag habe ich neuen Termin und kann dir alles besorgen.


                            Viele Grüße
                            Ramona

                            Kommentar

                            • Nonick
                              Benutzer
                              • 25.01.2021
                              • 21

                              Hallo Pumbaa,

                              ich habe mal eine bitte, wenn du mal wieder im Archiv bist , könntest du für mich was besorgen ?
                              das wäre Geburtsregister Leipzig IV Nr. 277/1898 Der Name wäre Kresyer
                              Vielen Dank schon einmal
                              gruß Nonick

                              Kommentar

                              • Oranienburger
                                Erfahrener Benutzer
                                • 11.09.2017
                                • 151

                                Guten Abend, liebe Helferlein,

                                ich hätte auch die Bitte nach 2 Urkunde zu schauen.
                                Es geht um die Urkunde Leipzig I Nr. 1842/1913 Geburt Richter
                                und Urkunde Leipzig I Nr. 2204/ 1938 Hochzeit Richter/Wenzke.
                                Wäre toll, wenn einer diese Urkunden mal sichten könnte und mir ein Foto schickt.
                                vielen Dank und eine schöne Restwoche
                                Klaus

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X