Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1  
Alt 22.07.2019, 12:17
Sebastian_N Sebastian_N ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 497
Standard Zweiter Teil Brief von 1775

Quelle bzw. Art des Textes: Brief
Jahr, aus dem der Text stammt: 1775
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Leipzig
Namen um die es sich handeln sollte: Johann Gottfried Neumann (Naumann)


Hallo,

ich habe jetzt den zweiten Teil eines Briefes von 1775 bekommen, vgl. hier.

Könnt ihr mir bitte beim Transkribieren der zweiten Seite helfen, s. u.

Vielen, lieben Dank im Voraus!

Beste Grüße

Sebastian

"wohlgeb. … schon … so gnädig, und
gaben mur die Erlaubniß, …, bey …
meiner Kinder der … erbitten zu dürfen.
… mich daher gegenwärtig, mich dafür
gnädiger Erlaubniß in unterthänigkeit zu bedienen,
und dabey ganz… zu bitten, daß hohe
… zu künftigen Donnerstage, als den
5ten …, die … Handlung,
durch …, zu …
ganz gnädig zu … wollen. …
wird mir um … unvergeßlich …, …
mich … bemühen werde, … als auch
den … und wohlgeb. mir
jederzeit … gnädigen Wohl…, und
mehr und mehr gnädiger …
nebst Abstattung,…
von meiner liebsten mit allen …
… hochwürdiger und wohlgeb.

Leipzig,
den 3ten October
1775

unterthänigsten

Johann Gottfried Naumann D."
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Neumann_Johann_Gottfried_Taufe_Tochter_1775_2_Z0109115.jpg (140,6 KB, 17x aufgerufen)
Mit Zitat antworten