Bitte um Hilfe bei Sterbeeintrag in Latein - Walderbach, LK Cham 1733

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Severus
    Benutzer
    • 14.11.2023
    • 61

    [gelöst] Bitte um Hilfe bei Sterbeeintrag in Latein - Walderbach, LK Cham 1733

    Guten Abend liebe Latein-Freunde,

    ich möchte euch um Unterstützung bei der Transkription und Übersetzung des Sterbeeintrag meines Urahns aus der oberpfälzischen Pfarre Walderbach von 1733 bitten.

    (Dritter Eintrag von oben auf der rechten Seite)

    Meine (sicher noch fehlerhafte) Transkription:
    Eodem. Terrae concreditus est Georgius Hecht Inwohner zu Kazenrohrbach, circiter hexa-
    genarius: eius febri affluitus, sostea obstructione albei debilitatus gratiente
    dolores sustinuit cupiens iurta voluntatem XXX omnibus sacris rite provisus,
    ad ultimum usque halitum sibi presens.

    Chat GTP hat darauf folgende Übersetzung geliefert:
    "Am selben Ort wurde Georg Hecht, Einwohner von Kazenrohrbach, ungefähr sechzig Jahre alt, der von Fieber befallen war, durch die Verstopfung des Darms geschwächt, ertrug die Schmerzen geduldig, indem er seinen Willen festigte, mit allen heiligen Sakramenten ordnungsgemäß versorgt, bis zum letzten Atemzug bei Bewusstsein."

    Würde mich über jede Verfeinerung der Transkription und Übersetzung freuen.

    Vielen Dank
    Ralf
  • jebaer
    Erfahrener Benutzer
    • 22.01.2022
    • 2217

    #2
    Eodem. Terrae concreditus est Georgius Hecht Inwohner zu Kazenrohrbach, circiter sexa-
    genarius: prius febri afflictus, postea obstructione alvei debilitatus patient(i)ss(im)e
    dolores sustinuit cupiens iuxta voluntatem Dei dissolvi omnibus sacr(amentt)is rite provisus,
    ad ultimum usque halitum sibi præsens.

    Morgen (Tschuldigung: heut abend) mehr.


    LG Jens
    Zuletzt geändert von jebaer; 09.05.2024, 18:53. Grund: Korrekturen
    Am besde goar ned ersd ingnoriern!

    Kommentar

    • Holzfux
      Erfahrener Benutzer
      • 03.03.2024
      • 236

      #3
      iuxta voluntatem Dei - dem Willen Gottes gemäß

      Kommentar

      • jebaer
        Erfahrener Benutzer
        • 22.01.2022
        • 2217

        #4
        Denselben (Tag) der Erde anvertraut ist Georg Hecht, Einwohner zu Katzenrohrbach, etwa sechzig-
        jährig; zunächst von Fieber betroffen, sodann vom Verschluss des Beckens geschwächt, geduldigst
        ertrug er die Leiden, begierig, gemäß Gottes Willen erlöst zu werden, mit allen Sakramenten gebührend versehen,
        bis zum letzten Atemzug völlig bei sich seiend.

        Würde mich interessieren, in welcher Form Du die Aufgabe an Chat GPT gestellt hast. Deren Lösung liegt nicht weit daneben - finde ich leicht erstaunlich, weil darin einiges enthalten ist, was in Deiner Abschrift gar nicht oder leicht fehlerhaft vorgegeben war.


        LG Jens
        Am besde goar ned ersd ingnoriern!

        Kommentar

        • Severus
          Benutzer
          • 14.11.2023
          • 61

          #5
          Vielen herzlichen Dank für die tolle und schnelle Unterstützung!

          Bei alveus bin ich aber eher bei etwas Gefäßartigen (Alveole - Lungenbläschen), nicht unbedingt beim Becken. Daher fand ich Darm nicht unpassend, vielleicht auch Blase, die sich verschließen können.

          Ich habe den Text, so wie ich es oben gepostet habe (mit dem XXX) bei Chat GTP hereinkopiert und freundlich gebeten: "bitte diesen Text übersetzen". Es ist tatsächlich erstaunlich, wie nahe es an Deine Übersetzung kommt, trotz der Lücken und Transkriptionsfehler...

          Schönen Abend
          Ralf

          Kommentar

          • jebaer
            Erfahrener Benutzer
            • 22.01.2022
            • 2217

            #6
            Naja, ein Becken ist ein Gefäß
            Eben das habe ich hier gebraucht, weil aus dem Text nicht hervorgeht, welches im Unterleib befindliche Organ genau gemeint ist.
            Du hast natürlich Recht, die Lungenbläschen leiten sich vom Diminuitiv alveolus her.

            Es ist tatsächlich erstaunlich, wie nahe es an Deine Übersetzung kommt, trotz der Lücken und Transkriptionsfehler...
            Bedeutet im Umkehrschluss natürlich, dass Chat GPT bei dem "geschwindelt" hat, was es nicht "lesen" konnte.


            LG Jens
            Am besde goar ned ersd ingnoriern!

            Kommentar

            • Severus
              Benutzer
              • 14.11.2023
              • 61

              #7
              Zitat von jebaer Beitrag anzeigen
              Bedeutet im Umkehrschluss natürlich, dass Chat GPT bei dem "geschwindelt" hat, was es nicht "lesen" konnte.
              Das nennt man dann nicht mehr "schwindeln" sondern Intelligenz...

              Kommentar

              Lädt...
              X