Beruf auf Heiratsurkunde

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • urmely
    Benutzer
    • 08.06.2018
    • 71

    [gelöst] Beruf auf Heiratsurkunde

    Quelle bzw. Art des Textes: Heiratsurkunde
    Jahr, aus dem der Text stammt: 1823
    Ort und Gegend der Text-Herkunft: Neumagen



    Hallo,

    ich bräuchte noch einmal Eure Hilfe beim Lesen eines Berufes auf einer Heiratsurkunde. Ich habe ihn rot unterstrichen. Alles andere war kein Problem. Vielleicht ist jemand hier, der mir beim lesen helfen kann.

    Schon einmal Herzlichen Dank im voraus für Eure Hilfe.

    Viele Grüße
    Angehängte Dateien
  • benangel
    Erfahrener Benutzer
    • 09.08.2018
    • 4398

    #2
    Hallo,

    ich lese Glaßner.
    Als Ahnenforscher stößt man oft auf alte Berufe oder Berufsbezeichnungen, die man heute nicht mehr kennt. Hier finden Sie die entsprechenden Bedeutungen.
    Zuletzt geändert von benangel; 11.04.2022, 12:29.
    Gruß
    Bernd

    Kommentar

    • Kasstor
      Erfahrener Benutzer
      • 09.11.2009
      • 13440

      #3
      Ich auch.

      Thomas
      FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Suderburg)

      Ceterum censeo progeniem hominum esse deminuendam

      Kommentar

      • urmely
        Benutzer
        • 08.06.2018
        • 71

        #4
        Hallo benagel, Hallo Kasstor,


        vielen Dank für Eure Hilfe


        Viele Grüße

        Kommentar

        Lädt...
        X