Ist das der richtige Taufeintrag?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Whodunit
    Erfahrener Benutzer
    • 14.09.2008
    • 198

    Ist das der richtige Taufeintrag?

    Hallo zusammen,

    über Umwege habe ich endlich herausgefunden, dass mein Vorfahr Johann Jakob Rabe am 14.06.1736 in Oberkaufungen (bei Kassel) geboren sein soll. Das ist in einem älteren Dokument am Rande erwähnt. Im Kirchenbuch von Oberkaufungen finde ich folgenden Eintrag zu der Zeit (falls ich das richtig lese):

    [Anno 1736]
    den 18. d[es] Junij Meister Joh[ann] Raabe ein Söhnl[ein] tauffen und
    durch seinen Schwager Hanß(?) Jacob Volenker(?)
    der h[eiligen] t[aufe] Vortragen laßen
    (s. Anhang, 2. Eintrag)

    Mehr gibt dieser Taufeintrag nicht her. Könnte dies der gesuchte Johann Jakob Ra(a)be sein, dessen Vater Johann und Taufpate Jacob hieß? Die Mutter könnte eine geb. Volenker (oder was auch immer da steht) sein. Was meint ihr dazu?

    Ich komme leider an keine anderen sicheren Informationen zu Johann Jakob Raabe, da er in Kassel verstorben ist, wo jegliche KB zerstört worden sind. Laut Heiratseintrag aus Oberkaufungen war sein Vater in der Tat ein Johann. Außerdem war er Feldwebel bei der hochfürstlichen Leibgarde zu Fuß, Fourier bei der 1. Batallionsgarde (ist das diese?), und später Pedell der hochfürstlichen Geheimer Kriegs- und Landeskanzlei. Daher könnten zu ihm noch irgendwo Informationen schlummern, die mir bisher verborgen geblieben sind. Hat jemand eine Ahnung, wo so etwas aufgezeichnet worden ist?

    Vielen Dank im Voraus!
    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von Whodunit; 18.09.2019, 18:40. Grund: Zusätzliche Infos
    Viele Grüße,
    Daniel.


    Suche alles zu folgenden Namen:
    Gauler (Allendorf), Grau (Spangenberg), vom Hagen (Allendorf),Hom/Tröster (Böhmen), Simmchen (Schlesien), Kadner (Oberlosa), Kambach (Schlesien), Krauße (Thossen), Rudorf (Schönlind), Schimmelpfennig (Eschwege), Zülch (Sontra)
  • Basil
    Erfahrener Benutzer
    • 16.06.2015
    • 2455

    #2
    Hallo Daniel,

    zu deiner Frage zum Taufeintrag kann ich leider nichts beitragen. Vielleicht kann jemand anderes mit einer Einschätzung weiterhelfen.

    Zitat von Whodunit Beitrag anzeigen
    Außerdem war er Feldwebel bei der hochfürstlichen Leibgarde zu Fuß, Fourier bei der 1. Batallionsgarde (ist das diese?), und später Pedell der hochfürstlichen Geheimer Kriegs- und Landeskanzlei. Daher könnten zu ihm noch irgendwo Informationen schlummern, die mir bisher verborgen geblieben sind. Hat jemand eine Ahnung, wo so etwas aufgezeichnet worden ist?
    Das von dir verlinkte 1. Garde-Regiment zu Fuß war ein preußisches Regiment und hatte mit Hessen-Kassel nichts zu tun. Gemeint sind vermutlich die hessischen Leibgarde zu Fuß (auch Dritte Garde), und Erste Garde zu Fuß (auch Erstes Bataillon Garde). Der Link unter Quellen führt zum Hessischen Staatsarchiv Marburg.

    Viele Grüße
    Basil
    Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
    Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
    Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
    Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön


    Kommentar

    • Whodunit
      Erfahrener Benutzer
      • 14.09.2008
      • 198

      #3
      Zitat von Basil Beitrag anzeigen
      Das von dir verlinkte 1. Garde-Regiment zu Fuß war ein preußisches Regiment und hatte mit Hessen-Kassel nichts zu tun. Gemeint sind vermutlich die hessischen Leibgarde zu Fuß (auch Dritte Garde), und Erste Garde zu Fuß (auch Erstes Bataillon Garde). Der Link unter Quellen führt zum Hessischen Staatsarchiv Marburg.
      Aha, danke schön. Da scheint es tatsächlich Informationen dazu zu geben. Hier ist eine Liste von Soldaten in der Ersten Bataillonsgarde angegeben, allerdings gibt es keinen Zugang. Meinst du, diese Liste liegt im Staatsarchiv Marburg? Eine Online-Version wäre mir natürlich noch lieber.
      Viele Grüße,
      Daniel.


      Suche alles zu folgenden Namen:
      Gauler (Allendorf), Grau (Spangenberg), vom Hagen (Allendorf),Hom/Tröster (Böhmen), Simmchen (Schlesien), Kadner (Oberlosa), Kambach (Schlesien), Krauße (Thossen), Rudorf (Schönlind), Schimmelpfennig (Eschwege), Zülch (Sontra)

      Kommentar

      • salami
        Erfahrener Benutzer
        • 29.11.2008
        • 677

        #4
        Zitat von Whodunit Beitrag anzeigen
        [Anno 1736]
        den 18. d[es] Junij Meister Joh[ann] Raabe ein Söhnl[ein] tauffen und
        durch seinen Schwager Hanß(?) Jacob Volenker(?)
        der h[eiligen] t[aufe] Vortragen laßen
        (s. Anhang, 2. Eintrag)

        Mehr gibt dieser Taufeintrag nicht her. Könnte dies der gesuchte Johann Jakob Ra(a)be sein, dessen Vater Johann und Taufpate Jacob hieß? Die Mutter könnte eine geb. Volenker (oder was auch immer da steht) sein. Was meint ihr dazu?
        Hallo Daniel,

        wenn in einem Taufeintrag kein Name des Kindes steht, dann hat es normalerweise den Vornamen des Taufpaten erhalten, in diesem Fall also "Hans Jacob" = "Johann Jacob". (Ich hoffe, ich habe Deine Frage richtig verstanden.)

        Kommentar

        • salami
          Erfahrener Benutzer
          • 29.11.2008
          • 677

          #5
          Zu den Militärunterlagen: Die Akte, die Du gefunden hast, müsstest Du im Staatsarchiv Marburg einsehen oder dort bestellen. Was aber im Internet ist, sind die Militärgrundbücher (leider erst später beginnend) und die Maß- und Rangierbücher, für Dich dieser Bestand. Die Mormonen haben die Filme freigegeben unter Hessen - Military records (falsch als Großherzogtum eingeordnet). Es ist nicht ganz leicht, sich darin zurechtzufinden. Für Dich interessant dürfte die Filme 896258, 896259 und weiter sein. Hier z.B. gibt es jedenfalls 1770 in der Kompanie von Obrist von Jungkenn einen Feldwebel Rabe, 34 Jahre alt.

          Kommentar

          • Whodunit
            Erfahrener Benutzer
            • 14.09.2008
            • 198

            #6
            Zitat von salami Beitrag anzeigen
            Hallo Daniel,
            wenn in einem Taufeintrag kein Name des Kindes steht, dann hat es normalerweise den Vornamen des Taufpaten erhalten, in diesem Fall also "Hans Jacob" = "Johann Jacob". (Ich hoffe, ich habe Deine Frage richtig verstanden.)
            Ja, du hast mich richtig verstanden. Ich denke mittlerweile auch, dass der Eintrag der richtige ist. Ich habe in diesem KB auch noch viele weitere Einträge gefunden, wo nur der Taufpate erwähnt ist.

            Zitat von salami
            Zu den Militärunterlagen: Die Akte, die Du gefunden hast, müsstest Du im Staatsarchiv Marburg einsehen oder dort bestellen. Was aber im Internet ist, sind die Militärgrundbücher (leider erst später beginnend) und die Maß- und Rangierbücher, für Dich dieser Bestand. Die Mormonen haben die Filme freigegeben unter Hessen - Military records (falsch als Großherzogtum eingeordnet). Es ist nicht ganz leicht, sich darin zurechtzufinden. Für Dich interessant dürfte die Filme 896258, 896259 und weiter sein. Hier z.B. gibt es jedenfalls 1770 in der Kompanie von Obrist von Jungkenn einen Feldwebel Rabe, 34 Jahre alt.
            Herrlich! Da werde ich mich wohl mal reinlesen müssen. Vielen Dank für die Hilfe.
            Viele Grüße,
            Daniel.


            Suche alles zu folgenden Namen:
            Gauler (Allendorf), Grau (Spangenberg), vom Hagen (Allendorf),Hom/Tröster (Böhmen), Simmchen (Schlesien), Kadner (Oberlosa), Kambach (Schlesien), Krauße (Thossen), Rudorf (Schönlind), Schimmelpfennig (Eschwege), Zülch (Sontra)

            Kommentar

            Lädt...
            X