#1  
Alt 28.02.2017, 10:57
Simone99 Simone99 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.08.2015
Beiträge: 713
Standard Sterbeintrag Formulierung

Jahr, aus dem der Begriff stammt: 1848
Region, aus der der Begriff stammt: Sachsen-Anhalt



Hallo zusammen

In einem Sterbeeintrag von 1848 folgende Formulierung gelesen......" Wittwe des weiland Kleinfröhners Christoph Bretschneider".

Was ist mit dem Wort "weiland" gemeint? Dies ist mir schon öfters begegnet.
Was heisst "Kleinfröhner"? Ist dies eine alte Berufsbezeichnung? Hatte auch an eine Ortsbezeichung gedacht, aber diesbezüglich nichts gefunden.
Vielen Dank für eure Unterstützung und viele Grüsse
Simone
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 28.02.2017, 11:10
Mariolla Mariolla ist offline weiblich
 
Registriert seit: 14.07.2009
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 1.699
Standard

Hallo Simone,
weiland = verstorbenen
Wittwe des (verstorbenen)> weiland Kleinfröhners Christoph Bretschneider
Was Kleinfröhners bedeutet, kann ich Dir leider nicht sagen.
Vermutlich regional bedingt und so ähnlich wie Kossät.
Viele Grüße Mariolla
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 28.02.2017, 11:16
Simone99 Simone99 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.08.2015
Beiträge: 713
Standard

Danke, Mariolla, für deinen Info bezüglich weiland. Kleinfröhner könnte wirklich eine Berufsbezeichung sein. Die von mir genannten lebten in Dieskau, Sachsen - Anhalt. In allgemeinen alten Berufsbezeichungen habe ich bisher leider nichts gefunden.

Simone
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 28.02.2017, 11:29
Mariolla Mariolla ist offline weiblich
 
Registriert seit: 14.07.2009
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 1.699
Standard

Hallo Simone,
, sie lebten ja damals gleich bei mir um die Ecke.
Viele Grüße Mariolla
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 28.02.2017, 11:42
Simone99 Simone99 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.08.2015
Beiträge: 713
Standard

Hallo Mariolla, ja ich weiss

Simone
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 28.02.2017, 12:16
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 25.265
Standard

Hallo,

zum Fröhner siehe hier: http://woerterbuchnetz.de/cgi-bin/WB...&lemid=DF02860
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 01.03.2017, 14:53
Benutzerbild von henrywilh
henrywilh henrywilh ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2009
Ort: Weserbergland
Beiträge: 11.558
Standard

Nur nebenbei:

"weiland" (in verschiedenen Schreibweisen) hat zwar in Kirchenbucheinträgen immer den indirekten Sinn, dass derjenige verstorben ist. Aber die direkte Bedeutung des altertümlichen Ausdruckes ist:

ehemals, einstmals, seinerzeit
__________________
Schöne Grüße
hnrywilhelm
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 01.03.2017, 17:44
Benutzerbild von Huber Benedikt
Huber Benedikt Huber Benedikt ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2016
Ort: Castra Batava
Beiträge: 2.802
Standard

[start klugscheiss]
Weilst es ansprichst:
Das hat eigentlich nix mit direkt oder indirekt zu tun
Das Wort wilen(t) [mhd "vor einer Weile" gewesen] bedeutet sowohl direkt als auch indirekt, dass etwas oder jemand gewesen ist und jetzt nicht mehr ist.
Ob es verstorben (sozusagen gewesener Lebender) oder gewesener Bundeskanzler bedeutet ist freilich dem Zusammenhang zu entnehmen, hat aber nmM nix mit direkter oder indirekter Wortbedeutung zu tun.
[end klugscheiss]
__________________
"Back to the roots" heisst nicht daß man mit zunehmendem Alter immer kindischer werden muss !
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 01.03.2017, 19:09
Benutzerbild von henrywilh
henrywilh henrywilh ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2009
Ort: Weserbergland
Beiträge: 11.558
Standard

Huber!

Ich präzisiere:

"weiland" bedeutet allgemein: "einstmals", "ehemals", "vormals" (lat.: olim!).
In Kirchenbüchern hat es die engere Bedeutung: "inzwischen verstorben".
__________________
Schöne Grüße
hnrywilhelm
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 01.03.2017, 19:36
Benutzerbild von Huber Benedikt
Huber Benedikt Huber Benedikt ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2016
Ort: Castra Batava
Beiträge: 2.802
Standard

Es macht einfach Spass mit klugen Leuten zu diskutieren.
Danke, lieber Henry Wilhelm ....ohne dich wärs Forum ein Stück öder

Muss ja auch mal gesagt werden dürfen.......
__________________
"Back to the roots" heisst nicht daß man mit zunehmendem Alter immer kindischer werden muss !
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:23 Uhr.