Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Foren für Bundesländer der Bundesrepublik Deutschland > Rheinland-Pfalz Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #51  
Alt 04.10.2009, 15:15
schaefera
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Coblenz 1819

Dem Bürger und Leinwandhändler Johann Friedrich Ober zu Halberstadt ist eine, vom 1.December d. J. an , auf drei Jahre für die ganze Monarchie gültige Concession zum Hausirhandel mit inländischer Leinwand von den königl. Ministerien des Handels und der Polizei ertheilt worden.

Coblenz den 22ten Dezember 1818.

Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Coblenz 1819

Anton Frömbgen wird seit einiger Zeit vermißt, ohne daß jemand seinen Aufenthaltsort weiß. Wer von demselben einige Kenntniß hat, wird aufgefordert und resp. ersucht, den Unterzeichneten,davon zu benachrichtigen.

Ahrweiler den 12. Februar 1819.

Der Königl. Landrath,
v. Gruben.

Personen Beschreibung.

Anton Frömbgen, gebürtig von Waldorf, Bürgermeisterei Niederbreisig, wohnhaft zu Remagen, Ackersmann, Wittwer, alt ungefähr 56 Jahre, 5 Fuß 4 Zoll groß, hat schwarze Auzenbraunen und Haare, hohe Stirn, graue Augen, kleine Nase, kleinen Mund, gesunde Gesichtsfarbe, etwas kurzsichtig mit dem linken Auqe.

Bei seiner Entweichung soll er mit einem blauen Kamisol von Leinen, weissen kurzen werkleinenen Hosen, blauen Strümpfen, Schuhen mit Rimen , einem schwarz seidenen Halstuche und einer grauen wollenen Kappe gekleidet gewesen seyn.
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 07.10.2009, 09:18
itau
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Gewerbeschein

Der Glas und Fayence - Händler Johann Peter Schönhofen zu Fitten im Kreise Merzig , hat den ihm unter dem 26. März d. J. pro 1836 ausgestellten , mit Nr. 883 bezeichnenden Gewerbeschein , angeblich auf dem Wege von Perl nach Borg , Oberleuken , Orscholz , Weiden und Freudenburg verloren .
Nachden wir demselben auf sein Ansuchen eine 2.te Ausfertigung dieses Gewerbescheins erteilt haben , erkären wir das Original hirmit für ungültig.

Trier , Mai 1836

Amtsblatt der Königl. Regierung zu Trier 1836
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 08.10.2009, 17:36
itau
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Abwesenheits - Erklärung

Amtsblatt der Königl. Regierung zu Trier 1836


Durch Urteil des Königl. Landgerichts zu Coblenz vom 21. v. M. ist der August Riem aus Creuznach für abwesend erklärt worden .

Köln den 2. Juli 1836 , Der General - Procurator BIERGANS
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 09.10.2009, 19:21
itau
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Abwesenheits - Erklärung

Amtsblatt der Königl. Regierung zu Trier 1816


Durch ein Urteil des Kreisgerichtes von Prüm , vom 05.April d. J. ist Peter Spine * von Bleialff abwesend erklärt worden .

Trier am 2. Mai 1816 . Die Königl. Preuß. Regierung zu Trier
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 09.10.2009, 23:18
itau
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Abwesenheits - Erklärung

Amtsblatt der Königl. Regierung zu Trier 1826

Das Königl. Landgericht zu Coblenz hat auf den Antrag der Ehefrau des angeblich verschollenen Ackerers Johann Baulig aus Kaerlich welcher im August 1819 in Geschäften nach Mannheim und von da nach Holland gegangen ist , seitdem aber keine Nachricht mehr von sich gegeben haben soll , durch Urteil vom 20. Juli v. Js. zum Beweise der Abwesenheit desselben die Abhaltung eines Zeugenverhörs angeordnet , welches hirmit öffentlich zur Kenntniß gebracht wird .
Cöln den 27. Oktober 1826
Der General - Prokurator , RUPPENTHAL

-----------------------------------------------------------------------

Das Königl Landgericht zu Köln hat auf den Antrag des Taglöhners Johann Heinrich Jansen zum Beweise der von ihm angegebenen Abwesenheit seiner Brüder : Theodor und Maximilian Heinrich Jansen , welche beide im Jahre 1792 bei der Kaiserl. österr. Armee Dienste genommen und von Luxemburg aus im Jahre 1793 die leztzte Nachricht von sich gegeben haben sollen , durch Urteil v. 26. Juli d. J. die Abhaltung eines Zeugenverhörs angeordnet , welches hirmit zur Kenntniß gebracht wird.
Cöln den 27. Oktober 1826 . Der General - Prokurator RUPPENTHAL


Das Königl. Landgericht zu Coblenz hat den Antrag der Gebrüder Heinrich Philipp und Heinrich Ludwig Otto zum Beweise der Abwesenheit ihres angeblich verschollenen Bruders Johann Matthias Otto welcher zu Mannebach geboren im Jahre 1792 als Leinenweber in die Fremde gegangen ist , demnächst aber im Jahre 1794 bei den Pfälzer Truppen im Bergischen Dienste genommen und seit dieser Zeit keine Nachricht mehr von sich gegeben haben soll , durch Urteil vom 3. Dezember 1823 die Abhaltung eines Zeugenverhörs angeordnet , welches hirmit zur öffentlichen Kenntniß gebracht wird .
Cöln den 27. Oktober 1826 . Der General Prokurator.


Durch Urteil des Königl. Landgerichte zu Coblenz vom 28. Dezember v. Js. ist auf Antrag der nächsten Verwandten des angeblich verschollenen Franz Nikolaus Krein , welcher 1790 zu Schwarzerden geboren ist , im Jahre 1811 in Franz. Militärdienste getreten und damals dem 55. Linien - Infant. Regt. einverleibt worden ist , seit seinem Abmarsch zur Hauptarmee aber keine Nachricht mehr von sich gegeben haben soll , zum Beweise der Abwesenheit desselben die Abhaltung eines Zeugenverhörs angeordnet worden , welches hiermit zur öffentlichen Kenntniß gebracht wird.
Cöln den 27. Oktober 1826
Der General - Prokurator
Mit Zitat antworten
  #56  
Alt 11.10.2009, 11:33
itau
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Abwesenheitserklärung Jacob MAXERATH

Der aus Ahrweiler gebürtige und seit dem Jahre 1813 in Franz. Kriegsdiensten verschollene Johann Jacob Maxerath ist auf Antrag seines Vaters und seiner Geschwister durch Urteil des Königl. Landgerichts zu Coblenz vom 10. August 1825 für abwesend erklärt worden.

Köln den 17. Oktober 1826 . Der General - Prokurator RUPPENTHAL

Amtsblatt der Königl. Regierung zu Trier 1826
Mit Zitat antworten
  #57  
Alt 11.10.2009, 11:59
itau
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Abwesenheitserklärung : FUHRMANN

Das Königl. Landgericht zu Coblenz hat auf den Antrag der Anna und Elisabeth Glabach , Töchter der in Güls verstorbenen Witwe Glabach * Fuhrmann , zum Beweise der angeblichen Abwesenheit ihrer beiden Oheime Paul und Johann Georg Fuhrmann aus Seftig , welche vor ungefähr 30 - 40 Jahren in Österr. Militärdienste getreten sind , und seither keine Nachricht von sich gegeben haben sollen , durch Urteil vom 2. Mai dieses Jahres die Abhaltung eines Zeugenverhörs angeordnet , welches hirmit zur öffentlichen Kenntniß gebracht wird.

Köln den 17. Oktober 1826

Amtsblatt der Königl. Regierung zu Trier 1826
Mit Zitat antworten
  #58  
Alt 11.10.2009, 14:09
itau
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Abwesenheits - Erklärungen

Das Königliche Landgericht zu Coblenz hat ;
1) auf Antrag der Anna Maria und der Maria Anna Sackenheim vom 9. Mai 1821 , so wie auf besonderes Ansuchen der Anna Maria Sackenheim durch Urteil vom 23. April 1823 , gegen den angeblich verschollenen Johann Anton Sackenheim aus Thür, welcher im Jahre 1812 in Franz. Kriegsdienste getreten , seit dem Jahre 1813 aber vermiß wird

2) auf Ansuchen des Schuhmachers Nikolaus Lauxen zu Polch durch Urteil vom 17. Dez. 1822 , gegen den Bruder desselben Johann Martin Lauxen aus Schmirt , welcher vom 19. März 1812 in das 46te Franz. Linien - Inf. Regt. eingetreten , später zum 132. Regiment übergegangen , seit dem 1. Dez. 1812 jedoch vermißt worden ist
und
3) auf den Antrag des Tagelöhners Jacob Schäfer zu Häven Gemeinde Honnef , durch Urteil vom 1. März 1825 , gegen Johann Becker , Oheim der Ehefrau Schäfer , welcher i. J. 1748 zu Ahrweiler geboren ist und seit länger als 50 Jahren die dortige Gegend verlassen hat , ohne bisher von seinem Aufenthalte Nachricht gegeben zu haben

zum Beweise der Abwesenheit dieser Personen die Abhaltung von Zeugenverhören angeordnet :

sodann aber

4) den vor mehr als 20 Jahren als Metzger auf die Wanderschaft gegangenen Johann Jacob Henrici von Mayen auf den Antrag seiner muthmaßlichen Erben durch Urteil vom 15. Mai 1821

5) den im Jahre 1812 in Franz. Kriegsdienste getretenen , und in seine Heimat nicht zurückgekehrten Hubert Gödderz aus Oberzissen , auf den Antrag seiner Geschwister , und durch Urteil vom 15. Mai 1821

6) den schon seit 50 Jahren verschollenen Conrad Rink aus Langenlonsheim , auf den Antrag seines Sohnes Johann Rink zu Uhlen , durch Urteil vom 22. Mai 1821

7) den im Jahre 1812 nach Rußland gegangenen und nicht zurückgekehrten Ludwig Schaaf von Coblenz , auf den Antrag seiner Kinder , durch Urteil vom 26. März 1822

für abwesend erklärt , welches hiermit zur öffentlichen Kenntniß gebracht wird .
Cöln den 17. Nov. 1826

Amtsblatt der Königl. Regierung zu Trier 1826
Mit Zitat antworten
  #59  
Alt 15.10.2009, 19:29
itau
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Abwesenheitserkärung

Durch Urteil des Kriegsgerichts zu Koblenz vom 7. August 1816 wurde Peter Schumacher , Wohnhaft zu Rhens , in den Besitz des Vermögens seines abwesend erklärten Bruders , Michel Schumacher von da , provisorisch , unter Bürgschaftsleistung für die Sicherheit der Verwaltung desselben , eingesetzt.

Der General - Staats - Procurator am Oberappellationshofe zu Trier . BIRCK

Amtsblatt der Königl. Regierung zu Trier 1816
Mit Zitat antworten
  #60  
Alt 15.10.2009, 19:53
itau
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Abwesenheitserkärung

Durch Urteil des Kreisgerichts zu Trier vom 6. August 1816 wurde , auf Betreiben von :

Maria Magdalena Hohenstein , Witwe von Emmerich Joseph Grumbholz

Sophie Hohenstein , Ehefrau von Philipp Hartmann

Franziska Hohenstein , Witwe von Christian Werlet

Maria Hohenstein , Witwe von Conrad Ruhm

Karl Hohenstein , Hauptmann in österr. Diensten
und

Johann Georg Orth , Namens seiner minderjährigen Kinder : Dorothea , Margaretha und Philipp
alle von Trier
- die Anna Maria Hohenstein verehelichte Arnold von Trier , als abwesend erklärt .

Der General - Staats - Procurator am Oberappellationshofe zu Trier . BIRCK

Amtsblatt der Königl. Regierung zu Trier 1816
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Reichel (Reichl), Borynia (Turka kreis, Ukraina) Ahriman Russland, Galizien, Bukowina, Wolgaregion, Bessarabien Genealogie 6 14.02.2021 11:45
Kärnten / Rosegg / Villach Nadine Österreich und Südtirol Genealogie 27 01.02.2011 22:15

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:24 Uhr.