#71  
Alt 26.02.2015, 16:55
Benutzerbild von liz-88L
liz-88L liz-88L ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2011
Ort: Nähe Heilbronn
Beiträge: 260
Standard

Hallo Ihr,

ich darf auch einmal einen Schrei von mir geben.
Ich bin wirklich frustriert......
Mit meinen Vorfahren aus der Nassauer Gegend geht gar nichts mehr... Standesbeamte findet nichts mehr... Kirche gibt keine Antwort.... Bekomm keinen Thermin im Archiv...-.-
Echt blöd.... ARGGGG

BCfrank... ja das kenne ich nur zu gut... Die Familie hat von mir immer Info bekommen das die Schwester meines Großvaters noch verschwunden ist... bis irgendwann nochmal das Thema besprochen wurde... (Nach 2 Jahren Suche!!) und dann fällt es Ihnen ein... ja die ist ca.. da und da gestorben.. in dem und dem Ort...-.- nicht fair..

In diesem Sinne...
Liebe Grüße
Liz
__________________
Suche folgende Familien:

in Frankreich: Laux; Roski;
Hessen: Reitz; Rinn;
Ba-Wü: Laux; Georg; Dick; Enslin;
Rheinland-Pfalz: Georg; Laux; Dick;
Sachsen: Laux; Lange; Reichel; Rehm; Wokatsch / Vokác;
Mit Zitat antworten
  #72  
Alt 26.02.2015, 17:42
Benutzerbild von Rheinländer
Rheinländer Rheinländer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.02.2012
Beiträge: 1.151
Standard

Hallo zusammen,

dann möchte ich mich mal zur Gruppe der armen Gebeutelten gesellen und meinen Frust rauslassen

Ich wusste ja, dass die Suche nach meinem leiblichen Großvater nicht einfach werden würde, aber dass es so kniffelig wird, hätte ich mir in meinen kühnsten Träumen nicht ausgemalt.

Es war überhaupt schon ein Wunder, dass ich seine genauen Geburts- und Sterbedaten herausbekommen habe, aber einige nette Damen und Herren auf verschiedenen Ämtern haben mir immer einige nützliche Informationen gegeben, sodass es weiterging - darüber war ich sehr froh und dankbar.

Nun fehlen mir noch die Namen seiner Eltern. Wenn ich die wüsste, könnte ich mir deren HU bestellen, die schon jenseits der Sperrfristen ist.

Also schrieb ich das zuständige Stadtarchiv an, das mir damals schon bei den Vorfahren meiner leiblichen Großmutter mittels Meldekartei weiterhelfen konnte. Die Anfrage war vor 6 Wochen - bislang keine Antwort. Bei einem größeren Archiv könnte ich die längere Wartezeit verstehen, aber die Stadt ist wirklich nicht groß.

Dann wendete ich mich an das Bistumsarchiv, mit der Frage, ob noch Kirchenbücher aus dem Geburtsjahr meines Opas existierten und ob vielleicht ausnahmsweise eine Einsichtnahme möglich wäre. Hier bekam ich prompt eine freundliche Antwort, dass die Bücher noch in der Gemeinde lägen und ich mich mit den Mitarbeitern vor Ort in Verbindung setzen solle. Gesagt, getan - aber auch hier bis jetzt keine Reaktion. In der Mail des Bistumsarchiv wurde ich zudem auf die Schutzfrist von 120 Jahren hingewiesen und dass man eventuell eine Ausnahme machen könne, wenn ich die Verwandschaft von mir zu meinem Großvater belegen könne. Leider ist das Problem, dass er offiziell nicht als Kindsvater eingetragen ist und sein Name nur durch eine Auskunft des Jugendamts vor etlichen Jahren bekannt ist. Die Jugendamtsakte gibt es auch nicht mehr.

Zudem läuft zu diesem Fall eine Anfrage beim Amtsgericht seit circa einem Jahr und nach einer Bestätigung zur Bearbeitung habe ich immer noch nichts gehört.

Ich weiß, dass ich nicht der geduldigste Mensch bin, aber langsam macht sich Ernüchterung breit und ich bekomme das Gefühl, dass ich überhaupt nichts mehr zur Familie meines Großvaters herausfinden kann

Ich wünsche euch jedenfalls einen schönen Nachmittag,

Viele Grüße
Mit Zitat antworten
  #73  
Alt 26.02.2015, 20:03
Benutzerbild von TMG
TMG TMG ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.02.2010
Beiträge: 106
Standard

ich möchte auch einfach mal schreien....

ich kenne fast alles von meinem direkten Vorfahen...
- ich weiß wann er "ausgewandert" ist
- ich weiß wann er geboren wurde
- kenne seine Berufe
- kenne den Namen des leiblichen Vaters und ab wann er aufjedenfall tot war
- kenne den Namen der leiblichen Mutter und ab wann sie aufjedenfall tot war
- kenne seinen "Halbbruder" der die vermutlich selben Eltern hatte
- kenne den Beruf und den Stand des Vaters
- weiß das beide Brüder unehelich waren und wo Sie geboren und getauft wurden
- weiß das beide konfirmiert wurden

und nichtsdestotrotz finde ich keine 99%ige Sicherheit wer der Vater war....

verdammte Hacke soviele Johann Heinrich Figge Standes Beisitzer, Beruf Metzger oder Schneider kann es doch nicht in Schwalefeld gegeben haben...

alle Möglichen Spuren die es sicher machen könnten haben mich im Kreise drehen lassen...


GRUUUUUMPF


__________________
Hauptsächlich suchend nach:

FN: FIGGE --> Usseln (Uhseln), Schwalefeld, Fürstentum Waldeck
FN: WOLLER --> Neu Bork und Garrin, Kolberg
FN: ROSOG --> Bertung, Allenstein
FN: WAGNER --> kl. Bertung, Allenstein

Sekundär:
Berg, Kamper (Kaemper), Isenburg, Kraushaar (Kraushaer), Trus, Maus, Engelbracht [alle Lennep, Remscheid]


alle ergebnisse bis jetzt bei gedbas (nutzerkennung: jefi)
Mit Zitat antworten
  #74  
Alt 27.02.2015, 08:51
Benutzerbild von jacq
jacq jacq ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 15.01.2012
Ort: Im schönen Norden
Beiträge: 6.908
Standard

Moin zusammen,

erst wollte ich freudig in "Was habt ihr heute bekommen?" posten, dann jedoch sofort die Ernüchterung.


Finde ich doch rein zufällig und unerwartet die buchstäbliche Nadel im Heuhaufen.
Meine Phantom-UrUrUroma ist doch tatsächlich in Dresden gelandet und hat dort 1901 mit 36 J. geheiratet.

Die Familie lebte spätestens ab 1863 bei Czarnikau, eine Heirat ihrer Eltern Fehlanzeige.
Die Urkunde in Dresden zeigt jedoch, dass sie mit Bj. 1861 das mir bekannte jüngste Kind ist und dass die Heirat der Eltern durchaus in ihrem Geburtsort 62km östlich gewesen sein könnte.

Aber was ist? Mal wieder die Faust ins Gesicht. Keine Kirchenbücher mehr.
War aber eigentlich klar, wieso sollte es auch mal überhaupt irgendwo vorangehen.

EDIT: Melderegister Dresden zur Klärung Verbleib nach 1909 natürlich auch verbrannt.
__________________
Viele Grüße,
jacq

Mit Zitat antworten
  #75  
Alt 05.03.2015, 14:54
Nullptr Nullptr ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2014
Ort: Baden-Württemberg, DE
Beiträge: 66
Standard

Heute bin ich mal an der Reihe.
Wollte heute meinen allerersten Archivbesuch vornehmen - im Staatsarchiv Ludwigsburg. Was passiert? Ich sitze in der Bahn und sie fährt nicht los. Es gab eine Streckensperrung, nach 45 Minuten dann die Prognose, dass der Bahnhof noch zwei Stunden nicht ansteuerbar ist und es gibt keinen Ersatzverkehr.

Dann heute nicht.
Mit Zitat antworten
  #76  
Alt 17.03.2015, 18:39
hexa hexa ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 25.03.2007
Beiträge: 99
Standard

....oder so.

Ich weiss noch nicht ob ich laut schreien oder vor mich hin brummend in eine Ecke verziehen soll.....es ist zum Haare raufen. Jetzt gibt es online schon so viel Möglichkeiten und ich finde nix!
Na ja , zumindest einen Teil "meiner Männer" nicht.......

Der eine Mann (*1877) wird im Adressbuch Köln 1963 noch geführt .... ich frohen Mutes den Link zum historischen Archiv Köln aufgeklappt und die Personenstandsregister zu den Sterbefällen des zuständigen Standesamtes ab 1963 durchsucht....nüscht - also Suche erweitern - fange ich doch mal zu einem früheren Zeitpunkt an. Wieder nix ! Ist er etwa Uralt geworden ?... bis 1975 die Namensverzeichnisse der Urkunden durchsucht.... dann Ende der online Urkunden.... Mist, wo ist er abgeblieben ?

Also Gut , wende ich mich dem 2. Gesuchten zu.
Ab auf die Seite des LAB und dort die Namensverzeichnisse des zuständigen Standesamtes aufgeklappt - weiter gehts, hier muss es klappen!
Der Herr ist 1879 geboren und wird im Berliner Adressbuch 1943 noch geführt. Hmmm...fange ich doch mal bei diesem Zeitpunkt an.....

Man wähle:
Standesamt - Namensverzeichnis Sterberegister 1943 - pdf Datei anklicken - warten - und Bauklötze staunen !
Da springt einen doch das Namensregister von 1932 an....
Okaaaay, denke ich mir - Fehler vom Amt, kann ja mal vorkommen.

Dann wähle ich eben 1944 aus.
Also : Standesamt - Namenverzeichnis Sterberegister 1944 - pdf Datei anklicken - warten - und.... Namensverzeichnis 1932.....hmmmm????!!!!......
Gut - da war wohl ein unwissender Praktikant am Werke, der beim Hochladen der Dateien etwas durcheinander geworfen hat.

Dann den Nächsten: 1945
Wieder das gleiche Spiel mit anklicken und warten..... Tadaaaa... 1933 !


Jetzt wird es spannend -ich stelle mein Whisky Glas beiseite....



Da ! Noch ein Verzeichnis 1945......anklicken , warten .......Trommelwirbel....... Ha ! Namensverzeichnis 1964 !
Alter Schwede, d a s war k e i n Praktikant. Derjenige der das hochgeladen hat muss ein paar Promille-Atü auf´m Kessel gehabt haben.


Bevor ich Euch jetzt alle Jahreszahlen "um die Augen werfe" - bei diesem Standesamtsverzeichnis ist - um es mal so auszudrücken - jahreszahlentechnisch nicht drin was drauf steht.
Man kann sich an den laufenden Nummern orientieren um die Jahre einigermaßen in die Reihe zu bekommen und trotzdem habe ich den Gesuchten nicht gefunden.


Aber nach diesem langen "geschreibsel" weiss ich was ich ausser Haare raufen noch mache:

AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH H.......

jez´jehts ma bessa!
__________________
suche nach FN:
Koch, Müller, Vobornik, Giegandt, Willroth, Urban
Mit Zitat antworten
  #77  
Alt 17.03.2015, 22:08
mumof2 mumof2 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.01.2008
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 1.026
Standard

Hallo Hexa,

hast Du mal nachgeschaut, ob im Jahresverzeichnis mehrere Jahre sind?
Ich geh auch schon mal in Deckung, ehe Du mit Whiskygläsern wirfst....
__________________
Viele Grüße
mum of 2
Mit Zitat antworten
  #78  
Alt 17.03.2015, 23:11
Benutzerbild von Brigitte Bernstein
Brigitte Bernstein Brigitte Bernstein ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.08.2010
Ort: Offenbach am Main
Beiträge: 571
Standard

Hallo!
Seit Ober Wernersdorf seine Matrikel im Netz hat habe ich schon mehrmals diesen Schrei von mir gegeben. Ihr glaub gar nicht was ich bisher alles gefunden habe, einfach toll. Vor dem Rechner ist es doch einfacher, man muss sich nicht unter Druck setzen, wenn die Augen nicht mehr wollen weil die Schrift gar so schlimm ist kann man mal Pause einlegen, wenn jetzt noch irgend wann Trautenau ins Netz kommt, bin ich restlos glücklich.
Schöne Grüße Brigitte
__________________
Suche im Raum Trautenau, Parschnitz, Alt Rognitz, Deutsch Prausnitz, Bausnitz und Lampersdorf. Meine Namen Rasch, Staude, Reichelt, Letzel,
Mit Zitat antworten
  #79  
Alt 18.03.2015, 18:03
hexa hexa ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 25.03.2007
Beiträge: 99
Standard

Zitat:
Zitat von mumof2 Beitrag anzeigen
Hallo Hexa,

hast Du mal nachgeschaut, ob im Jahresverzeichnis mehrere Jahre sind?
Ich geh auch schon mal in Deckung, ehe Du mit Whiskygläsern wirfst....

Hallo mumof2

jep habe ich

+

nein, ich werfe nicht....... ich verschütte doch nicht den edlen Tropfen ;-)
__________________
suche nach FN:
Koch, Müller, Vobornik, Giegandt, Willroth, Urban
Mit Zitat antworten
  #80  
Alt 21.03.2015, 18:08
Benutzerbild von renatehelene
renatehelene renatehelene ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.01.2010
Ort: Berlin Germany
Beiträge: 1.698
Standard

Hallo,

ich auch
"gehe" gerade die Sterberegister Dresden bei Ancestry durch und stelle zu meinem Entsetzen fest, daß sehr viele Einträge, obwohl sie eine Nr. haben nicht übernommen wurden; in den meisten Fällen handelt es sich um Mitteilungen den Krankenhäusern bzw. von der Polizeibehörde, d.h. es gehen sehr viele Infos verloren.
__________________
Renate aus Berlin
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
frust

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:31 Uhr.