Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Begriffserklärung, Wortbedeutung und Abkürzungen
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 03.03.2020, 17:08
Benutzerbild von NVMini1009
NVMini1009 NVMini1009 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2014
Ort: Wesel
Beiträge: 255
Standard Begriffe aus Urkunde Ende 14. Jahrhundert, Bistum Münster

Jahr, aus dem der Begriff stammt: 1390-1400
Region, aus der der Begriff stammt: Bistum Münster


Hallo,

ich bin gerade dabei, einige Urkunden aus dem späten 14. Jahrhundert zu transkribieren, die einen Hof betreffen, von dem ein Teil später von meinen Vorfahren bewohnt wurde.

Neben der Schrift und dem teilweise schlechten Zustand der Urkunden (Löcher) macht natürlich auch das Verständnis manchmal Probleme, weshalb ich hoffe, dass mir hier jemand bei einigen z. T. wiederkehrenden Ausdrücken behelflich sein kann. Eine Internetrecherche hat mir bislang bei diesen Begriffen nicht geholfen.

Zunächst einmal wäre da der Begriff eyn recht eghen
Kontext 1: Personen A haben einträchtig etc. mit freiem willen "verteghen ende vpghelaten erflike vor eyn recht eghen" der Person B. verteghen = fertigen dürfte soweit ich es ermitteln konnte hier übertragen heißen.
Kontext 2: das Gut mit allem drum und dran "tho waren vor eyn recht egen ende woe men eens rechten egens in den Stichte van monster van Rechte waeren sal" ...

Dann: Das Gut xy, das geleghen is in velde in toene in twyghe in water in weyde mit alle oere thobehoringhe ende myt aller slachter {...} kerspele ...
{...} ist hier eine Fehlstelle aufgrund eines Loches. Hier sind mir zum einen die Worte "twyghe" und "slachter" unklar, zum anderen, wie genau das ganze Konstrukt mit "in ... in ... in ..." zu deuten ist.

Zuletzt ein Satz, dessen Bedeutung ich bislang gar nicht erkenne, wo die beiden Fehlstellen auch nicht helfen.
"vnde sint des vyd ghegaen int hande ende mit munde en {...}enden {...} se ende oer eruen" ...


Vielen Dank im Voraus an alle die mir hier hoffentlich mit meinem Verständnis dieser Texte auf die Sprünge helfen! Dann kann ich mich hoffentlich etwas schlauer an die Urkunden, die eine anspruchsvollere Schrift haben oder deutlich lädierter sind machen.

Nico
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 03.03.2020, 17:31
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 1.609
Standard

Hallo Nico,

"ein recht eghen" bezeichnet wirkliches freies Eigentum.

Viele Grüße
consanguineus
__________________
Suche:

Johann Heinrich Jonas ANDRAE, Pastor, * 1796 in Kutzleben
Johann Heinrich CLEVE, Hofmeister auf der Domäne Bornhausen, * um 1775
Andreas HEINRICH: Bürger und Zimmermeister in Querfurt, * um 1770
Anton BLANKE, Halbspänner in Klein Rhüden, * um 1750
Johann Heinrich MAASBERG, Müllermeister, Kaufmann und Brinksitzer in Söhlde, * 1725
Dorothea v. NETTELHORST a. d. H. Kapsehden, * um 1600
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 10.03.2020, 17:01
Raschdorf Raschdorf ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.03.2012
Beiträge: 341
Standard

Hallo,

verteghen ende vpghelaten: eingetragen und aufgelassen; siehe Grundbuchrecht

erflike: kann mit Niederländisch erf = Hof, Grundstück oder erfelijk = erblich zusammenhängen

Stichte van monster = Stift Münster

geleghen is in velde ..... alle slachter: gelegen ist in Feld, in Garten, in Wald (Zweig), in Wasser, in Weide mit allem Zubehör und mit allen Mängeln (allem "Schlechten"); geleghen is bedeutet wohl: bestehend

kerspele: evtl. Kirchspiel?

vnde sint des vyd ghegaen int hande ende mit munde: frei übersetzt : und haben diesen Eid geschworen mit der Hand und dem Mund ? vyd = uyd = Eid ist geraten

Die Rechtschreibung geht etwas durcheinander: ende/vnde für und, mit/myt für mit; v statt u in vpghelaten und vnde irritiert.

Gruß
Jo

Geändert von Raschdorf (11.03.2020 um 10:09 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:29 Uhr.