Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe > Lese- u. Übersetzungshilfe für fremdsprachige Texte
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 09.04.2020, 20:20
loyane loyane ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.11.2011
Beiträge: 1.128
Standard Heiratsurkunde Čachrov 1702 - aus dem Tschechischen übersetzen, bitte?

Quelle bzw. Art des Textes: Heiratsurkunde
Jahr, aus dem der Text stammt: 1702
Ort/Gegend der Text-Herkunft: Čachrov, Böhmen
Namen um die es sich handeln sollte: Mathias Kuffner und Magdalena
Grüß Gott!

Ich verweise auf die Heiratsurkunde vom 29.10.1702:

http://www.portafontium.eu/iipimage/...11&w=551&h=325

Der Bräutigam lese ich als Matauss Kuffner(?), und die Braut sieht als Magdalenau, Tochter von Sebastiana Krepple(?) aus? Stimmen diese Namen?

Könnte der Ort der Heirat Kralosteri(?) sein? Oder wo genau hat die Heirat stattgefunden?

Ich nehme an der gleiche Ort kommt hier als Wohnort bei mehreren Geburtsurkunden vor, inkl. Anna Maria am 28.7.1703:

http://www.portafontium.eu/iipimage/...hrov-29_0060-n

Stehen hier sonst weitere Auskünfte über die Herkunften von Matauss und Magdalenau?

Oder vom Vater von Matauss?

Eine vollständige Umsetzung der Heiratsurkunde aus dem Tschechischen wäre wunderbar!

Ich danke recht herzlich im Voraus für Eure Hilfe!

Frohe Ostern und bleibt Ihr alle gesund!

Hochachtungsvoll,

Lars E. Oyane
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 09.04.2020, 21:18
Benutzerbild von obi61
obi61 obi61 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.04.2016
Beiträge: 231
Standard

Z Kralostwy (Královstvý)
29 Oktober
Potvrzen je ve stav svatého manželstvý poctivý mládenec
Matouš Kaffner(Kuffner) s poctivou pannou Magdalenou
vlastní dcerou Sebastiána Krepple?. Procurator Michael
Cais. Družba Andreas Tumš, družka Maria Tumšin,(Tumšova)
Augustin Pritzl


Ort heisst Královstvý
Keine weitere askünfte


28.7.1703
Z Kralovstvý
Pokřěno jest děťátko jméno jeho jest Marie
Anna z otce Matěje Kuffnera, a matky
Magdaleny. Kmotra jenž na rukou držela jest
Marie Toušova z Priklu, druhá Marie
Haidrova z Sroustu? , kmotr Augustín Pritzl.

Geändert von obi61 (09.04.2020 um 21:19 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 10.04.2020, 00:20
loyane loyane ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.11.2011
Beiträge: 1.128
Standard

Grüß Gott!

Recht herzlichen Dank an obi61 für eine wunderbare Nachricht!

Ich habe die «korrigierte» Text durch Google Translate laufen laßen und habe damit ein gutes Verständnis der Texten bekommen. Leider finde ich kein «Královstvý» in dieser Gemeinde, es muß aber irgendwo ganz in der Nähe von Seewiesen (Javorná) gewesen sein....

Das Problem ist gelöst, und ich bin sehr zufrieden! Nochmals herzlichen Dank und bleiben Sie gesund!

Hochachtungsvoll,

Lars E. Oyane
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 10.04.2020, 12:01
Benutzerbild von Huber Benedikt
Huber Benedikt Huber Benedikt ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2016
Ort: Castra Batava
Beiträge: 1.979
Standard

Als Örtlichkeit (zeitweise) zur Pfarre gehörend im Ortsverzeichnis angeführt

Zápisy N z let 1680 - 1701 pro lokality: Bradné, Brunst, Březí, Čachrov, Dürnbrunn, Geierberg, Hamrlíkův Mlýn, Horní Němčice (Němčice), Hořejší Huť, Chřepice, Javorná, Jesení, Království, Mladotice, Můstek, Nemilkov, Onen Svět, Paseka, Pateříková Huť, Srbice, Svinná, Tvrdoslav, Wawra Mühle, Zikmundův Mlýn = fol. 1 - 117

siehe Orte im KB unten


PS:
habe.....Text durch Google Translate laufen laßen und habe damit ein gutes Verständnis der Texten bekommen.

Nana da gehört aber vielo "gutes Verständnis" dazu....
procurator/ Hochzeitslader wird mit Staatsanwalt übersetzt
družba / Brautweiser gar nicht
družka / Brautjungfer mit Kumpel (kann auch Trauzeugen heissen, wie hier))

Wem so ne Übersetzung reicht !


__________________
"Back to the roots" heisst nicht daß man mit zunehmendem Alter immer kindischer werden muss !

Geändert von Huber Benedikt (10.04.2020 um 12:21 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 10.04.2020, 12:30
loyane loyane ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.11.2011
Beiträge: 1.128
Standard

Grüß Gott!

Recht herzlichen Dank an Benedikt für den letzten Beitrag!

Ist es irgendwie möglich zu sagen, WO GENAU der Ort Království sich befindet (oder befand)?

Nochmals Danke!

Hochachtungsvoll,

Lars E. Oyane

PS: Wegen Google - Übersetzung von alten Texten wird wohl immer so eine Sache sein... Habe ich neulich auch mit Übersetzungen aus dem Niederländischen erlebt...

Geändert von loyane (10.04.2020 um 12:33 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 11.04.2020, 09:37
Benutzerbild von Huber Benedikt
Huber Benedikt Huber Benedikt ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2016
Ort: Castra Batava
Beiträge: 1.979
Standard

WO GENAU der Ort Království sich befindet (oder befand)?

Kann man nicht sagen
Es muss sich wohl um die bereits wiederholt erwähnte Örtlichkeit
https://forum.ahnenforschung.net/sho...ght=Kralovstvi
#2
https://forum.ahnenforschung.net/sho...ght=Kralovstvi
#4
https://forum.ahnenforschung.net/sho...ght=Kralovstvi
#2
handeln,
ein als Ort untergegangenes Waldgebiet (lesni oblast) irgendwo in dem Dreieck zwischen Seewiesen, Hartmanitz und Petrowitz.
Die Zugehörigkeit zu Pfarreien als auch den Verwaltungen (Gerichten) hat ja in diesem Gebiet öfter gewechselt.
Ich hab die Örtlichkeit (bis jetzt) nicht genau lokalisieren können.
__________________
"Back to the roots" heisst nicht daß man mit zunehmendem Alter immer kindischer werden muss !
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 11.04.2020, 12:03
Benutzerbild von obi61
obi61 obi61 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.04.2016
Beiträge: 231
Standard

Vielleicht heisst dieses ort Königswalde.
Karte aus Jahre 1767
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Königswalde.jpg (272,4 KB, 8x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 11.04.2020, 12:43
Benutzerbild von Huber Benedikt
Huber Benedikt Huber Benedikt ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2016
Ort: Castra Batava
Beiträge: 1.979
Standard

obi,
das glaub ich nicht.
Es müsste in der Nähe von Petrowitz bzw. Tschaschrau sein (Pfarrorte)
Was mich etwas wundert ist, dass in dem damals rein deutschsprachigen Gebiet
nirgends eine deutsche Bezeichnung für Kralovstvi (Königsgebiet) genannt wird (wie bei den anderen Orten)
__________________
"Back to the roots" heisst nicht daß man mit zunehmendem Alter immer kindischer werden muss !

Geändert von Huber Benedikt (11.04.2020 um 13:00 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 11.04.2020, 13:02
Benutzerbild von obi61
obi61 obi61 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.04.2016
Beiträge: 231
Standard

Es liegt in der nähe von Petrowitz.
Petrowitz = Peterswalde. auf karte oben
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 11.04.2020, 13:19
Benutzerbild von Huber Benedikt
Huber Benedikt Huber Benedikt ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2016
Ort: Castra Batava
Beiträge: 1.979
Standard

Das ist aber ein anderes Petrovice.
Hier Petrovice u Sušice (dtsch Petrowitz) im Böhmerwald
__________________
"Back to the roots" heisst nicht daß man mit zunehmendem Alter immer kindischer werden muss !
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
krepple , kuffner

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:21 Uhr.