Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe > Lese- u. Übersetzungshilfe für fremdsprachige Texte
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 23.01.2021, 12:16
Paramecium Paramecium ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 13.10.2018
Beiträge: 39
Standard Latein - Doppelter Konfessionswechsel in Böhmen?

Quelle bzw. Art des Textes:
Jahr, aus dem der Text stammt: 1780
Ort/Gegend der Text-Herkunft: Libice in Böhmen


Hallo. Könnte mir jemand bitte die lateinische Bemerkung (Spalte Religio/Locus) im Geburtsregister von Jan Radechowsky übersetzen?

Geburtsregister 1780
(Nachtrag nach Horsts Kommentar: Joannes Nepomucenus ist gemeint)

Ich vermute, dass es sich um eine 2. katholische Taufe handelt. Damit verbunden die Frage: Für wie wahrscheinlich haltet ihr einen doppelten Konfessionswechsel Ende des 18. / Beginn des 19. Jahrhunderts in Böhmen?

Anhand der Kirchenbücher vermute ich, dass Jan Radechowsky nach der Geburt 1780 katholisch getauft wurde, seine Eltern aber nach der Geburt Konfession der Familie wechselten. 1804 findet sich ein Hochzeitseintrag eines protestantischen Jan Radechowsky der eine katholische Frau heiratet. Die danach geborenen Kinder des Paares sind alle katholisch. 1811 stirbt ein protestantischer Jiri Radechowsky, von dem ich vermute, dass es der Vater Jans ist. 1830 stirbt die Ehefrau. Im August 1833 heiratet dann der katholische Witwer Jan Radechowksy wiederum eine katholische Frau.

Zum Nachlesen:
Heirat 1804
Tod des Vaters?
Tod der Ehefrau
Heirat 1833

Vorab vielen Dank.

Viele Grüße,
Paramecium

Geändert von Paramecium (23.01.2021 um 13:35 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 23.01.2021, 12:23
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 9.767
Standard

Aha,
eine Doppelseite.
Warum muss ich erst einen Jan suchen?
Warum ist auf der Doppelseite kein Jan?
Warum?
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 23.01.2021, 12:29
Paramecium Paramecium ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.10.2018
Beiträge: 39
Standard

Zitat:
Zitat von Horst von Linie 1 Beitrag anzeigen
Aha,
eine Doppelseite.
Warum muss ich erst einen Jan suchen?
Warum ist auf der Doppelseite kein Jan?
Warum?
Entschuldigung. Es handelt sich um Joannes Nepomucenus?, in späteren Dokumenten immer Jan genannt, der im März getauft wurde.

Geändert von Paramecium (23.01.2021 um 12:30 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 23.01.2021, 15:06
Benutzerbild von Astrodoc
Astrodoc Astrodoc ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.09.2010
Beiträge: 3.557
Standard

Hallo!

In den zwei Spalten wurde nachgetragen:

Dat. Lit. Bapt.(izatus) per
Reverendiss.(imum) D.(ominum) Dec.(anum) Jo(ann)em
Teply 7. Maji 1833.

Dat. Lit. (Auflösung der Abkürzung??? Bedeutung?) getauft durch
den höchstverehrten Herrn Dekan Johann
Teply am 7. Mai 1833.
__________________
Schöne Grüße!

Astrodoc


Man sollte nicht nur an Feiertagen "Bitte" und "Danke" sagen ...


Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 23.01.2021, 22:37
Paramecium Paramecium ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.10.2018
Beiträge: 39
Standard

Vielen Dank Astrodoc.

Grüße,

Paramecium.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 24.01.2021, 10:05
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 9.767
Standard

Guten Tag,
der Zusatz könnte besagen, dass am 7.5.1833 der hochehrwürdige Dekan Johannes Teply einen Taufbrief ausgestellt hat.
Was mit einem Konfessionswechsel nichts zu tun hat.
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 24.01.2021, 11:31
Benutzerbild von Astrodoc
Astrodoc Astrodoc ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.09.2010
Beiträge: 3.557
Standard

@Horst: Vielen Dank! Das ist es!

Dann muss man natürlich so lesen:

Dat.(us) Lit.(terae) Bapt.(ismales) per
Reverendiss.(imum) D.(ominum) Dec.(anum) Jo(ann)em
Teply 7. Maji 1833.

Es wurde (aus)gegeben ein Taufschein ...
__________________
Schöne Grüße!

Astrodoc


Man sollte nicht nur an Feiertagen "Bitte" und "Danke" sagen ...



Geändert von Astrodoc (24.01.2021 um 11:33 Uhr) Grund: der lat. Taufschein ist plural :D
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 25.01.2021, 23:26
Paramecium Paramecium ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.10.2018
Beiträge: 39
Standard

Nochmals vielen Dank euch beiden.

Viele Grüße
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:13 Uhr.