Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe > Lese- u. Übersetzungshilfe für fremdsprachige Texte
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 24.01.2021, 11:53
armrom armrom ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 19.08.2020
Beiträge: 157
Standard

im Italienischen nicht, im Lateinischen whs. auch nicht...
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 24.01.2021, 13:12
Benutzerbild von Astrodoc
Astrodoc Astrodoc ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.09.2010
Beiträge: 3.540
Standard

Ich glaube, man kann jetzt eine Übersetzung wagen:

Adam, Sohn des verstorbenen Leonardo, (Sohn) des verstorbenen
Adam Molknecht aus Vacosta de
San Jacomo, hat die Ehe geschlossen
durch Trauworte/Eheversprechen mit dem ehrenwerten
Fräulein Sofia, Tochter des verstorbenen M(arco) Antonio
Fait aus l'Angelina, hinterlassene Enkelin des verstorbenen
Herrn Giovani ___ Amboldo, in der Kirche
von Santa Christina
, (nachdem) zuerst die drei einzelnen
Aufgebote gemacht wurden gemäß den heiligen Riten & ohne dass
irgendein Hindernis aufgedeckt wurde, durch das diese (Heirat)
nicht möglich gewesen wäre & in der Kirche von
Santa Christina. In meiner Gegenwart - wie schon gesagt -
und der Zeugen Valerio Monaco,
dem vorgenannten Caspar de Paolo de Santrello(?)
und dem obengenannten Giorgio alla(?) Wallina,
beide(?) aus Wolkenstein, am 20. Tag des
Februars 1634 _*__ und im Beisein von vielen anderen, usw.

*d(omin)o passt hier nicht
__________________
Schöne Grüße!

Astrodoc


Man sollte nicht nur an Feiertagen "Bitte" und "Danke" sagen ...


Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 24.01.2021, 13:41
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 24.710
Standard

Hallo,

Zitat:
Zitat von armrom Beitrag anzeigen
danke vielmals. Volchinstan ist dann wohl die latinische Form von Wolkenstein...
es könnte auch Ladinisch sein. Dieser Dialekt wird in den Dörfern des Tals heute noch gesprochen.

Im großen und ganzen sollte die Übersetzung von Astrodoc so hinkommen.

Vacosta de San Jacomo könnte auch in Ladinisch dann der Ort Pescosta bei St. Jakob sein.
Pescosta
39047 St. Christina in Gröden, Südtirol, Italien
https://maps.app.goo.gl/ukSrTNUNi65isBcT7
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 24.01.2021, 15:46
armrom armrom ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 19.08.2020
Beiträge: 157
Standard

danke nochmals für eure Hilfe, Ladinisch glaube ich nicht, da würden wir whs. noch weniger verstehen...


St. Jakob klingt sehr plausibel.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:50 Uhr.