Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 25.02.2016, 13:39
Benoit Benoit ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 09.07.2015
Beiträge: 38
Standard Nachname nicht eindeutig

Quelle bzw. Art des Textes: Standesamt (Geburtsurkunde)
Jahr, aus dem der Text stammt: 1886
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Friesack
Namen um die es sich handeln sollte:


Hallo zusammen.

Ggf. könnt ihr mir bei dem Nachnamen helfen (geborene). Ein Bekannte meinte es sei Mohr aber mittlerweile sieht das für mich doch etwas anders aus, zumal wir mit dem nahmen auch nicht wirklich weiterkommen.
ggf. habt ihr ja eine Idee.

Beste grüße und dank
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Paulina Stein.jpg (231,2 KB, 68x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 25.02.2016, 14:02
Benutzerbild von Karla Hari
Karla Hari Karla Hari ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2014
Beiträge: 5.879
Standard

hola,
ich würde Hohr lesen
Obacht, nicht verwirren lassen, ist in lat. Buchstaben.
__________________
Lebe lang und in Frieden
KarlaHari
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 25.02.2016, 14:27
Benutzerbild von Karl Heinz Jochim
Karl Heinz Jochim Karl Heinz Jochim ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.07.2009
Ort: im "Land der tausend Hügel"
Beiträge: 4.308
Standard

Hallo zusammen,
also "Hohr" kann es wohl nicht heißen, da der Schreiber das "H" in "Hermann" sehr exakt geschrieben hat und keinerlei Ähnlichkeit mit dem FN in der ersten Reihe hat. Da auch die anderen Anfangsbuchstaben ("P" in Pauline, "E" in Ehefrau, "S" in "Stein") richtig geschrieben sind, wird derjenige wohl auch ein "M" richtig schreiben können. Deshalb wird der FN wohl auch nicht "Mohr" lauten; allerdings habe ich in meinen Vergleichstabellen zur Deutschen Schrift keinen Anfangsbuchstaben gefunden, der diesem vermeintlichen "M" ähnelt. Es besteht also doch noch die Möglichkeit, dass der Schreiber sich bei dem "M" vertan hat und es dennoch "Mohr" heißen soll. Ist es möglich, zwecks Vergleich das ganze Schriftstück hier rein zu stellen?
Liebe Grüße
Karl Heinz
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 25.02.2016, 14:37
Benutzerbild von Karla Hari
Karla Hari Karla Hari ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2014
Beiträge: 5.879
Standard

hola,

ich schrieb doch "nicht verwirren lassen!"
Die Vornamen sind in deutsch (kurrent) die FN in lat. Buchstaben.
So nun schreib mal ein H - ich kann mir durchaus vorstellen es so zu schreiben, ein M sähe doch sehr anders aus.
__________________
Lebe lang und in Frieden
KarlaHari
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 25.02.2016, 14:48
Benutzerbild von mesmerode
mesmerode mesmerode ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.06.2007
Ort: Mülheim an der Ruhr
Beiträge: 2.607
Standard

hallo,
ich rate Hofer

Uschi
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 25.02.2016, 14:53
malu
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,
Hofer ist es nicht. Bei der Frage nach Mohr oder Hohr muss ein Vergleichsname / -text her.
Mohr ist wahrscheinlicher.

LG
Malu
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 25.02.2016, 14:55
Benutzerbild von Karl Heinz Jochim
Karl Heinz Jochim Karl Heinz Jochim ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.07.2009
Ort: im "Land der tausend Hügel"
Beiträge: 4.308
Standard

Hallo,
da das "H" in "Hermann" in Deutscher Schrift geschrieben ist, wird der Schreiber oder die Schreiberin sicher nicht eine Zeile höher das "H" anders geschrieben haben! Mal sehen, was Andere dazu meinen.
Liebe Grüße
Karl Heinz
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 25.02.2016, 14:58
malu
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Karl Heinz Jochim Beitrag anzeigen
Hallo,
da das "H" in "Hermann" in Deutscher Schrift geschrieben ist, wird der Schreiber oder die Schreiberin sicher nicht eine Zeile höher das "H" anders geschrieben haben! Mal sehen, was Andere dazu meinen.
Liebe Grüße
Karl Heinz
Hallo,
leider doch. Ich schau mal, ob ich bei arcinsys einen Beleg auf die Schnelle finden kann. Vielleicht aus Mainz-Kastel.

LG
Malu
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 25.02.2016, 15:44
Hobby-Forscher Hobby-Forscher ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2015
Ort: die goldene Mitte
Beiträge: 668
Standard

Könnte der Name dann auch mit Al- beginnen (Alofer o.ä.)? Gegen das A spräche allerdings der fehlende Querbalken im A, der nur an der rechten Seite angefügt wäre. Was meint Ihr? Kann aber auch eine total falsche Vermutung sein!
__________________
Gruß
der "Hobby-Forscher"
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 25.02.2016, 16:03
holsteinforscher holsteinforscher ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.04.2013
Beiträge: 2.421
Standard

Moinsen...,
was haltet hier denn von einem *W*...Woler..söcht so utt..?!?
LG. Roland
__________________
Die besten Grüsse von der Kieler-Förde
Roland...


Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:38 Uhr.