Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 22.11.2013, 18:02
Tbcgron Tbcgron ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2013
Ort: Regina, Saskatchewan Kanada
Beiträge: 297
Standard Ein Gedicht

Quelle bzw. Art des Textes: Gedicht
Jahr, aus dem der Text stammt: 1824
Ort/Gegend der Text-Herkunft: Osterode


Liebe Mitforscher,

mir fehlen einige Woerter in diesem Gedicht. Ich lese:

Daß ?? ?? nicht nur Rosen unseren Pfad ent???
So sind es Veilchen die uns oft begrüßen
Und auf dem Felde komt uns ??? zum Gefühl
So ??? das Blümchen Vergißmeinnicht

links darunter:
Symb.
Ihre ??? dies Blümchen ???icht
Ihrer Freundin: Vergißmeinnicht
Osterode d 6ten Juli
1824

rechts darunter:
Zum Andenken
von Ihrem ???
Freund
?? Nebelung
Chirurgus

Ich vermute mein Ahne hat dies selbst gedichtet, aber wenn dem nicht so ist und jemand mir auch noch sagen könnte von wem das gedicht ist, wäre ich oberglücklich!

Vielen Dank im Voraus!

Thomas
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Johann Dieterich Nebelung 48 poem 1824-2.jpg (222,3 KB, 17x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 22.11.2013, 18:15
alex13 alex13 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2010
Beiträge: 1.232
Standard

Hi,

ich versuch mal:

Wenn auch nicht immer Rosen unseren Pfad entsprießen
So sind es Veilchen die uns oft begrüßen
Und auf dem Felde kommt uns manches zum Gesicht
So wie das Blümchen auch: Vergißmeinnicht.

Symb:
Thue was dies Blümchen spricht
Theure Freundin: Vergiß mein nicht

Osterode d 6ten Juli
1824

Zum Andenken
von Ihrem werthesten
Freund
And. Nebelung
Chirurgus
__________________
LG Alex
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 22.11.2013, 18:59
Tbcgron Tbcgron ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.02.2013
Ort: Regina, Saskatchewan Kanada
Beiträge: 297
Standard

Vielen Dank Alex! Ich hatte schon vermutet, dass der Schreiber ein And. Nebelung ist. also kei direkter Vorfahre, schade.Gruss

Thomas
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 22.11.2013, 21:14
Haber Haber ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.04.2009
Beiträge: 216
Standard

aus Denkmale der Freundschaft von
Johann Kaspar Hechtel (* 1. Mai 1771 in Nürnberg; † 20. Dezember 1799 ebenda) war ein deutscher Kaufmann, Besitzer einer Messingfabrik zu Nürnberg, Sachbuchautor und Entwickler von Gesellschaftsspielen insbesondere des Prototyps für die Petit Lenormandkarten, Das Spiel der Hoffnung.[1][2][3]
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 22.11.2013, 21:47
Tbcgron Tbcgron ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.02.2013
Ort: Regina, Saskatchewan Kanada
Beiträge: 297
Standard

Lieber Haber,

Vielen Dank fuer den Hinweis! Ich habe eine andere Version des Gedichts bei Googlebooks gefunden, aber eindeutig basiert "mein" Gedicht auf diesem. Hast du eine andere Version, die genau diesem Gedicht entspricht? Oder hat mein Ahnes Bruder sich kuenstlersiche Freiheit erlaubt?

Gruss

Thomas
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:11 Uhr.