#1  
Alt 31.07.2021, 22:46
GreenSmoothie GreenSmoothie ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.05.2017
Beiträge: 331
Standard Beruf Steuersupernummerar

Jahr, aus dem der Begriff stammt: 1921
Region, aus der der Begriff stammt: Ostpreußen



Hallo zusammen,
einer der Taufpaten meines Ahnen war ein "Steuersupernummerar". Dachte schon ich hätte mich verlesen aber Onkel Google findet dazu mindestens mal zwei Einträge.


Im Forum habe ich leider nichts gefunden, also dachte ich ich frage mal nach ^^


LG

GreenSmoothie
__________________
Aktuelle Suchgebiete:
Försterfamilien Krüger, Schellak, Schultz und Reichert in Ost- und Westpreußen
Möhrle in Saulgau
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 31.07.2021, 22:52
GreenSmoothie GreenSmoothie ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 06.05.2017
Beiträge: 331
Standard

Vergesst es, mit einem m weniger findet man den Beruf >.<
__________________
Aktuelle Suchgebiete:
Försterfamilien Krüger, Schellak, Schultz und Reichert in Ost- und Westpreußen
Möhrle in Saulgau
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 01.08.2021, 08:22
Benutzerbild von DenniL
DenniL DenniL ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.06.2021
Ort: zwischen Harz und Heide
Beiträge: 155
Standard

kläre uns gerne auf.
__________________
viele Grüße
Daniela

Meine toten Punkte:
  • Familienname Illing in Schlanstedt um 1784
  • Familiennamen Seidler und Schwarz um Rastenburg um 1900
  • Familienname Grunert in und um Breslau um 1900
  • Familienname Dyck in Gotenhafen-Adlershorst 1944
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 01.08.2021, 08:46
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 11.530
Standard

Nichts Maritimes.
Ein zusätzlich angestellter Beamter im Finanzwesen.
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 01.08.2021, 09:57
Benutzerbild von henrywilh
henrywilh henrywilh ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2009
Ort: Weserbergland
Beiträge: 11.621
Daumen hoch

Genau.
Solche "Überzähligen" gab es z.B. auch im Militär.
Da saß dann jemand auf einem Posten, den es (Etat-mäßig) gar nicht gab und übte die entsprechenden Tätigkeiten aus.
Bloß konnte er nicht auf eine feste Anstellung hoffen, weil ... s.o.
__________________
Schöne Grüße
hnrywilhelm
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:44 Uhr.