#1  
Alt 02.06.2019, 19:23
Marmorkuchen Marmorkuchen ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 24.04.2019
Ort: Nord-Norwegen
Beiträge: 19
Standard Burggraf ++

Jahr, aus dem der Begriff stammt: 1617 - 1630
Region, aus der der Begriff stammt: Hessen, Umgebung Nenderoth

Guten Tag!

Der untenstehende Text ist mir rätselhaft:
1617 *Joachim Aldenfelt Diedrichs Aldenfelts relict fily bürdig under dem Herzog von Holstein Juliana Bernharts Pfaffen tochter. Copulirt p... in der Johansburg den 20 May Ao 1617.
Quelle: https://www.nenderother-heimatstube....nd/kb_nd_1.pdf Seite 73, links oben (Ich habe nur diese Quelle.)


Wer diente unter dem Herzog—der Vater oder der Sohn? Wie ist „bürdig“ zu verstehen?

Im Laufe seines Lebens war Joachim Aldenfelt Stallmeister, Burggrav auf der Johannesburg und Förster zur Johannesburg. Er und seine Frau waren „Hofleute“ zu Kötingen [Joachim Aldenfelt, damals zu Kötingen vffm Hof wohnend Juliana]. Was bedeutet vffm im eben zitierten Text?

Ich sehe bei Wikipedia, dass „Graf“ verschiedene Bedeutungen hat, von einem reinen Titel ohne jede Macht, bis fast wie ein Herzog. https://de.wikipedia.org/wiki/Graf

https://de.wikipedia.org/wiki/Burggraf - (Zitat):
Begriff

Ein Burggraf herrschte in einem kleinen Territorium, das er von einem Landesherrn (König, Bischof) zu Lehen bekommen hatte. Seine Funktion war die Vertretung des Landesherrn. Seine Kompetenzen waren Verwaltungs-, Militär- und/oder Rechtsprechungsaufgaben, in einzelnen Fällen sogar das Münzregal… (Zitat Schluss)

Die Kombination von Stallmeister/Förster und Burggraf in der gleichen Person kommt mir merkwürdig vor. Kann man daraus schlieβen, dass er vielleicht kein Adeliger war? Konnte einer nur „ab und zu“ Burggraf sein? Bei den vielen Taufen, wo er genannt ist, war er nicht immer "Burggraf".


Ich bin für alle Auskünfte dankbar, die mir helfen, diesen man innerhalb der sozialen Skala so ungefähr zu platzieren.

Mit freundlichen Grüβen
Marmorkuchen
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 02.06.2019, 20:57
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 1.052
Standard

Hallo Marmorkuchen!

- "bürdig" = gebürtig

- "uffm" = auf dem

- Ein Burggraf war nicht in jedem Fall ein Adliger. Somit hatte ein Burggraf auch nicht immer Hoheitsrechte über ein Territorium. Vom Münzrecht ganz zu schweigen. Denk Dir den Burggrafen in diesem Fall (bitte nicht böse sein!) als eine Art besseren Hausmeister bzw. Verwalter einer Burg oder eines zu einer Burg gehörigen Wirtschaftshofes.

Ich schreibe nachher noch mehr dazu. HAbe gerade wenig Zeit.

Viele Grüße
consanguineus
__________________
Suche:

Johann Heinrich Jonas ANDRAE, Pastor, * 1796 in Kutzleben
Johann Heinrich CLEVE, Hofmeister auf der Domäne Bornhausen, * um 1775
Andreas HEINRICH: Bürger und Zimmermeister in Querfurt, * um 1770
Anton BLANKE, Halbspänner in Klein Rhüden, * um 1750
Andreas Christian HAGERODT, Ackermann und Krüger in Ahlshausen, * um 1740
Johann Heinrich MAASBERG, Müllermeister, Kaufmann und Brinksitzer in Söhlde, * 1725
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 02.06.2019, 21:46
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 7.592
Standard

Hallo Marmorkuchen, in Deinem Fall passt folgende Definition:

Burggraf = Befehlshaber, bzw. Verwalter einer Burg
http://www.woerterbuchnetz.de/cgi-bi...&lemid=JB05206
http://www.woerterbuchnetz.de/cgi-bi...&lemid=PB07435

Zitat: "ehmals ein vornehmes amt, wie der burggrafen von Nürnberg, heute zum aufsichter und verwalter eines schlosses, kastellan herabgesunken: ein burggrafe ist auf den ackerbau bestellet, musz auf das ackern, einernten und einführen wol bedacht sein und mit seiner gegenwart alle arbeit antreiben und befördern helfen." -- http://www.woerterbuchnetz.de/cgi-bi...&lemid=GB13242

Die Bedeutung der Stellung ist auch abhängig von der Größe und Bedeutung der jeweiligen Burg. Nun war die "Johannesburg" aber anscheinend nur ein militärisch undeutendes Jagdschlösschen -- https://www.lagis-hessen.de/de/subje...3Ajohannisburg.

Das ganze hat also mitnichten etwas mit einem richtigen "Grafen" zu tun.
__________________
Viele Grüße

Geändert von Anna Sara Weingart (02.06.2019 um 21:50 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 02.06.2019, 23:24
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 22.425
Standard

Hallo Marmorkuchen,

Zitat:
Der untenstehende Text ist mir rätselhaft:
Da hat jemand schlecht transkribiert!
Es wird wohl heißen:

1617 *Joachim Aldenfelt Diedrichs Aldenfelts relict(us) filius bürdig under dem Herzog von Holstein Juliana Bernharts Pfaffen tochter. Copulirt p... in der Johansburg den 20 May Ao 1617

Getraut wurde also Joachim, Sohn des bereits verstorbenen Diedrich A., gebürtig (Joachim, denn um den geht es im Eintrag) unter dem Herzog ... mit Juliana, Bernhard P.s Tochter
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 02.06.2019, 23:37
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 22.425
Standard

P.S. Gib doch bitte bei dieser Quelle immer die Bildnummer und nicht die Seitenzahl ungen auf der Seite an. Hier sind die dermaßen unübersichtlich sortiert!
Seite 73 ist auf Bild 165, Seite 68 auf Bild 72, danach kommen 90er Seiten
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 04.06.2019, 10:50
Marmorkuchen Marmorkuchen ist offline weiblich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.04.2019
Ort: Nord-Norwegen
Beiträge: 19
Standard Burggraf, Hessen, 17. Jhdt

Hallo,

Herzlichen Dank an alle, die geantwortet haben! Diesmal kamen die Antworten nicht auch als Mail, also muss es etwas geben, was ich hätte ankreuzen müssen oder vergessen habe.

Ich bin nicht „böse“, wenn der Graf kein Adeliger ist. Es handelt sich nicht um meine Vorfahren sondern um die meines Ex. Aber es wäre toll gewesen!

Liebe Christine, ich glaube, du hast das mit den Bildern schon mal erwähnt, aber ich verstehe nichts davon. Wo kann ich „Bilder“ finden, wenn ich die Quelle https://www.nenderother-heimatstube.de/ + „Kirchenbücher“ benutze? Wenn ich z. B. https://www.nenderother-heimatstube....nd/kb_nd_1.pdf eingebe, bekomme ich genau das Buch, mit Seitenzahlen und allen Jahren und Daten in der richtigen Reihenfolge. Es hat immer funktioniert und ist mir eine sehr groβe Hilfe. Ich meine, ich bin durch eine Meldung in diesem Forum darauf aufmerksam gemacht worden. Bis dahin hatte ich noch nie nach Personen in Deutschland geforscht, und gerade auf diesen Nenderoth-Seiten sind sehr viele Vorfahren der Groβmutter des besagten Ex—ein Glück für mich, lehrreich und hat den Einstieg für einen Anfänger erleichtert.

Mit freundlichen Grüβen
Marmorkuchen
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 04.06.2019, 11:50
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 22.425
Standard

Hallo Marmorkuchen,


also wenn ich den Link zu dem PDF anklicke, lande ich auf der ersten Seite.
Wenn Du nun angibst, daß es auf Seite 73 steht, wähle ich oben in der Bedienleiste des AdobeReaders die 73 (das 73. Bild der PDF Datei), dort ist aber auch nur eine Überschrift. Die verfilmte Originalseite 73 befindet sich aber auf der 165. Seite der PDF Datei.

Offensichtlich sind im Original-Buch Geburten, Heiraten und Sterbeeinträge "gemischt" und wurden für die PDF-Datei alle grupiert. Denn die Seitennummerierung unten im Bild ist nicht fortlaufend. Da sind immer mal Lücken und die fehlenden Seiten erscheinen dann weiter hinten wieder.

Daher ist es besser, Du gibst die Zahl oben aus der Bedienleiste des AdobeReaders an und nicht die Zahl, die man auf dem Blatt unten rechts (links) lesen kann.
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
burggraf bürdig

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:50 Uhr.