Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 28.01.2022, 14:50
noisette noisette ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2019
Ort: Nienhagen
Beiträge: 1.200
Standard Büchenberg

Quelle bzw. Art des Textes: Matricula
Jahr, aus dem der Text stammt: 1664
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Büchenberg
Namen um die es sich handeln sollte: Möller


Guten tag,
wie ist der Vorname des Vaters ? (Bat) Wenn einer Balthasar heisst wird es ganz aufgeschrieben, aber bat?
Danke für Eure Hilfe
Linke Seite September.
Françoise
https://data.matricula-online.eu/de/...bus/1-01/?pg=5
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 28.01.2022, 15:04
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 15.128
Standard

Vielleicht Bast für Sebastian.
Gängiger war sicherlich Best.
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 28.01.2022, 15:05
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 15.128
Standard

Spannender finde ich den männlichen Vornamen Dol/Toll/Thol.
Anatol wirds ja kaum sein.
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 28.01.2022, 15:05
Benutzerbild von jacq
jacq jacq ist offline
Super-Moderator
 
Registriert seit: 15.01.2012
Beiträge: 9.184
Standard

Hallo Francoise,

Bast
__________________
Viele Grüße,
jacq

Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 28.01.2022, 15:21
Scriptoria Scriptoria ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2017
Beiträge: 1.472
Standard

Hallo,

Bast kann ich bestätigen.


Zitat:
Zitat von Horst von Linie 1 Beitrag anzeigen
Spannender finde ich den männlichen Vornamen Dol/Toll/Thol.
Dolde war eine Form für Berthold. Vielleicht ist es das hier auch.

https://www.deutsche-digitale-biblio...2UXP4AJRU3UYID


Gruß
Scriptoria
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 28.01.2022, 15:33
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 13.126
Standard

Zu Dol u.ä.
Herr Pott rätselte herum ( auf S. 286 ) https://books.google.de/books?id=Z9F...rthold&f=false

aber gut, es ging ja eigentlich um Bast.

Grüße

Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Suderburg)

Ceterum censeo progeniem hominum esse deminuendam
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 28.01.2022, 16:46
noisette noisette ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.01.2019
Ort: Nienhagen
Beiträge: 1.200
Standard

Ok alle alten Vorname kenne ich nicht besondres die aus Deutschland. Danke für die Hilfe, für alle!
Françoise
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 28.01.2022, 17:57
assi.d assi.d ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2008
Ort: Osthessen, bei Fulda
Beiträge: 2.442
Standard

Oh Mann, fragt doch einen Osthessen:

Die "Todt" hier, ist die Patentante oder auf gut Rhöner Platt: die Död, auch Döde oder Döt genannt.

Für Interessierte: der männliche Pate ist der Petter.

Also, ich übersetze mal den ganzen Text:

den 7ten 7tembis ist Bast Mollers (Sebastian Möller)
kindt getaufft worden der
pfetter (Petter, siehe oben) Hanß rurig (Röhrig) von Delbach (Döllbach).

Somit hieß der Täufling Hans Möller.


LG
Astrid

Geändert von assi.d (28.01.2022 um 18:02 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 28.01.2022, 18:32
Scriptoria Scriptoria ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2017
Beiträge: 1.472
Standard

Vermutlich meinte Horst den Eintrag vom 21. 05.1665, da lässt ein Dol sein Kind taufen.


Gruß
Scriptoria
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 05.02.2022, 13:58
assi.d assi.d ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2008
Ort: Osthessen, bei Fulda
Beiträge: 2.442
Standard

Hallo,

auch hier kann ich helfen: jener ominöse "Dol" ist tatsächlich ein "Dal" (unsauber geschrieben) und mein 11. Urgroßvater "Udalrich Bug" (hier in der Schreibweise "Bauch").

Nur so am Rande...

Astrid
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:13 Uhr.