Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Ortssuche
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 24.02.2020, 21:06
Paulah Paulah ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 21.10.2019
Ort: Köln
Beiträge: 31
Standard Ecclesie beate Marie in Wilre et illi congregationi

Name des gesuchten Ortes: Marie in Wilre
Zeit/Jahr der Nennung: 1186-1188
Ungefähre oder vermutete Lage/Region: im Kölner Umland
Ich habe die Datenbanken zur Ortssuche abgefragt [ja/nein]: ja


In den Schreinskarten, publiziert von Hoeniger, Kölner Schreinsurkunden des 12. Jahrhunderts. Quellen zur Rechts- und Wirtschaftsgeschichte der Stadt Köln, Bonn 1884-1888, Bd. I, S. 172 findet sich ein Eintrag, in dem die ecclesie beate Marie in Wilre et illi congregationi genannt wird.

Wie schon bei Marie Werda https://forum.ahnenforschung.net/sho...d.php?t=182005
vermute ich den Ort in der Kölner Umgebung.

Hat schon mal jemand was von diesem Ort gehört oder gelesen?

Viele Grüße von Paula
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 24.02.2020, 21:59
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 9.616
Standard

Wilre

Hat schon mal jemand was von diesem Ort gehört oder gelesen?

Ja, eben gerade : https://genwiki.nl/limburg/index.php?title=Wijlre

denn hier ( auf S. 148) https://books.google.de/books?id=IX5...lre%22&f=false
steht "terre sita Helkenrode iuxta Wilre".
Helkenrode https://genwiki.nl/limburg/index.php?title=Elkenrade
Hier auch noch etwas auf niederländisch https://books.google.de/books?id=o3Z...wijlre&f=false
Auch hier erwähnt: https://books.google.de/books?id=K13...kyC3wQ6AEIajAH
hier nur "vielleicht": https://www.dbnl.org/tekst/_ann006an...6anna01_01.pdf Seite 120

Gruß


Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)

Geändert von Kasstor (24.02.2020 um 23:18 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24.02.2020, 23:18
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 8.255
Standard

Hallo,
nach folgender Quelle - siehe Bildanhang - soll Wilre aber im Dekanat Neuss gelegen haben.

Demnach dürfte das ein anderer Ort sein, als der von Thomas westlich von Aachen vermutete.

Quelle: Seite 207 in https://books.google.de/books?id=kXN...page&q&f=false
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Wilre1.jpg (60,1 KB, 7x aufgerufen)
__________________
Viele Grüße
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24.02.2020, 23:27
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 8.255
Standard

Hier ist ein Wilre, südlich von Köln:
https://de.wikipedia.org/wiki/Weiler_(Boppard)#

Kloster Mariaroth 1662 in Wilre begütert.
https://www.regionalgeschichte.net/m...t-boppard.html


Grundsätzlich kömmt jeder Ort in Frage, der heute Weiler heißt.

Es gibt in Köln Stadtteile, die den Namen Weiler tragen!
__________________
Viele Grüße

Geändert von Anna Sara Weingart (24.02.2020 um 23:35 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 24.02.2020, 23:41
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 8.255
Standard

Wilre bei Köln (Niederkassel)
https://de.wikipedia.org/wiki/Weilerhof_(Niederkassel)#


@Paula, jetzt musst Du noch den Satz-Zusammenhang erläutern. Soll es dort eine Kirche gegeben haben??
Wilre (bzw. Weiler) finden sich, wie gesagt, zu genüge in Kölner Umgebung
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Wilre.jpg (42,3 KB, 4x aufgerufen)
__________________
Viele Grüße

Geändert von Anna Sara Weingart (24.02.2020 um 23:47 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 24.02.2020, 23:50
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 8.255
Standard

Das Weiler im Norden von Köln (im Stadtbezirk Chorweiler) hieß früher auch Wilre
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Wilre2.jpg (29,4 KB, 3x aufgerufen)
__________________
Viele Grüße
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 24.02.2020, 23:51
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 9.616
Standard

Da Wilre wohl Weiler heißen soll, gibt es dann bei Köln evtl. noch mehr Kandidaten, aber in Richtung Neuss, das erste ist wohl dann das, was man heute als Volkhoven/ Weiler findet. 1486 Kirchspiel https://www.archive.nrw.de/LAV_NRW/j...ssId=2&seite=7


Also nix mit Limburg


Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 25.02.2020, 01:03
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 9.616
Standard

In den Erläuterungen zum Geschichtlichen Atlas der Rheinprovinz Bd 5.1.
werden offenbar die gleichen Ortsnamen usw, wie in der Quelle aus #3 v ASW
zugeordnet, da wird für Wylre Weiler ( Griesberg ) angenommen. http://www.ub.uni-koeln.de/cdm/compo...d/19015/rec/30 S. 95 und 122


Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 25.02.2020, 08:46
Paulah Paulah ist offline weiblich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 21.10.2019
Ort: Köln
Beiträge: 31
Standard

Vielen Dank für die vielen Antworten.

Ja, Weiler gibt es viele. Ich suche aber das Kloster
ecclesie beate Marie in Wilre et illi congregationi

Da war meine Frage "Kennt jemand den Ort" nicht präzise!

Der komplette Schreinsbucheintrag lautet
Notum sit tam presentibus quam futuris, quod Henricus (Halveroke) et filii sui Albertus et Hermannus dederunt dimidiam partem et octavam partem domus et aree iuxta Renum site que fuit Selvungi ecclesie beate Marie in Wilre et illi congregationi. Inde dedit testimonium.

Liebe Grüße von Paula
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 25.02.2020, 12:38
Xylander Xylander ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 3.011
Standard

Hallo zusammen,
also lagen Haus und Grundstück iuxta Renum (am Rhein, neben dem Rhein) und hatten früher einem Selvungus gehört. Die aktuellen Besitzer Halveroke vermachten die Liegenschaft der Kirche Beatae Mariae und ihrer Gemeinde in Weiler. Wie nahe die Grundstücke nun bei Weiler lagen, ist nicht gesagt.
Zu Selvungus und Halveroke hat das Schreinsbuch noch diesen weiteren Eintrag
https://archive.org/details/kolnersc...earch/Selvungi
Viele Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
marie in wilre

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:40 Uhr.