#1  
Alt 25.02.2020, 00:06
Saraesa Saraesa ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2019
Beiträge: 251
Standard "Gorverleger"

Jahr, aus dem der Begriff stammt: Moderne
Region, aus der der Begriff stammt: Erzgebirge, Sachsen

Ich stehe gerade wieder einmal auf dem Schlauch
Hier und hier wird der Beruf (?) "Gorverleger" erwähnt.
Was kann das sein? Ich habe nun nach allen möglichen Begriffen wie Gor, Goor, Göhr oder Gehr gegoogelt, konnte aber nichts Sinnvolles finden. Der Begriff wird anscheinend auch nur auf dieser Website erwähnt.
Bevor ich den Seitenbetreiber anschreibe, frage ich einmal in die Runde, ob jemand vielleicht Näheres weiß.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 25.02.2020, 00:18
sonki sonki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2018
Beiträge: 1.837
Standard

Vielleicht ja Garnverleger...würde ja zu Spitzenhändler passen. Thüringerscher Sächsischer Dialekt?

Geändert von sonki (25.02.2020 um 00:26 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 25.02.2020, 00:51
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 9.616
Standard

Hallo,

hier sind wir schon mal in der richtigen Region. https://books.google.de/books?id=iBY...rleger&f=false

finde aber im Adressbuch 1910 in Sehma https://digital.slub-dresden.de/werk...dlf/82559/236/ auch nur Posamentenverleger, evtl weitergegebener Lesefehler?

Gruß


Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 25.02.2020, 00:56
Saraesa Saraesa ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.11.2019
Beiträge: 251
Standard

Danke für die Idee mit dem Adressbuch, dort habe ich einen Gorlverleger gefunden.
"Gorl" bedeutet so viel wie Kordel und ist damit wohl des Rätsels Lösung.
Vielen Dank für eure Hilfe, das war wieder einmal schnell!

Geändert von Saraesa (25.02.2020 um 00:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 25.02.2020, 01:43
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 8.255
Standard

Hallo,
was ein Verleger ist weißt Du?
http://www.woerterbuchnetz.de/cgi-bi...&lemid=GV02471

Das ist derjenige, der das Geld vorstreckt (vorlegt)
__________________
Viele Grüße
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 25.02.2020, 03:14
Saraesa Saraesa ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.11.2019
Beiträge: 251
Standard

So weit wie ich recherchieren konnte, waren die Gorlverleger oder Spitzenherren Kaufleute und Fabrikanten, die Vorgaben bzgl. der Ware machten und die Arbeiterinnen in ihren eigenen Werkstätten beschäftigten. Sie gaben Rohmaterialien und Muster aus und bezahlten pro Stück. Leider wurden wohl viele Arbeiterinnen von diesem Verlagssystem skrupellos ausgebeutet.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:54 Uhr.