Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 19.12.2019, 02:35
loyane loyane ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.11.2011
Beiträge: 784
Standard Heiratsurkunde Mutěnín 1744 - woher kommen dei Brautleute?

Quelle bzw. Art des Textes: Heiratsurkunde
Jahr, aus dem der Text stammt: 1744
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Mutěnín (Muttersdorf), Böhmen
Namen um die es sich handeln sollte: Johann Friedrich BAYER und Barbara ??

Grüß Gott!

Ich habe Schwierigkeiten diese Heiratsurkunde zu lesen und hoffe auf Hilfe:

http://www.portafontium.eu/iipimage/...92&w=440&h=242

25.5.1744: «Joannem Fridrich BAYER Matthaei BAŸER ex .............(?) legitimum filium et Barbara Josephi ...........(?) Vitriarium ex officina vitriaria Tachoviensi(?) legitima filiam ...»

Ich würde mich sehr freuen über jede Hilfde diese Urkkunde zu lesen und danke recht herzlich im Voraus!

Hochachtungsvoll,

Lars E. Oyane
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 19.12.2019, 08:15
Benutzerbild von Huber Benedikt
Huber Benedikt Huber Benedikt ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2016
Ort: Castra Batava
Beiträge: 1.674
Standard

moin
er schreibt ex Döritschen, das gibts aber nicht.
Meiner Meinung nach kommt nur Dölitschen /Telice (heute Ortsteil von Prostibor) bei Tachau in Frage

vitriarium ex officina vitriaria Tachoviensi
Glasmacher auf der Tachauer Glashütte
Den Namen des Brautvaters les ich als Mackh oder Mackl
__________________
"Back to the roots" heisst nicht daß man mit zunehmendem Alter immer kindischer werden muss !
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 19.12.2019, 10:13
Benutzerbild von henrywilh
henrywilh henrywilh ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2009
Ort: Weserbergland
Beiträge: 11.060
Standard

Zitat:
Zitat von Huber Benedikt Beitrag anzeigen
er schreibt ex Döritschen, das gibts aber nicht.

Das wäre aber dort ein singuläres D. Ist es nicht eher ein vergurktes B? Ein Boritschen scheint es zu geben.


Den Namen des Brautvaters les ich als Mackh oder Mackl

wobei ich dem Mackh mit h zuneigen würde
.
__________________
Schöne Grüße
hnrywilhelm

Geändert von henrywilh (19.12.2019 um 10:16 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 19.12.2019, 15:50
Benutzerbild von Tinkerbell
Tinkerbell Tinkerbell ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.01.2013
Beiträge: 6.326
Standard

Hallo.

Ich lese auch Boritschen.

Habe mal gegoogelt und fand Červené Poříčí und Spálené Poříčí. Vielleicht einer der gesuchten Orte ?

Liebe Grüße
Marina
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 23.12.2019, 21:16
loyane loyane ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.11.2011
Beiträge: 784
Standard

Grüß Gott!

Recht herzlichen Dank an Benedikt, Henrywilhelm und Marina für intereßante Beiträge. Ich habe in den vorgeschlagen Orten nach einer Geburtsurkunde gesucht, aber bin so weit nicht fündig geworden. Klar kann ich etwas übersehen haben..., aber so lange es mehrere Meinungen über den Namen gibt, kann ich wohl nicht sagen, daß die Frage gelöst ist...

Ich danke noch einmal für jeden Hinweis!

Hochachtungsvoll,

Lars E. Oyane
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
bayer , mutěnín , muttersdorf

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:50 Uhr.