Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 18.01.2020, 19:16
Benutzerbild von henrywilh
henrywilh henrywilh ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2009
Ort: Weserbergland
Beiträge: 11.144
Standard Wie lautet der Geburtsname der Ehefrau?

Quelle bzw. Art des Textes: KB
Jahr, aus dem der Text stammt: um 1700
Ort und Gegend der Text-Herkunft: bei Hildesheim
Namen um die es sich handeln sollte: Ö---


Liebe Lesehelferinnen und -helfer,

meistens kann ich lateinische Schrift und Deutsche Kurrent auseinander halten. Aber hier bin ich am Verzweifeln.

1) Hier die Heirat in 1694 von Christoffer brandis und Maria Ö__?
Um Marias Geburtsnamen geht es.

!!! 1694 Heirat Christoffer Brandis Harsum !!!.jpg

Öhen? Ösen? oder was?

2) Hier in 1696 die Geburt des ersten Knaben, den ich als Cord oder abgekz. Conrad Brandes lese. Vater Stopffil Brandes. Nach kompletter Durchforstung der KB, auch der Umgebung, gibt es keinen Zweifel, dass es dasselbe Ehepaar ist. Die Hochzeit fand im Herkunftsort der Braut statt, anschließend lebten sie im Herkunftsort des Ehemannes. Der Wechsel von Brandis zu Brandes ist erwiesener Maßen "unschädlich"!

!!! 1696 Geb Cord Brandis GroßFörste.jpg

Nun sieht der Name der Mutter doch sehr nach Öes aus, oder?

3) In 1699 das nächste Kind. Es bleibt bei Brandes mit e, der Vater heißt Christoffer (es ist garantiert dasselbe Ehepaar), bei der Mutter steht "M"(?) Öes (?)
DAS IST DIE FRAGE!

!! 1699 Geb Henricus B. Förste.jpg

Was meint ihr?
Wenn ihr Links zu den KB braucht, bitte sagen.
Wer die Identität des Ehepaares anzweifelt, dem danke ich, aber glaube ihm nicht.

Danke im Voraus!
__________________
Schöne Grüße
hnrywilhelm
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 18.01.2020, 19:26
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 23.083
Standard

Hallo Henry,

Zitat:
Zitat von henrywilh Beitrag anzeigen
Wenn ihr Links zu den KB braucht, bitte sagen.
ja, bitte!

Bei den letzten beiden Bildern ist es wohl unbestritten Oes, sieht sowieso nachträglich (später) eingefügt aus.
Beim ersten ist es schwer zu sagen, Öhen / Öher / Öhm oder Ösen?
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 18.01.2020, 19:34
Benutzerbild von Friederike
Friederike Friederike ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2010
Beiträge: 7.702
Standard

Hallo Henry,


ich habe mir die drei Einträge nun mehrere Male angesehen. Beim ersten sieht der FN
der Mutter für mich aus wie Öhm.
Beim zweiten Eintrag bin ich der Meinung, dass ursprünglich kein FN der Mutter
eingetragen war - der Name wurde von anderer Hand nachträglich eingetragen. Da
hat jemand sicher den FN falsch gelesen.
Im dritten Eintrag lese ich Öeh - von Öhm zu Öeh ist es nicht weit.

Mal sehen, was andere sagen.
__________________
Viele Grüße
Friederike
______________________________________________
Gesucht wird das Sterbedatum und der Sterbeort des Urgroßvaters
Gottlob Johannes Ottomar Hoffmeister geb. 16.11.185o in Havelberg
__________________________________________________ ____
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 18.01.2020, 19:34
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 23.083
Standard

Die Heirat hab ich gefunden
http://data.matricula-online.eu/de/d...0873_02/?pg=10

Rechts am 30.6. ist ein Cord Ö....
Verglichen mit dem s in Elisabeth ist es doch eher ein h

Ich würde es auch eher Öhm evtl noch Öher lesen.
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 18.01.2020, 21:54
Wanderer40 Wanderer40 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.04.2014
Beiträge: 697
Standard

Hallo,

Mein Versuch:

Zu Bild 1 lese ich Öhen, vergleiche hierzu Elisabeth lehren 1 Seite davor.
Bild 2 Oes und Bild 3 Öes.


LG
Wanderer40
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 18.01.2020, 22:43
Benutzerbild von henrywilh
henrywilh henrywilh ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.04.2009
Ort: Weserbergland
Beiträge: 11.144
Standard

Liebe Friederike, liebe Xtine, lieber Wanderer,

vielen Dank.

@Xtine: Elisabeth ist eindeutig in Kurrent geschrieben, siehe r und h.
Öhm oder so stimmt also nur, wenn es in Kurrent steht.
TUT ES DAS?

@Wanderer: Öhen, Oes, Ös - das ist ja das Problem.
Meistens stehen die Namen komplett in Kurrent.

Hier:
http://data.matricula-online.eu/de/d.../0873_02/?pg=9
ist rechts, zweite Heirat von unten, ein Henni Ö_en.
Angesichts des e muss ich große Zweifel haben, dass der Name in Kurrent steht.

Ich brauche 'ne Auszeit. Danke einstweilen
__________________
Schöne Grüße
hnrywilhelm
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 18.01.2020, 23:12
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 23.083
Standard

Hallo Henry,

Zitat:
Zitat von henrywilh Beitrag anzeigen
ist rechts, zweite Heirat von unten, ein Henni Ö_en.
Angesichts des e muss ich große Zweifel haben, dass der Name in Kurrent steht.
betrachtet man aber das Wort Testes, findest Du das selbe e aber eindeutig andere s!
Nur leider schreibt er eine Seite vorher (re unten) auch Ohrmann mit eindeutigem h


Hier http://data.matricula-online.eu/de/d.../0873_02/?pg=2
Unter 1651 steht schön lesbar Öen
Und gleich drunter Ös

Es gibt also auch noch beide Varianten

P.S. je mehr Seiten ich ansehe, desto mehr bin ich inzwischen für Ös
1692 beim Zeugen Henrich Ö... fehlt oben die Schlaufe, dann wäre es eher ein s

Und wenn man davon ausgeht, daß im fraglichen Traueintrag 1694 bei Maria Ö_+GenitivEndung steht, wäre es auch eher Ös. Sonst wäre doch noch ein e nach dem "h". Oder?
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 18.01.2020, 23:51
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 23.083
Standard

Zitat:
Zitat von henrywilh Beitrag anzeigen
Hier:
http://data.matricula-online.eu/de/d.../0873_02/?pg=9 (links 10. Aug.)
ist rechts, zweite Heirat von unten, ein Henni Ö_en.
Falls dies seine Taufe ist, http://data.matricula-online.eu/de/d.../0873_01/?pg=9
hieße er Ös.
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 19.01.2020, 08:13
Malte55 Malte55 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.08.2017
Beiträge: 854
Standard

Moin,
den Namen der Braut würde ich Öhen lesen.
2 Familien habe ich entdeckt die sich gut verfolgen lassen, aber vielleicht gehört ja doch alles zusammen, denn schon ca1730 spätestens aber ab 1800 fand ich eigentlich nur Oyen.
Öen-Öhien-Oyen vor allem Hermann Öen mit Sastedt
Ös-Eus-Oyß vor allem Cordt Ös mit Weiterer
LG Malte
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 19.01.2020, 10:04
Benutzerbild von henrywilh
henrywilh henrywilh ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.04.2009
Ort: Weserbergland
Beiträge: 11.144
Standard

Hallo Xtine, Malte und alle anderen freundlichen Helfer.

Die Lösung lautet tatsächlich: Öhen bzw. Öyen

Davon ausgehend, dass man im Herkunftsort der Braut Maria Ö... (Harsum) wohl am besten wusste, wie sie hieß, bin ich dort im KB immer weiter aufwärts gegangen, wohl so wie Malte (besonderen Dank für Deine Mühe!).

Im KB des späteren Wohnortes (Förste) wurde ihr Name falsch eingetragen, nämlich Ös - diese Familie gab es auch, im 17. Jh. zeitgleich mit Öhen.

Bei der Gelegenheit ließ sich wieder mal feststellen, dass ordentliche Schrift keine Frage der Zeit ist. Der Pfarrer von 1648 ff. schrieb geradlinig, gestochen sauber und inhaltlich umfassend. Sein Nachfolger war ein übler, unzuverlässiger Schmierfink, der auch gern mal einen Tauf- oder FN ganz weg ließ.

DANKE AN ALLE!
__________________
Schöne Grüße
hnrywilhelm

Geändert von henrywilh (19.01.2020 um 10:40 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:15 Uhr.