Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 19.04.2021, 20:17
Queenadelheid Queenadelheid ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 26.08.2020
Beiträge: 10
Standard Lesehilfe beim Lesen des erweiterten Heiratseintrages

Quelle bzw. Art des Textes: https://www.mza.cz/actapublica/matri...6588-00630.jp2
Jahr, aus dem der Text stammt: 1815
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Schiltern (Niederösterreich)
Namen um die es sich handeln sollte: Michael Eisenkolm und Margarethe Kotrba


Es geht um die Einwilligung zu dieser Ehe. Folgendes konnte ich bisher entziffern:

Die Einwilligung zu dieser Ehe von Seiten der minder-
jährigen Braut .........
Obervormundschaft? ...............


Würde mich über Antworten von euch freuen.
Ich verzweifel hier gerade, da ich denke, dass Margaretha Kotrba unehelich geboren wurde.

Vielen Dank im Voraus.

Anja
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 19.04.2021, 20:59
Benutzerbild von LutzM
LutzM LutzM ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.02.2019
Ort: Greifswald
Beiträge: 708
Standard

Nicht alles, aber ein Anfang:
Die Einwilligung zu dieser Ehe von Seiten der minder-
jährigen Braut bestättigt das Fari... Wobze... als
Obervormundschaft laut mitteilten Heirats convent
__________________
Lieben Gruß

Lutz

--------------
mein Stammbaum
suche Eising * um 1880 aus/bei Creuzburg/Ostpreußen, sowie (August & Hellmut) Wegner und (Friederike) Lampe * um 1840 aus/bei Kleinzerlang/Prignitz
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 19.04.2021, 21:55
rpeikert rpeikert ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2016
Ort: Kt. Aargau, Schweiz
Beiträge: 868
Standard

Guten Abend

Ich lese ganz ähnlich wie Lutz, und muss aber leider feststellen dass Google das "Frainer Oberamt" nicht zu kennen scheint, also wohl auch noch nicht der Weisheit letzter Schluss

bestättiget das Frainer ... Oberamt als
Obervormundschaft laut ertheilten Heurathsconsens dato
4. 7ber 815 sub No. 12 ...

Gruss, Ronny
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 20.04.2021, 19:39
Queenadelheid Queenadelheid ist offline weiblich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.08.2020
Beiträge: 10
Standard

Zitat:
Zitat von rpeikert Beitrag anzeigen
Guten Abend

Ich lese ganz ähnlich wie Lutz, und muss aber leider feststellen dass Google das "Frainer Oberamt" nicht zu kennen scheint, also wohl auch noch nicht der Weisheit letzter Schluss

bestättiget das Frainer ... Oberamt als
Obervormundschaft laut ertheilten Heurathsconsens dato
4. 7ber 815 sub No. 12 ...

Gruss, Ronny
Hallo Ronny,

ich habe jetzt auch mal ein wenig gegoogelt.

Also direkt südlich von Schiltern gibt es einen Ort Frain.
Wahrscheinlich ist hier die Stadtverwaltung von Frain gemeint mit dem Begriff "Frainer Oberamt".

Dann schaue ich mal, ob ich in Frain etwas finde

Anja
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 20.04.2021, 22:14
rpeikert rpeikert ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2016
Ort: Kt. Aargau, Schweiz
Beiträge: 868
Standard

Guten Abend Anja

Ich habe noch ein bisschen geblättert und den gleichen Spruch noch ein paar Mal gefunden.
  • mit einfach "Frainer Oberamt": in Scan 83 und 94 (jeweils links unten)
  • mit dem komischen Kürzel/Spezialsymbol vor "Oberamt": Scan 62 (rechts unten) und 68 (links unten).
Vielleicht kann es jemand lesen, und sonst scheint es ja auch ohne diesen Zusatz zu gehen

Gruss, Ronny
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 21.04.2021, 00:12
Benutzerbild von Frank92
Frank92 Frank92 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2021
Beiträge: 325
Standard

Hier gibt's eine Erwähnung des Oberamts in Frain: http://www.europas-mitte.de/Frain.pdf (oben Seite 3):
Zitat:
"Im Westen stoßen an das Schloß die Wohnungen obrigktl. Beamten, indem hier der Sitz des Oberamtes ist, ferner die der geringern Dienerschaft und einige Wirthschaftsgebäude."
Liebe Grüße,
Frank
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 21.04.2021, 11:06
M_Nagel M_Nagel ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.10.2020
Beiträge: 588
Standard

Mein Vorschlag wäre:

Die Einwilligung zu dieser Ehe von Seite der minder-
jährigen Braut bestättiget das Frainer VOberamt (=Vormundschafts-Oberamt) als
Obervormundschaft laut ertheilten Heuraths - Consens ddo.
sub 4. 7ber 815.


Zu Frain s. Link unten (Seite 357, Spalte rechts unten):

http://books.google.com.ua/books?id=...=Frain&f=false

sowie:

https://de.wikipedia.org/wiki/Vranov_nad_Dyj%C3%AD

http://www.zvab.com/manuskripte-papi...30359932277/bd
__________________
Schöne Grüße
M_Nagel

Geändert von M_Nagel (21.04.2021 um 11:28 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 21.04.2021, 11:24
M_Nagel M_Nagel ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.10.2020
Beiträge: 588
Standard

Oder auch:

das Frainer StOberamt (= Stadt - Oberamt)
__________________
Schöne Grüße
M_Nagel
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:20 Uhr.