Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Ehemalige deutsche (Siedlungs-)Gebiete > Baltikum Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 14.10.2021, 10:53
Benutzerbild von Frank K.
Frank K. Frank K. ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.11.2009
Ort: Crailsheim
Beiträge: 1.307
Standard

Hallo Georg,
bisher sind mir keine weiteren derartigen Schalen aufgefallen. Es sind ja auch über 500 Objekte abgebildet und das Buch ist dick :-O
Das Bild werde ich "abarbeiten" und verschicken.

Bis dann
Frank
__________________
Gegenwart ist die Verarbeitung der Vergangenheit zur Erarbeitung der Zukunft
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 21.02.2022, 03:38
PISA911 PISA911 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.12.2020
Beiträge: 177
Standard

Hallo Frank,
interessantes Buch!

Einer meiner Vorfahren aus Riga war Goldarbeiter dort, koennte er eventuell auch in diesem Buch zu finden sein oder ist es strikt nur fuer Silberschmiede?


Sein Name war Wilhelm Carl Dohmann und er war ~1792 in Mitau geboren.
WCD Ausreise 1835.jpg

vielen Dank im Voraus,
Petra
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 21.02.2022, 10:01
Benutzerbild von Frank K.
Frank K. Frank K. ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.11.2009
Ort: Crailsheim
Beiträge: 1.307
Standard

Hallo Petra,

Wilhelm Carl Dohmann ist in diesem Buch leider nicht aufgeführt.
In diesem Buch sind Meister als Inhaber von Werkstätten aufgeführt, die im baltischen Raum (jetzt Estland und Lettland) gearbeitet haben und als Meister der Gold- und Silberschmiedeämter in den jeweiligen Orten verzeichnet sind.

Ich nehme an, daß Wilhelm Carl Dohmann Goldarbeiter in einem der verzeichneten Meisterbetriebe war und keine eigene Werkstätte hatte.
Es wäre sonst die Möglichkeit, ihn in einem Kirchenbuch oder in einer Zeitung als Goldarbeiter genannt zu finden.

Viele Grüße
Frank
__________________
Gegenwart ist die Verarbeitung der Vergangenheit zur Erarbeitung der Zukunft
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 21.02.2022, 20:13
PISA911 PISA911 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.12.2020
Beiträge: 177
Standard Danke!

Zitat:
Zitat von Frank K. Beitrag anzeigen
Hallo Petra,

Wilhelm Carl Dohmann ist in diesem Buch leider nicht aufgeführt.
In diesem Buch sind Meister als Inhaber von Werkstätten aufgeführt, die im baltischen Raum (jetzt Estland und Lettland) gearbeitet haben und als Meister der Gold- und Silberschmiedeämter in den jeweiligen Orten verzeichnet sind.

Ich nehme an, daß Wilhelm Carl Dohmann Goldarbeiter in einem der verzeichneten Meisterbetriebe war und keine eigene Werkstätte hatte.
Es wäre sonst die Möglichkeit, ihn in einem Kirchenbuch oder in einer Zeitung als Goldarbeiter genannt zu finden.

Viele Grüße
Frank

Vielen Dank Frank fuer's Nachschauen.


Ich habe Geburts- bzw. Heiratseintraege in Kirchenbuechern finden koennen, zu 4 von seinen 6 Kindern, wo er als 'Goldschmidt' bezeichnet wird.

Diese 4 Kinder sind alle in / um Pinkenhof geboren, gab es eventuell eine Gold- Silberschmiede dort?



Einige Paten sind auch Goldarbeiter, u. a. Ahrens/Ahrends/ Ahrend/ Simon/ Gohse (in einem Kirchbucheintrag aus Riga)




liebe Gruesse,
Petra

Geändert von PISA911 (21.02.2022 um 20:17 Uhr) Grund: Tippfehler/ mehr Information
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 15.04.2022, 21:13
PISA911 PISA911 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.12.2020
Beiträge: 177
Standard

Im Laufe meiner weiteren Internetgrabereien habe ich ein Buch als PDf gefunden: Verzeichnis baltischer Goildschmiede von Dr. W. Neumann. Das link ist fuer den automatischen download des PDFs.

Ich habe dort zwar meinen Vorfahr nicht finden koennen, aber ich glaube eine Verbindung zu einer eingeheirateten Verwandten gefunden zu haben!
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 15.04.2022, 23:04
Benutzerbild von Frank K.
Frank K. Frank K. ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.11.2009
Ort: Crailsheim
Beiträge: 1.307
Standard

Hallo Petra,
danke für den Link.
Dieses Buch habe ich mit in meiner Dantenbank verwendet, um Daten einzelner Gold - und Silberschmiede zu ergänzen.
Viele Grüße
Frank
__________________
Gegenwart ist die Verarbeitung der Vergangenheit zur Erarbeitung der Zukunft
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 26.04.2023, 06:32
PISA911 PISA911 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.12.2020
Beiträge: 177
Standard Etwas anderes ;-)

Hallo Frank,

ich hoffe, deine Suche hat Erfolg gehabt.


Ich haette eine andere Frage zu deinem Buch, sind in dem Buch eventuell Abbildungen von Werkstaetten drin? Mich wuerde sehr interessieren wie die ausgesehen haben koennten. Und meine bisherigen Googlefunde sind da nicht so ergiebig. Ausser einer Goldschiede in Schweden, die 1820 gegruendet wurde und heute noch im Original besteht, sieht toll aus! Mich wuerde interessieren, ob die baltischen Goldschmiede aehnliche Raeumlichkeiten hatten.
Anbei ein Foto aus Schweden.
workshop Min 1.jpg


liebe Gruesse,
Petra
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 26.04.2023, 09:07
georg friederici georg friederici ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.06.2006
Beiträge: 358
Standard Goldschmiedewerkstatt der Vergangenheit

Hallo Petra, Hallo Frank,
Bilder von Werkstätten habe ich keine.
Zum Thema folgendes:
01. eine sehr alte Silbermanufaktur hat heutzutage KOCH & BERGFELD in BREMEN, Siehe
https://kochundbergfeld.de/?gclid=EA...SAAEgJJ1vD_BwE
Von Interesse ist auf der Seite links unten "BLICK in die MANUFAKTUR", hier "Film starten".
Die heutigen Räumlichkeiten in einer modernen Glaskonstruktion beinhalten alle alten Werkzeuge der Ursprungswerkstatt. Weiteres siehe die web-Seite.
02. alte Werkstätten kann man sich vorstellen durch die bekannten Holzschnitte. Siehe
https://www.alamy.de/goldschmied-19-...e&searchtype=0
und
https://www.alamy.de/stockfoto-renai...e&searchtype=0
und
https://www.billerantik.de/Holzstich...289359_u15590/
Herzliche Grüsse
Georg Friederici
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 26.04.2023, 10:17
Benutzerbild von Frank K.
Frank K. Frank K. ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.11.2009
Ort: Crailsheim
Beiträge: 1.307
Standard

Hallo Petra,

im Buch sind leider keine Abbildungen von Werkstätten enthalten.
Es sind jedoch sehr viele Abbildungen von Objekten enthalten.
Leider kann ich in diesem Fall nicht weiterhelfen.

Georg, danke auch für die Hinweise und Links zu Werkstätten im Allgemeinen.

Viele Grüße
Frank
__________________
Gegenwart ist die Verarbeitung der Vergangenheit zur Erarbeitung der Zukunft
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 26.04.2023, 11:14
JoBo01 JoBo01 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 28.09.2015
Beiträge: 15
Standard

Hallo Frank, ist dieses Angebot noch aktuell?


Ich habe folgenden Eintrag zu einem Goldschmied Johann BONITZ gefunden.


Hättest Du dazu irgendwelche Ergänzungen?


Bonitz, Johann, 1599. Lernte bei M. Schultze in Pernau.
Am 17. Juli 1599 liefert er einen Ring mit 6 Steinen zur Verlobung der Katharina Flindt mit Johann Fahret.
Stadtarchiv Pernau: Ratsprotokoll.
Pärnu (deutsch Pernau) ist eine Hafenstadt in Estland



Vielen Dank!
Jochen (Bonitz)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:19 Uhr.