Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 23.11.2020, 23:19
sven.vedder sven.vedder ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.06.2008
Beiträge: 146
Standard Taufen 1793

Quelle bzw. Art des Textes: ev. Kirchenbuch
Jahr, aus dem der Text stammt: 1793
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Cottbus, Schloßkirche
Namen um die es sich handeln sollte: Johann-Gottlob Brockmeier


Hallo Forscherfreunde,
ich habe hier eine Herausforderung eines 217 Jahre alten Textes, der leider mehr schlecht als recht zu entziffern ist. Leider kann ich aus der Taufniederschrift das Datum nicht deutlich erkennen, bzw. lese etwas anderes als im Inhaltsverzeichnis. Ich habe mal das Inhaltsverzeichnis und zwei verschiedene Helligkeitsstufen hochgeladen. Über jede Hilfe, Ergänzung und Korrektur wäre ich sehr dankbar.

Ich denke folgendes erlesen zu können:

N. 401 ein Sohn
N.30 Brockmeier: Joh. Gottlob Brockmeier geb. 9tn get. ?4 Jun. 1793
Vater: ???? Joh. Gottlob Brockmeier, Bürger (und) Schuhmacher Mstr.
Mutter: ??? Caroline Christine/Christiane? geb. Teishier? seine Ehefrau
Pathen: ???? Christian Friedr. ??????? Bürger (und) Tuchmacher mstr.
??? Gottlieb Wilh ??? wanen ?????? Bürger (und) Tu???? Mstr.
??? Gottlob Schmutter Bürger (und) Tuchmacher ????
??? Wittwer (oder Wilhelm?) Joh. ????????? ???schen geb. ?????????? Tucher?
Fr. D????? Elis. Schwanhausen geb. Apitz (oder) Opitz Tucher

Vielen lieben Dank für Eure Hilfe.

Liebe Grüße

Sven
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 24.11.2020, 07:52
Benutzerbild von Karla Hari
Karla Hari Karla Hari ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2014
Beiträge: 5.879
Standard

hola,


N. 401 ein Sohn
N.30 Brokmeier: Joh. Gottlob Brokmeier geb. 9tn get. d. 10 Jun. 1793
Vater: Mstr. Joh. Gottlob Brokmeier, Bürger (und) Schuhmacher Mstr.
Mutter: Fr. Caroline Christine geb. Teishier? (T..für?? - schau ins Register nach passendem Namen) seine Ehefrau
Pathen: ???? Christian Friedr. L..rsch Bürger (und) Tuchmacher mstr.
H. Gottlieb Wilh Schwanenhausen Bürger (und) Tuchm Mstr.
H. Gottlob Schmutter Bürger (und) Tuchmacher Mstr.
Fr. Wittwe Joh. Christ. Lieschen geb. Schwanh.. Tuchm.
Fr. Doroth. Elis. Schwanhausen geb. Opitz Tuchm.

wegen der Namen schau ins Register, dort sind sie doch gut lesbar aufgelistet. Mit dem Anfangsbuchstaben sollten sich doch passende finden lassen. Wenn man erstmal weiß, was es so an Namen gibt, läßt sich das auch im Eintrag lesen.
__________________
Lebe lang und in Frieden
KarlaHari
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 29.11.2020, 19:19
sven.vedder sven.vedder ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.06.2008
Beiträge: 146
Standard

Hallo Karla Hari,

vielen Dank für deine Hilfe :-)

Kann jemand das 1. Wort hinter Pathen identifizieren?

Vielen lieben Dank

Sven
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 29.11.2020, 19:30
assi.d assi.d ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2008
Ort: Osthessen, bei Fulda
Beiträge: 2.113
Standard

Hr. für Herr.

Gruß
Astrid
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 29.11.2020, 19:32
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 9.734
Standard

Wäre Susceptor(es) hinter "Paten" ein Pleonasmus?
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 29.11.2020, 21:12
sven.vedder sven.vedder ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.06.2008
Beiträge: 146
Standard

Hallo Astrid, hallo Horst,

vielen Dank.

@Horst, Meinst du damit, dass das 1. Wort gar nicht Herr bedeutet? Sollte das 1. Wort wirklich "susceptor sein, dann wäre es überflüssig, aber warum sollte der damaliger Schreiber plötzlich latein verwenden? Daher vermute ich ein deutsches Wort.

@Astrid, ich lese dort aber vier Buchstaben (4. Zeile) - kann es sein, dass du eine Zeile tiefer gelesen hast?

Vielen Dank für Eure Mühen.

LG

Sven
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:10 Uhr.