#231  
Alt 17.10.2020, 14:19
Benutzerbild von LutzM
LutzM LutzM ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.02.2019
Ort: Greifswald
Beiträge: 374
Standard

Kann ich nachvollziehen, Deine Skepsis und Angst. Allerdings halte ich es trotzdem für übertrieben.
Meine Kisten und die meiner Frau (auf Arbeit sowieso) hängen schon immer am web. Ähnliche Probleme, wie die von Dir beschriebenen, habe ich, auch nicht ansatzweise, je gehabt.

Probleme durch die DVD verursacht, kann ich mir durchaus vorstellen. Du hast ein ungepflegtes Betriebssystem auf Deinem PC, da ja keine updates gemacht werden (können). Wenn ein neuer Treiber oder Software von Datenträgern installiert werden, werden oft (manchmal) sogenannte Laufzeitprogrammteile (*.ddl u.ä.) mit installiert, welche das jeweilige Programm braucht, da es auf einem aktuelleren Stand ist als Dein BS. Diese *dll werden von mehreren Programmen benutzt und liegen oft im Windows-Systemverzeichnis. Greift nun z.B. Dein (altes) Excel auf diese, aus der Zukunft stammenden dll zurück kann es crashen.
Das ist jetzt keine 100% richtige Erklärung, aber so in etwa läuft es. Einziger Ausweg: Das System immer auf aktuellem Stand halten und das geht eben nur mit Anbindung ans WWW.

PS. Auch die Angst vor Viren halte ich für übertrieben. Wenn man sich nicht auf Porno-, filesharing- und div. anderen ominösen Seiten rumtreibt, besteht m.M.n. wenig Gefahr. Natürlich darf man nicht auf jedes aufploppende Fenster mit "okay" reagieren. Gerade diese Meldungen, dass Dein Rechner 10000 Fehler hat, sind kompletter Unsinn und machen bei "okay" nur alles schlimmer, wenn nicht wirklich kaputt. Mein Virenprogramm ist fast immer aus, da es bei bestimmten Anwendungen zum Einbrechen der Systemleistung führt. Nur wenn ich mal wild durch die Gegend surfe, schalte ich es vorher ein.
Natürlich ist das nur meine Meinung und jeder muss selbst für sich entscheiden, wie er es macht. Aber dann ist es eben schwer solche Fehler, wie die von Dir beschriebenen einzugrenzen.
__________________
Lieben Gruß

Lutz

--------------
mein Stammbaum
suche Wegner und Eising um 1880 aus/bei Creuzburg/Ostpreußen

Geändert von LutzM (17.10.2020 um 14:28 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #232  
Alt 17.10.2020, 15:54
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 2.092
Standard

Hallo Lutz,

vielen Dank für die erschöpfende und hilfreiche Antwort! Nein, auf Porno- und filesharing-Seiten (wobei ich gar nicht weiß, was letzteres überhaupt ist) bin ich nicht unterwegs. Ich habe web.de für die Emails, bin in diesem oder jenem Forum, auf Behördenseiten (Zoll etc.), gelegentlich Ebay-Kleinanzeigen. Das war es im Wesentlichen. Nachrichtenseiten auch noch. Eigentlich nichts, bei dem man (ich) Angst haben sollte.

Was würdest Du mir also in meiner Situation konkret raten? Erstmal alles, was irgendwie relavant ist, auf externer Festplatte sichern. Gibt es eine Möglichkeit, Betriebssystem und Excel bzw. Word auf den neuesten Stand zu bringen, ohne mit dem Rechner ins Internet zu gehen? Oder ist der Internetzugang dafür obligatorisch? Eigentlich bräuchte ich eh einen Ersatz für den PC. Einen Laptop, mit dem ich zwar ins Internet kann, aber nicht muß, außer es sind Updates erforderlich. Für die oben beschriebene Surferei habe ich ja den anderen Laptop. Kann ich die Dateien auf dem Stick/der externen Festplatte überhaupt verwenden, wenn sie mit einer nicht aktuellen Version von Word/Excel erstellt wurden? Oder sind die Daten verloren? Ich erinnere mich, daß ich ganz früher mal mit Works gearbeitet habe. Als ich dann Excel bekam, war das eigentlich gar nicht so schlimm. Es war, soweit ich mich erinnere, alles noch da. Ich habe derzeit Norton, früher hatte ich Kaspersky, installiert. Alleine die Installation hat mich um Jahre altern lassen. Und, wie Du sagst, schneller wird der Rechner damit nicht. Auf dem "Surf-Laptop" würde ich es trotzdem lassen. Müßte es auf den geplanten neuen, mit dem ich ja nur schreiben und rechnen will (und für Updates ins Internet) auch drauf?

Vielen Dank und viele Grüße
consanguineus
__________________
Suche:

Joh. Christian KROHNFUSS, Jäger, * um 1790
Anton BLANKE, Halbspänner in Kl. Rhüden, * um 1750

Joh. Andr. MAASBERG, Bürger und Windmüller in Peine, * um 1730
Daniel KRÜGER, Amtmann in Bredenfelde, * err. 1729
Georg Melchior SUDHOFF, Pächter in Calvörde, * um 1680
Dorothea v. NETTELHORST a. d. H. Kapsehden, * um 1600
Mit Zitat antworten
  #233  
Alt 17.10.2020, 16:31
Benutzerbild von LutzM
LutzM LutzM ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.02.2019
Ort: Greifswald
Beiträge: 374
Standard

Tja, was soll ich raten? Gar nicht so einfach.

Also die Daten sollten sich i.d.R. problemlos in eine neue Version einspielen lassen, also ganz normal öffnen. Natürlich alles schön sichern, bevor man anfängt rumzumachen.

Ob es die Möglichkeit der offline-Aktualisierung gibt, kann ich jetzt nicht umfassend beantworten. Vor ein paar Jahren ging das noch, wenn man sich auskannte. Da habe ich dann auch einen Datenträger erstellt und auf den Geräten benutzt, welche aus techn. Gründen nicht am Netz hingen, bzw. bei Bekannten, die keinen Inet-Anschluss hatten. Da es solche Fälle in meinem Umfeld nicht mehr gibt, kann ich dazu leider nichts konkretes sagen.
Evtl. solltest Du mal in einer Computerfirma fragen. Nicht bei den ganz großen und auch nicht bei irgendwelchen kleinen Ein-Mann-Buden (da ist viel Halbwissen verbreitet). Bei uns gibt es ein paar Firmen, welche seit der Wende davon leben, Firmen zu betreuen. Das ist zwar auch nicht kostenlos, aber besser als es den Enkeln zu geben, welche glauben, weil sie 1000 Likes bei faceb**k abgegeben haben, dass sie Ahnung haben.

Im Idealfall kennst Du jemanden, der seit 20, 30 Jahren damit zu tun hat und auch noch die Grundlagen beherrscht. Da ist das Gefühl für die Dinge eher vorhanden, als bei einem jungen Bengel, welcher nur wild rumklickt.

Ich habe das immer als Hobby gehabt, hab es aber nie gelernt. Trotzdem hab ich 15 Jahre als Angestellter damit mein Geld verdient. Ist aber inzwischen auch wieder 14 Jahre her. Ich suche nun in Win10 auch die Einstellungen da die Routine fehlt, aber ich weiß so halbwegs was ich tue.

Trotzdem ist es für mich die Höchststrafe, einen fremden PC zu warten bzw. die Daten auf einen neuen zu spielen.

Jetzt noch was ich machen würde. Die Betonung liegt auf "ICH": Den ganzen Kram (also die Bilder, pdf, Exel, Word und Ahnen Daten-Dateien) extern sichern und den Rechner ans Netz anschließen. Dann alle updates installieren (was durchaus einen Tag oder länger dauern kann und mehrere Neustarts benötigt, dabei "Fremd"programme nicht vergessen, Dein Ahnenprogramm z.B.) und dann sehen ob alles funktioniert. Norton ö.ä. ist da nicht nötig.

Und danach regelmäßig (Monatsrhytmus?) das Ganze wiederholen, vorher immer schön Datensicherung machen. Wenn das nicht klappt, kannst Du immer noch Geld für 'nen neuen Rechner ausgeben.

edit: Weitere Möglichkeit nach der Datensicherung (Voraussetzung: Du hast alle Datenträger vom Betriebssystem, Word, Excel und Deinen anderen Programmen mit den entsprechenden Serien-Nummern!):

Rechner platt machen und eine Neuinstallation, bei eingeschaltetem inet, durchführen. Externe Geräte wie Drucker, Scanner etc. erst anschließen, wenn Installation incl. der dann folgenden updates fertig ist. Dann nacheinander die Geräte anstecken. So wird i.d.R. der aktuelle Treiber gleich aus dem Netz installiert. Wenn nicht kann man einfach bei goo*le "Treiber Canon 1234" eingeben und von der Herstellerseite!!! den Treiber laden, der dann aktuell ist (nicht die dem Gerät beigelegten Datenträger verwenden! Die sind selbst bei Neukauf, wenn überhaupt noch beigelegt, veraltet!)
Danach hast Du ein sauberes neues System, was auch wieder doppelt (ich übertreibe gern) so schnell ist. Wenn der Rechner schon sehr alt ist, kann man durch das Ersetzen der eingebauten Festplatte (HDD) durch eine SSD (hat keine mechanischen Teile, ist dadurch wirklich sauschnell) dem Rechner nochmal richtig auf die Sprünge helfen (Kosten <100EUR). Der Einbau ist auch für einen Laien einfach-wird nur getauscht. Aber man sollte sicher sein, dass die Anschlüsse passen, was bei sehr alten Kisten eher unwahrscheinlich ist. Tip: Wenn Du Dich nicht traust: Lass das 'ne Firma machen. incl. Neuinstallation der Software.
__________________
Lieben Gruß

Lutz

--------------
mein Stammbaum
suche Wegner und Eising um 1880 aus/bei Creuzburg/Ostpreußen

Geändert von LutzM (17.10.2020 um 23:39 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #234  
Alt 17.10.2020, 16:52
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 2.092
Standard

Zum Glück habe ich "nur" Word- und Excel-Dateien auf der Kiste. Davon aber genug, auch altes Zeug. Wäre wohl maleine Gelegenheit, gründlich auzumisten. Aber man kennt es ja: man braucht eine Sache jahrelang nicht, schmeißt sie dann weg, und innerhalb der darauffolgenden Woche benötigt man sie doch ganz dringend. Bilder und solches Zeug ist alles auf dem Laptop.

Die Computerfirma meines Vertrauens kümmert sich nur noch um Firmenkunden ab einer gewissen Größe. Keine Chance. Hier im Dorf wohnte ein Genie. Der hat selbständig für VW entwickelt. Software für Motorenprüfständeund so etwas. Der hat mir auch so manches Mal geholfen. Aber der ist leider tot.

Die Kinder haben sich von meinen Computern fernzuhalten. Ich liebe sie heiß und innig, aber sie überschätzen ihre Fähigkeiten maßlos (generelles Problem dieser Generation). Können Smartphones aus 100 m Entfernung auseinanderhalten und alle Daten runterbeten. Machen sich über uns Alte lustig, daß wir das nicht können (oder wollen). Und sind nicht einmal imstande, den Luftdruck beim Auto zu prüfen.

Auf meinem PC ist Win10. Angenommen, es ist irgendwann so weit, daß Microsoft keine Updates mehr macht weil sie ein neues Betriebssystem verkaufen wollen: dann habe ich doch ein Problem, oder nicht? Dann wird doch das, worunter ich leide, immer wieder auftreten, ohne daß ich etwas dagegen tun kann. Oder sehe ich das falsch?


Wie installiert man Updates eigentlich? Muß man da aktiv etwas tun, oder geht das "von selbst"? Abgesehen von den Neustarts, von denen Du sprachst.
__________________
Suche:

Joh. Christian KROHNFUSS, Jäger, * um 1790
Anton BLANKE, Halbspänner in Kl. Rhüden, * um 1750

Joh. Andr. MAASBERG, Bürger und Windmüller in Peine, * um 1730
Daniel KRÜGER, Amtmann in Bredenfelde, * err. 1729
Georg Melchior SUDHOFF, Pächter in Calvörde, * um 1680
Dorothea v. NETTELHORST a. d. H. Kapsehden, * um 1600
Mit Zitat antworten
  #235  
Alt 17.10.2020, 16:57
Benutzerbild von LutzM
LutzM LutzM ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.02.2019
Ort: Greifswald
Beiträge: 374
Standard

Zitat:
Zitat von consanguineus Beitrag anzeigen
Auf meinem PC ist Win10. Angenommen, es ist irgendwann so weit, daß Microsoft keine Updates mehr macht weil sie ein neues Betriebssystem verkaufen wollen: dann habe ich doch ein Problem, oder nicht? Dann wird doch das, worunter ich leide, immer wieder auftreten, ohne daß ich etwas dagegen tun kann. Oder sehe ich das falsch?


Wie installiert man Updates eigentlich? Muß man da aktiv etwas tun, oder geht das "von selbst"? Abgesehen von den Neustarts, von denen Du sprachst.
Das geht von selbst, dauert nur mitunter etliche Stunden bis es losgeht und der Download ist auch sehr zäh. Einfach mal 2 Tage anlassen, dann sollte alles durch sein. Fremdsoftware muss man i.d.R. selbst aktiv werde. Ist meist im Menü unter Hilfe "über dieses Programm".

Wenn Win 10von Microsoft nicht mehr gepflegt wird, gibt es entweder Updates auf das nächste Win (11?) oder Dein PC ist so alt, dass Du sowieso einen neuen haben willst.
__________________
Lieben Gruß

Lutz

--------------
mein Stammbaum
suche Wegner und Eising um 1880 aus/bei Creuzburg/Ostpreußen

Geändert von LutzM (17.10.2020 um 16:59 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #236  
Alt 17.10.2020, 17:04
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 2.092
Standard

Gibt es überhaupt für Win10 schon einen Nachfolger? Ich habe das Gefühl, es ist seit langem endlich mal ein Windows, was funktioniert.
__________________
Suche:

Joh. Christian KROHNFUSS, Jäger, * um 1790
Anton BLANKE, Halbspänner in Kl. Rhüden, * um 1750

Joh. Andr. MAASBERG, Bürger und Windmüller in Peine, * um 1730
Daniel KRÜGER, Amtmann in Bredenfelde, * err. 1729
Georg Melchior SUDHOFF, Pächter in Calvörde, * um 1680
Dorothea v. NETTELHORST a. d. H. Kapsehden, * um 1600
Mit Zitat antworten
  #237  
Alt 17.10.2020, 17:08
Benutzerbild von LutzM
LutzM LutzM ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.02.2019
Ort: Greifswald
Beiträge: 374
Standard

Nee, offiziell ist Win10 das aktuelle. ...und ich finde es schrecklich! Unter XP waren die Einstellungen noch klar gegliedert, dieser Kachelmist in 10 ist so unübersichtlich und hässlich, ich brauche Ewigkeiten um was zu finden. Bis dahin waren unter allen Versionen die Einstellungen klar und logisch, nun ist es ein unheilbares Durcheinander.
__________________
Lieben Gruß

Lutz

--------------
mein Stammbaum
suche Wegner und Eising um 1880 aus/bei Creuzburg/Ostpreußen
Mit Zitat antworten
  #238  
Alt 17.10.2020, 19:15
Benutzerbild von Bergkellner
Bergkellner Bergkellner ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.09.2017
Ort: nicht mehr ganz so nah an Butjadingen
Beiträge: 1.504
Standard

Zitat:
Zitat von LutzM Beitrag anzeigen
Nee, offiziell ist Win10 das aktuelle. ...und ich finde es schrecklich! Unter XP waren die Einstellungen noch klar gegliedert, dieser Kachelmist in 10 ist so unübersichtlich und hässlich, ich brauche Ewigkeiten um was zu finden. Bis dahin waren unter allen Versionen die Einstellungen klar und logisch, nun ist es ein unheilbares Durcheinander.
Hol dir doch Open Shell Menu(gibt's bei Heise oder chip.de) für ümme, wie mein Neffe zu sagen pflegt, im Netz und installierst es als Start-Menü, habe ich gemacht.
So habe ich wieder meine geliebten Icons auf dem Desktop und kriege keine Kopfgrippe von den sch...bunten Kacheln.

Lg, Claudia
__________________
Wer lesen kann, ist besser dran!(Andreas' Opa Fred)
Nierngstwuh giehts so zu wie uff dare Walt!(Claudias Uroma Anna)

Suchen immer:
Loewe - Steinau an der Oder/Schlesien(vor 1850)
Heine - Glogau/Schlesien(vor 1850)
Hollenstein - Bleiwäsche/Westfalen(vor 1710)
Ulich - Neukirchen b. Stollberg(um 1710)
Rothbart - Kröslin/Pommern(um 1740)
Mädtke - Grambin und Umgebung/Vorpommern(vor 1840)
Buden/Budin - Wriezen u.U./Brandenburg(um 1700)
Kellner/Gevers - Hannover Stadt u.U.(um 1700)



Geändert von Bergkellner (17.10.2020 um 19:18 Uhr) Grund: Ergänzung
Mit Zitat antworten
  #239  
Alt 17.10.2020, 20:57
Benutzerbild von Ursula
Ursula Ursula ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Ort: BW
Beiträge: 1.093
Standard

Zitat:
Zitat von LutzM Beitrag anzeigen
PS. Auch die Angst vor Viren halte ich für übertrieben. Wenn man sich nicht auf Porno-, filesharing- und div. anderen ominösen Seiten rumtreibt, besteht m.M.n. wenig Gefahr.
Sag das nicht. Auf einer stinknormalen, "harmlosen" Hundeschul-homepage habe ich mir nur durch Öffnen derselben 3 Trojaner auf einmal eingefangen, trotz Virenschutzprogramm.

2 dieser Mistdinger ließen sich wieder problemlos entfernen. Aber der dritte hat sich heimtückisch ins Betriebssystem eingenistet. Der Computer antwortete auf den Entfernungsversuch, dass man das nicht entfernen könnte, weil es Teil des Betriebssystems sei.

Mein Sohn hat dann eine 2. Partition errichtet, ein anderes Betriebssystem installiert und sich von dort aus in windows zu schaffen gemacht. So konnte er den Trojaner ausschalten.
Er war einen halben Tag mit diesen Trojanern beschäftigt.


LG
Uschi
Mit Zitat antworten
  #240  
Alt 17.10.2020, 23:36
Benutzerbild von LutzM
LutzM LutzM ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.02.2019
Ort: Greifswald
Beiträge: 374
Standard

@Claudia: Klar, hab ich, sonst könnte ich dieses mist System gar nicht bedienen.

@Uschi: Ja, leider gibt es keine 100%ige Sicherheit, aber die Chance sich so'n Ding einzufangen, ist geringer als versucht wird uns zu suggerieren.
Und so wie Du sagst: trotz Antiviren-Prog. So ein Ding gaukelt auch nur Sicherheit vor, denn es gibt keine Software die alle Bedrohungen findet und blockiert bzw. unschädlich macht. Darum den gesunden Menschenverstand einsetzen, was natürlich auch nicht immer hilft.
__________________
Lieben Gruß

Lutz

--------------
mein Stammbaum
suche Wegner und Eising um 1880 aus/bei Creuzburg/Ostpreußen
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:23 Uhr.