Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1  
Alt 14.09.2019, 19:37
Benutzerbild von Ralf-I-vonderMark
Ralf-I-vonderMark Ralf-I-vonderMark ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2015
Ort: Bochum
Beiträge: 946
Ausrufezeichen Tipp: historische Ehekontrakte aus dem Waldeckischen

Hallo zusammen,

für die Waldeckische Familienforschung habe ich eine interessante Quelle gefunden.

Denn bei FamiliySearch sind einige historische Ehekontrakte online einsehbar:

1.) Ehekontrakte im Bestand: Zivilstandsregister Corbach Amtsgericht 1780 – 1859
vgl. https://www.familysearch.org/search/catalog/11590?availability=Online

2.) Eheprotokolle im Bestand: Zivilstandsregister Freienhagen Bürgermeisterei 1809 – 1881
vgl. https://www.familysearch.org/search/catalog/271967

3.) Ehekontrakte im Bestand: Zivilstandsregister Sachsenberg (wohl Amt Lichtenfels) Bürgermeisterei 1808 – 1890
vgl. https://www.familysearch.org/search/catalog/96331

4.) Ehekontrakte im Bestand: Zivilstandsregister Sachsenhausen Bürgermeisterei 1791 – 1881
vgl. https://www.familysearch.org/search/catalog/96372?availability=Online

Für die Zuordnung der Orte ist die Kenntnis der Waldeckischen Verwaltungsstruktur notwendig.

Bis 1814 war Waldeck in neun Ämter gegliedert: Arolsen (zuvor Mengeringhausen), Eilhausen, Eisenberg, Landau, Lichtenfels, Rhoden, Waldeck, Wetterburg und Wildungen.
1814 wurden diese zu drei Oberämtern zusammengelegt und 1816 in fünf Justizoberämtern gegliedert: Rhoden und Eilhausen wurden zum Oberjustizamt der Diemel vereinigt, mit Sitz in Rhoden; Arolsen, Wetterburg und Landau wurden im Oberjustizamt der Twiste zusammengefasst, mit Sitz in Arolsen; Waldeck ging im Oberjustizamt der Werbe auf, mit Sitz in Sachsenhausen; und Wildungen wurde zum Oberjustizamt der Eder, mit Sitz in Alt-Wildungen. Lichtenfels (mit Sitz in Sachsenberg) blieb bis 1848 selbständig, ging aber dann im Oberjustizamt des Eisenbergs auf.
1849/1850 wurde das Fürstentum in drei Kreise eingeteilt: den Kreis der Eder (Sitz in Wildungen), den Kreis des Eisenbergs (Sitz in Korbach) und den Kreis der Twiste (Sitz in Mengeringhausen, ab 1857 in Arolsen). Die Oberämter der Eder und der Werbe sowie das vom Oberamt der Twiste abgetrennte Freienhagen wurden zum Kreis der Eder. Strothe und Meineringhausen kamen zum Kreis des Eisenbergs. Die Oberämter der Twiste und der Diemel wurden zum Kreis der Twiste.
vgl. https://de.wikipedia.org/wiki/Waldeck#Innere_Verwaltungsgliederung_des_Landes_Wa ldeck

Bislang habe für die zum Kreis der Twiste gehörenden Orte (Arolsen, vormals Mengeringhausen; zuvor Ämter Eilhausen, Landau, Rhoden und Wetterburg) keinen Bestand gefunden, welcher Ehekontrakte enthält.

Erhebliche Lücken bestehen auch für die zum Kreis der Eder gehörigen Orte (mit Ausnahme von Freienhagen und Sachsenberg [Amt Lichtenfels].

Sofern jemand Informationen zu den fehlenden Beständen hat und weiß, ob sogar eine online Einsehbarkeit möglich ist, sollte dies in diesem Thema gerne ergänzt werden.

Ansonsten viel Spaß und Erfolg beim Suchen.

Viele Grüße
Ralf
Mit Zitat antworten