Einzelnen Beitrag anzeigen
  #3340  
Alt 18.01.2019, 00:11
sonki sonki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2018
Beiträge: 2.033
Standard

Hallo,

heute kam die Antwort-Email vom Staatsarchiv Breslau zu meiner Anfrage bzgl. einer Personalakte meines Ur-Ur-Ur-Großvaters aus Glogau/Schlesien. Nachdem ich 80 Euro hingeblättert hatte, bekam ich also heute einen FTP-Link wo ich die Akte herunterladen konnte (4.1GB). Insgesamt 180 Seiten und nach dem ersten schnellen Überfliegen sehr interessant. Sein kompletter militarischer Werdegang ist dort von ihm beschrieben sowie sein darauffolgender ziviler Werdegang als Gerichtsbotenmeister - Versetzungen, Auszeichnungen ect. sind dort beschrieben. Ein Fragebogen vom ihm handschriftlich beantwortet gibt detailierte Auskunft über seine Schulbildung, Sprachkenntnisse usw.
Auch habe ich sein Geburtsdatum verifizieren können. Das bis jetzt unbekannte Todesdatum seiner Ehefrau ist dort ausführlich vermerkt sowie sein eigener Tod. Auch seine Kinder mit Geburtsdatum und zu der Zeit aktuellen Wohnort sind erwähnt.
Alles in allem haben sich die leicht schmerzhaften 80 Euro gelohnt, aber wenn man schonmal die Chance hat von einem 1819 geborenen einen fast lückenlosen Lebenslauf zu erhalten, greift man schonmal tiefer in die Tasche. Zumal konnte ich so zum ersten Mal die Todesdaten von ihm und seiner Frau bekommen, die mir vorher nicht bekannt waren.

Bin also sehr zufrieden und werde mich die nächsten Wochen an die Transkribierung aller 180 Seiten machen. Wer weiß was ich da noch alles finden werden.

Geändert von sonki (18.01.2019 um 00:36 Uhr)
Mit Zitat antworten