Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Erfahrungsaustausch - Plauderecke (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=38)
-   -   Seltsame Todesursachen und "interessante" Sterbefälle (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=28720)

Tim0111 17.08.2021 15:15

Der Bruder meines Großvaters (väterlicherseits) starb mit 17, weil er in einem See ertrank, man weiß aber nicht genau wieso er ertrank.

Ein Onkel meines Vaters hat sich erschossen.

Gudrid 17.08.2021 19:54

Mein Großvater hat sich aufgehängt, niemand wusste eigentlich warum. Als 25 Jahre später meine Oma starb fand man in ihrer Hinterlassenschaft den Abschiedsbrief meines Großvaters. Er hatte aufgrund einer Nervenkrankheit mit 60 Jahren seine Arbeit verloren. Er wollte nicht mehr leben, weil er seine Familie nicht mehr ernähren konnte, schrieb er. Sein jüngster Sohn solle sich um die Oma kümmern. Weil meine Großmutter nicht wollte, dass sich der Sohn verpflichtet fühlte, sich um sie zu kümmern, verheimlichte sie den Brief Zeit ihres Lebens. Der Kriminalpolizei sagte sie damals, ihr Mann habe keine Nachricht hinterlassen.

Tim0111 17.08.2021 23:28

Zitat:

Zitat von Garfield (Beitrag 400840)
Habe was kurioses im Kirchenbuch gefunden: ein Mann (vermutlich nicht verwandt, sondern nur Namensvetter) "wurde mitten auf der Strasse tot aufgefunden".
Autounfall, würden wir denken, allerdings war das 1860...
Er war 40 Jahre alt, da würde man eigentlich nicht denken, dass er einfach so tot umkippte. Aber soll ja vorkommen 8o.

Vllt war es ein Unfall mit einer Kutsche?

Andrea1984 18.08.2021 19:03

Oder ein Herzinfarkt/plötzlicher Herztod ?

Das wäre auch eine Möglichkeit.

Herzliche Grüße

Andrea

Tim0111 19.08.2021 20:22

Zitat:

Zitat von Andrea1984 (Beitrag 1392191)
Oder ein Herzinfarkt/plötzlicher Herztod ?

Das wäre auch eine Möglichkeit.

Herzliche Grüße

Andrea

Wobei ein Herzinfarkt mit 40 auch selten ist aber in der Zeit wo es war bestimmt möglich da gab es ja auch weniger Vorsorgeuntersuchungen oder sowas

Wolfg. G. Fischer 20.08.2021 18:04

1898 starb eine 55-jährige Frau an inneren Verletzungen von den Tritten eines Rindes.

LG Wolfgang

Svet_Lin 06.09.2021 13:37

Hallo zusammen,

ich bin gerade wieder am Stöbern (diesmal nach dem Namen Klump im Warthegau) und dabei auf folgende Todesursache gestoßen:

"Erschlagen, (nachdem) er von einem mit Brettern beladenen Wagen herunter und dieser auf ihn gefallen ist."

Es handelt sich um den Vogt Mathias Klump aus Bußewo (StA Kruschwitz 132/1883)

leo ro 14.09.2021 00:29

unglückliches Zusammentreffen mit örtlicher Fauna
 
Ein Eintrag aus dem Totenregister Rietheim (Münsingen): "d. 17. Aug - 1711 - ist gestorben Zacharias R[...], Beysitzer und Flecken-Schütz
in Rietheim, den die wilde Schwein bey nachts in der Hut angefallen, u. also ver[le]tzt, daß das Gedärm in seinem Leibe theils auffgesprungen [?], theils sich also ineinander [ver]flochten, daß die naturalia excrementa wieder die Natur aus dem Mund ihren ausfluss [ge]nommen, und in der öffnung also befunden worden, daß weder artzt noch salbe deßen re[st]itution procuriren mögen. alt gewesen [?] 29. Jahr, 5. Monath. Es haben ihn zuwühlet die wilde Säue."
Der arme Kerl hat sich immerhin vorher noch fortpflanzen können, um mein neunfacher Urgroßvater zu werden.

Geschichtensucher 14.09.2021 08:37

Was sagt ihr zu
 
Demenz?

Geschichtensucher 14.09.2021 08:40

Sorry,
 
Geschichtensucher ist noch unerfahren hier. Sollte ein Zitat sein zu Roswithas "Wandel..." als Todesursache der 54jährigen.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:45 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.