Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Namenforschung (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=32)
-   -   Polnische FN auf -alla (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=111809)

jele 01.12.2014 13:31

Polnische FN auf -alla
 
Familienname: -alla
Zeit/Jahr der Nennung:
Ort/Region der Nennung: Polen


Hallo Kundige,

es gibt polnische FN, die auf -alla enden (z. B. Pofalla, Czupalla, Rogalla).
Weiß jemand, was diese Endung bedeutet?

Besten Dank & Gruß

jele

Laurin 01.12.2014 16:58

Hallo jele,

hier müßte ein des Polnischen mächtiger "Sprachgewaltiger" ran.

Ich weiß nur soviel, daß das Suffix -al(l)a eine mehr oder weniger "Eindeutschung" des poln. Suffixes -ała (gesprochen etwa -awa) ist,
z.B. bei
  • Pofalla - von poln. pochwała, pochwał "loben; Lob, Anerkennung" (hier mit Übergang chw- in f-)
  • Czupała - aus dem Altpolnischen czupieć "sitzen, hocken".

Kasstor 01.12.2014 17:07

Hallo,

hier: http://www.familienkunde.at/Familienname_Endungen.htm wird es damit erklärt, dass für eine Vorfahrin ein einmaliges Ereignis oder eine oft begangene Handlung prägend war und diese dann einen entsprechenden Namen erhalten hat.

Frdl. Grüße

Thomas

jacq 01.12.2014 17:13

Moin zusammen,

beim Blick auf Stankiewicze z.B. scheint es aber auch FN mit dem Suffix -al(l)a zu geben, die auf Rufnamen oder Orten basieren.
Vllt. wurden FN entgegen der von Thomas genannten möglichen ursprünglichen Verwendung des Suffixes einfach regional angeglichen?

jele 01.12.2014 17:45

Hallo zusammen,

erst einmal herzlichen Dank für Eure Beiträge.
Laurins und Thomas' Ansätze entsprechen sich ja, d. h. das weibliche Präteritum auf "-ała" zeigt etwas Vergangenes an, das die Person geprägt hat.
Beispielsweise wäre dann Pofalla wäre ein ewiger Lobhudler oder Schmeichler, Czupalla ein Stubenhocker, um es einmal sehr vereinfacht auszudrücken.
jaqcs Ansatz kann ich (noch) nicht beurteilen, gehe dem aber mal nach. Möglicherweise gibt es auch im Polnischen Sekundärbildungen, Adaptionen o.ä.

Aber alles in allem doch schon mal ein erster Ansatz!

Gruß

jele

Laurin 01.12.2014 19:08

In einer sehr informativen Webseite wird die Vergangenheit (Präteritum) in der Polnischen Sprache dargestellt.

Das untermauert zwar die Darstellungen im Artikel Familienname_Endungen, gibt aber noch keine Antwort auf die von jacq dargestellte Problematik.

In der Übersetzungshilfe habe ich dazu einen Hilferuf erstellt: Polnische Sprache und Grammatik - Hilfe für Namenforschung gesucht.
Sehen wir also der ausstehenden Antwort eines Polnisch-Spezialisten noch entgegen.

jele 01.12.2014 21:03

Hallo Laurin,

ganz herzlichen Dank für Deinen nimmermüden Einsatz!

Gruß

jele

zula246 02.12.2014 00:13

Hallo
Bin zwar kein Muttersprachler
Die normalen Endungen der Familiennamen in Polen sind -ski/-ska
-icz
-ak
-cki/-cka
-ek
-yk
-ik
-er
-uk
-ko
-n
-man
-ec
-in
-dzki/-dzka


Bei den Endungen -alla handelt es sich um eine Eindeutschung der Endungen -ala ,–ała

Eine Gruppe von Namen sind mit diesem Suffix gebildet



  • ala –ała –uła Z.B.
  • Gębala, von Gęba - Mund , Maul
  • Smykała, von Smyk - Knirps , Bengel
  • Świecznik, von Świeczka - Kerze
  • Trybyła , von Tryb - Art und Weise z.B tryb zycia - Lebensweise
  • Czupalla, vllt von Czupiradlo - Vogelscheuche
  • Rogalla , von Róg - Horn
    Für den Namen z.B. Pofalla habe ich leider keine Erklärung
Ich hoffe ich konnte helfen , da in den einschlägigen polnischen Seiten des Internetes diese Endungen nicht näher erwähnt werden und eine prozentual sehr kleine Anzahl ist
Gruß Robert

jele 02.12.2014 00:40

Hallo Robert,

auch Dir besten Dank.
Wg Czupalla und Pofalla vgl. die schlüssigen Anmerkungen von Laurin (#2).

Gruß

jele

zula246 15.02.2016 22:43

Hallo
Ich melde mich noch mal
Im Polnischen gibt es in der normalen Sprache kein Doppel " L " sondern nur in Eigennamen , wie z.B in Familiennamen , der Ursprung dieser Familiennamen kann aber nicht die Endung sein sondern nur das Grundwort
Endungen im polnischen werden gebildet durch Deklination oder Konjugation der einzelnen Wörter und sind diesen Gesetzen unterworfen , haben also keinen Status eines Suffixes
So wurde zum Beispiel in den Jahren nach dem 1.WK genauso wie nach dem 2. WK durch Gesetz die zu deutschen Familiennamen dem polnischen angenähert
wie zum Beispiel in Niederschlesien der FN Czekalla wurde zu Czekała .
Demzufolge gehe ich davon aus das der Ursprung dieser Namen nicht polnisch ist
vielleicht kommt diese Endung aus dem Italienischen oder Lateinischen
nochwas das " ł " wird gesprochen wie das W aber nicht wie im deutschen- We-
sondern - äW- und bei der Aussprache formt sich der Mund zum O , probiert es mal und ihr werdet merken es klingt ganz anders
So jetzt kannst den Beitrag schließen
Viele Grüße Robert


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:43 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.