Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Lese- und Übersetzungshilfe (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=37)
-   -   [gelöst] ein Name und 1 Ort bitte (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=204086)

GiselaR 07.04.2021 12:15

ein Name und 1 Ort bitte
 
Quelle bzw. Art des Textes: Taufeintrag KB
Jahr, aus dem der Text stammt: 1648
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Eisenach, Thüringen
Namen um die es sich handeln sollte:


Liebe Leseratten,
es geht hier um den Namen eines Paten, den ich - wenn ich richtig lese - an diesem Ort nicht vermutet hätte. Auch mit dessen Aufenthaltsort ist dann keine Verbindung auffindbar, auch nicht zu Weimar.

Um eure Kreativität nicht zu einzuengen, schreibe ich meinen Verdacht noch nicht.
Datei von filehorst.de laden
oben links:


(.... durch)

Die WohlEdle VielEhrentugendtreiche Frau
Obristeleutenantin Agnese, Herrn ObristLeu,,
tenant Johann Walthers ehel. Haußfraw
vertreten, - 4. Der HochEdelgeborne gestrenge
Herr Herman ... ......... .. ......, gewe
sener Fürst: Hofmeister zu Weymar, an de,,
rostadt, Herr Friedrich Reiß von Eisenberg
FS. ObristerWachmeister zu Fuß gestanden
5.Der HochEdle gestr. Wolf Siegmundt von
Utterot zum Scharffenbergk und Wenigen,,
lupnitz vor welchen Herr Obrist Leutenant
Johann Walther das Christliche Werck ver,,
richtet, Nomen filij Wilhelm Sigmundt"



Danke schon mal
Gisela

Xylander 07.04.2021 13:02

Hallo Gisela,
von Mangensen zu Hüsta (?)
Geht Dein Verdacht in Richtung Skandinavien?
Viele Grüße
Peter

Astrodoc 07.04.2021 13:04

Hallo!

Ich lese Folgendes:

Die WohlEdle VielEhrentugendtreiche Fraw
Obristeleutenantin Agnesa, Herrn Obrist.Leu,,
tenant Johann Walthers ehel. Haußfraw
vertreten, - 4. Der HochEdelgebohrne gestren[ge
Herr Herman von Mengersen zu Hüsta, gewe
sener Fürst: Hofmeister zu Weymar, an de,,
rostadt, Herr Friederich Reiß von Eisenberg
FS. Obrister Wachmeister zu Fuß gestand[en
5.Der HochEdle gestr. Wolf Siegmundt von
Vtterot zum Scharffenbergk und Wenigen,,
lupnitz, vor welchen Herr Obrist.Leutena[nt
Johann Walther das Christliche Werck ver,,
richtet, Nomen filij Wilhelm Sigmundt

Edit:
Zitat:

Zitat von Xylander (Beitrag 1358278)
Geht Dein Verdacht in Richtung Skandinavien?

Über Agnesa/Agneta kommt man doch über ABBA direkt nach Schweden :D :D :D

Xylander 07.04.2021 13:12

Ja, Mengersen :-) Sieht aber aus wie Mengensen. Mangensen hatte ich Dänemark gefunden. Oh Mann, und wo liegt jetzt Hüsta?

Viele Grüße
Peter

GiselaR 07.04.2021 13:45

Ja, Mengersen habe ich auch gelesen. Die gibt es ev und kath. Obwohl stammverwandt gehen letztere eher von Paderborn aus, die evangelischen (hier relevant) gehen von Lippe aus.
Auf dem Gut Stau bei Hessisch Oldendorf trieb der zu Recht oder Unrecht berüchtigte Jobst von Mengersen sein (Un-)Wesen.

Hüsta habe ich auch gelesen, aber nur Hüsten (Neheim, Arnsberg) im Hochsauerlandkreis gefunden.

Ich habe auch die Archivsuche von Sachsen und Thüringen und google-Bücher bemüht, aber keinen Hofmeister in Weimar gefunden, wobei ja nicht dabei steht, dass er ein sächsischer Hofmeister war. Der VN Hermann kam bei von Mengersens aber öfter mal vor.

Was man aus dem Eintrag (auch am Anfang auf der vorigen Seite) nicht erkennen kann: Die mütterl. Großmutter des Kindes war Leveke (von) Campen 2oo Reiß von Eisenberg. Sie stammte aus Hess. Oldendorf und ihr Großvater Ludolf von Campen hatte im 16. Jhdt. jenes Gut Stau erheiratet.

Ich habe mich halt gefragt, was ein von Mengersen in Weimar verloren hat und frage mich das weiterhin.
Es kann natürlich Zufall sein, denn die übrigen Paten sind die üblichen bei niederadligen Wohlbestalten Amtsinhabern: Höheradlige und Fürstliche Gönner und ansonsten Amtskollegen. Andererseits befindet sich HvM ja nicht mehr in SachsenWeimarEisenach

Als Lesehilfe werde ich das Thema aber abschließen

und danke euch sehr. :danke: auf der Basis kann ich jedenfalls weitermachen.
Viele Grüße
Gisela

Xylander 07.04.2021 13:49

Hallo Gisela,
sehe gerade, von Mengensen gabs auch
https://www.google.com/search?client...n+Mengensen%22
Viele Grüße
Peter

GiselaR 07.04.2021 13:56

Hallo Peter,
haben wir da gleichzeitig geschrieben?
Grüße
Gisela

Xylander 07.04.2021 14:03

Hallo Gisela,
nein, ich hatte Deine Antwort schon gelesen. In der Lesung tendiere ich sehr zu Mengensen, die n und die r unterscheiden sich deutlich. Und Fulda wär ja schon mal ein bisschen näher dran
Viele Grüße
Peter

GiselaR 07.04.2021 14:26

Ah ja, ok, Fulda werde ich im Auge behalten, da gibt es noch eine andere Verbindung hin, ich muss nur den Zeitraum nochmal rausfinden.


Allerdings, wenn ich deinem Link folge, ist bei den Suchergebnissen kein Binnen-n zu sehen, nur Mengersen. Aber Fulda ist gut, dazu gibt es auch eine drollige Geschichte, eine Schwester des Friedrich Reiß von Eisenberg ist betroffen (Onkel des Kindes hier). Dazu brauche ich aber die Weimarer Kirchenbücher, und muss meine älteren Notizen finden.
Danke Dir.
Gisela

Xylander 07.04.2021 14:31

Meinst Du den Link in #8? Den hab ich rausgeschmissen. Und bei denen aus #6 scheint falsch transkribiert worden zu sein
Viele Grüße
Peter


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:21 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.