Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Erfahrungsaustausch - Plauderecke (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=38)
-   -   Seltsame Todesursachen und "interessante" Sterbefälle (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=28720)

LDH1 06.02.2023 20:34

Ich bin auch gerade über eine etwas merkwürdig klingende Todesursache gestolpert:
Unter Krankheit wurde "Unglücklicher Fall" notiert, die Verstorbene war 1829 stolze 87 Jahre alt....

consanguineus 06.02.2023 21:47

Hallo LDH1,

ich denke, die Greisin wird gestürzt sein. Das klingt eigentlich nicht sehr merkwürdig, zumal nicht in dem Alter.

Viele Grüße
consanguineus

LDH1 07.02.2023 16:43

Zitat:

Zitat von consanguineus (Beitrag 1519747)
Hallo LDH1,

ich denke, die Greisin wird gestürzt sein. Das klingt eigentlich nicht sehr merkwürdig, zumal nicht in dem Alter.

Viele Grüße
consanguineus


Das war auch mein Gedanke, aber der "unglückliche Fall" wurde unter Krankheit vermerkt (wo bei den meisten Anderen "Altersschwäche, Epilepsie etc. stand)
und auch noch in den darunter stehenden Todesfall "kopiert".

YLa 08.02.2023 10:04

Hallo zusammen,
ich habe einen Pastoren unter meinen Vorfahren, der mit 36 Jahren starb. Im Nachruf steht: Er habe das zeitliche mit den Sehligen verwechselt!
Was auch immer das bedeuten mag…
Viele Grüße
Yla

Bienenkönigin 08.02.2023 11:00

Zitat:

Zitat von YLa (Beitrag 1520160)
Hallo zusammen,
ich habe einen Pastoren unter meinen Vorfahren, der mit 36 Jahren starb. Im Nachruf steht: Er habe das zeitliche mit den Sehligen verwechselt!
Was auch immer das bedeuten mag…
Viele Grüße
Yla

Verwechselt oder vertauscht?
Vertauscht würde sich eher nach religiösem Kontext anhören.
Vielleicht hatte verwechselt damals aber noch eine etwas andere Bedeutung.

Viele Grüße
Bienenkönigin

sternap 08.02.2023 11:07

Zitat:

Zitat von Bienenkönigin (Beitrag 1520184)
Verwechselt oder vertauscht?
Vertauscht würde sich eher nach religiösem Kontext anhören.
Vielleicht hatte verwechselt damals aber noch eine etwas andere Bedeutung.

Viele Grüße
Bienenkönigin


er hat zeitlich gegen das selige umgetauscht, umgewechselt, das heißt es.

NBrandt 08.02.2023 13:10

Ich hätte es jetzt so interpretiert, dass er das Sehlige hätte sehnen sollen, und stattdessen leider das Zeitliche gesegnet hat. Anscheined wohl Galgenhumor des Schreibers.

YLa 08.02.2023 13:32

Zitat:

Zitat von Bienenkönigin (Beitrag 1520184)
Verwechselt oder vertauscht?
Vertauscht würde sich eher nach religiösem Kontext anhören.
Vielleicht hatte verwechselt damals aber noch eine etwas andere Bedeutung.

Viele Grüße
Bienenkönigin

Es steht da tatsächlich verwechselt. Wohl sowas wie wir heute sagen, er hat das zeitliche gesegnet. Also sicherlich keine Todesursache..

YLa 08.02.2023 13:37

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Zitat:

Zitat von YLa (Beitrag 1520227)
Es steht da tatsächlich verwechselt. Wohl sowas wie wir heute sagen, er hat das zeitliche gesegnet. Also sicherlich keine Todesursache..

Und war wohl bis zum Ende ein sehr beliebter Seelsorger

Lorry Bee 09.02.2023 16:54

Hallo!

Ich habe das schon öfter gelesen, dass "verwechselt" geschrieben wurde, wenn "gewechselt" "hinübergewechselt" gemeint war. Vermutlich war das der Sprachgebrauch damals. Er hat von den Lebenden zu den Toten gewechselt ist wohl der Sinn.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:20 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.