Fehlende Informationen bei Export von Ancestry-Stammbaum als GEDCOM-Datei

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Matsuyama
    Erfahrener Benutzer
    • 02.03.2019
    • 972

    Fehlende Informationen bei Export von Ancestry-Stammbaum als GEDCOM-Datei

    Hallo zusammen,


    ich möchte meinen gut gefüllten Stammbaum von Ancestry als GEDCOM-Datei exportieren. Leider scheinen einige Informationen wie "Beruf" und "Gesellschaftsklasse" dabei verloren zu gehen. Gibt es irgendeine Möglichkeit, diese zu erhalten, ohne alles mühsam nochmal eintragen zu müssen?
  • Mismid
    Erfahrener Benutzer
    • 21.02.2009
    • 996

    #2
    Natürlich werden nicht alle 100 Ereignismöglichkeiten verknüpft und exportiert werden können.

    Wobei mir der Sinn für Gesellschaftsklasse völlig fehlt, die sich abgesehen davon häufig innerhalb eines Lebens auch mehrfach änderte.

    Kommentar

    • Matsuyama
      Erfahrener Benutzer
      • 02.03.2019
      • 972

      #3
      Zitat von Mismid Beitrag anzeigen
      Natürlich werden nicht alle 100 Ereignismöglichkeiten verknüpft und exportiert werden können.

      Wobei mir der Sinn für Gesellschaftsklasse völlig fehlt, die sich abgesehen davon häufig innerhalb eines Lebens auch mehrfach änderte.

      Also "Beruf" hätte ich jetzt schon erwartet. Mehr will ich neben Geburt, Hochzeit und Tod auch gar nicht. Bei "Gesellschaftsklasse" habe ich eben gelegentlich noch "Bürger" reingeschrieben, falls das mal vorkam. Wobei das bei "In(n)wohner" schon wieder problematischer ist, da das je nach Region entweder "Einwohner" oder "Landwirt" heißen kann.

      Kommentar

      • Matsuyama
        Erfahrener Benutzer
        • 02.03.2019
        • 972

        #4
        Sorry für den Doppelpost, aber falls es auch noch andere betreffen sollte, ich habe die Lösung zu meinem Problem gefunden:


        Damit beim Export von bei Ancestry erstellten Stammbäumen auch die Berufe der Personen übernommen werden, die Berufe NICHT als Ereignistyp "Berufe", sondern als Ereignistyp "Beschäftigung" eintragen.

        Kommentar

        Lädt...
        X