Uneheliche Kinder Wien

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Paul1910
    Erfahrener Benutzer
    • 11.05.2020
    • 492

    Uneheliche Kinder Wien

    Hallo,
    Gibt es in Österreich oder Wien ein Archiv das Unterlagen zu unehelichen Kindern geführt hat, um so den Vater herausfinden zu können?


    LG
    Paul
  • Kaisermelange
    Erfahrener Benutzer
    • 09.11.2020
    • 1008

    #2
    Hallo Paul,

    wenn die Kindesmutter Angaben zum Vater nicht bekannt gab, dann wurden keine Nachforschungen veranlasst, falls du das gemeint hast.

    Zur Zeit der Habsburgermonarchie wurde ein Vormund, vom Bezirksgericht, für das uneheliche Kind bestimmt. Wenn kein männlicher Verwandter die Obsorge beantragte, wurde diese vom Staat ausgeübt.
    Später übernahm der Staat die Vormundschaft.
    Erst 1954 war es möglich, dass die Mutter die Vormundschaft übernimmt.
    Ab 1971 haben Mutter und Vater grundsätzlich ein Recht auf die Vormundschaft (d.h. es hätte einen guten Grund geben müssen, dass sie es nicht bekommen).
    Ab 1989 letzte Gesetzesänderung, nur in Ausnahmefällen übernimmt der Staat die Vormundschaft.
    Grüße Kaisermelange

    Kommentar

    • Benjamin16
      Erfahrener Benutzer
      • 26.08.2018
      • 1149

      #3
      Hallo Paul,

      in Wien wurden sehr viele Kinder im Alservorstandkrankenhaus (Landesgebäranstalt) entbunden. Ich selbst hatte so einen Fall auch schon einmal:
      Guten Morgen zusammen, bei meiner Recherche bin ich auf einen Taufeintrag im Taufbuch des Findel-/Gebärhauses in der Alservorstadt gestoßen: http://data.matricula-online.eu/de/oesterreich/wien/08-alservorstadtkrankenhaus/01-027/?pg=65 Im konkreten handelt sich um die Geburt von Josefa, Tochter von Klara Schmatzer (Zeile


      Am Ende wurde ich in den Aufnahme- und Geburtsprotokollen der Landesgebäranstalt fündig (leider nicht online, da muss man ins Archiv):


      LG Benjamin

      Kommentar

      • Paul1910
        Erfahrener Benutzer
        • 11.05.2020
        • 492

        #4
        -
        Zuletzt geändert von Paul1910; 27.04.2022, 21:16.

        Kommentar

        • 1975reinhard
          Erfahrener Benutzer
          • 30.10.2008
          • 325

          #5
          Grundsätzlich kann es in solchen Fällen durchaus noch Unterlagen zu Unterhaltsklagen geben.
          Allerdings klagte nicht jede Mutter auf Unterhalt und natürlich habe die Gerichtsarchive bei Platzbedarf auch immer wieder Akten vernichtet.
          Forschungsgebiete:

          waldviertel-genealogie.jimdo.com/
          • NÖ (Waldviertel): Region Gmünd, Weitra, Schrems, Döllersheim

          suedmaehren-genealogie.jimdo.com/
          • Südmähren: Gebiet um Joslowitz

          traunviertel-genealogie.jimdo.com/
          • OÖ: Traunseeregion, Ampflwang, Ottnang,...

          http://sudeten-genealogie.jimdo.com/
          • Böhmen: Beneschau (bei Prag), Königgrätz, Nechanitz, Winterberg/Prachatitz
          • Schlesien: Gebiet um Wigstadtl
          • (Süd-)Mähren: Lispitz

          Kommentar

          Lädt...
          X