Schwedische Ahnenforschung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Sebastian_N
    Erfahrener Benutzer
    • 25.09.2015
    • 964

    Schwedische Ahnenforschung

    Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum:
    Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: -
    Konfession der gesuchten Person(en): -
    Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken): -
    Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive): -


    Hallo Leute,

    ich habe zwei kurze Fragen.

    1. Kennt ihr ein schwedisch-sprachiges Genealogieforum, ähnlich diesem hier, in der man spezifische Fragen stellen kann?

    2. Eines dieser spezifischen Fragen ist, ob es eine Liste von Militärs gibt, dass zwischen 1700 und 1721 sowie 1741 und 1743 gegen Russland gekämpft hat?

    Besten Dank im Voraus für jedwede Auskunft!

    Liebe Grüße

    Seb
    Zuletzt geändert von Sebastian_N; 05.06.2022, 19:13.
    Dauersuche:
    Neumann/Naumann in Altstedt/Mittelhausen vor 1672
    Franke in Oschatz vor 1785
    Wolf/Schmiedel in Crottendorf vor 1790
    Wachsmuth in Rittersgrün vor 1790
    Nestler/Wolf/Martin/Schönherr in Marienberg vor 1780
    Greim/Hoffmann in Eilenburg vor 1750
    Müller/Kistner/Trautmann/Kuhn (kath.) in Rastatt vor 1750
    Hacklbauer in Linz vor 1760
    Schimpke/Geppert (kath.) in Ritterswalde vor 1790
    Mett in Quedlinburg (St. Nicolai) zw. 1725-1794
    Helmert/Liebing in Volkmarsdorf vor 1840
  • Horst von Linie 1
    Erfahrener Benutzer
    • 12.09.2017
    • 19902

    #2
    Was sind süddeutsche Fragen?
    Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
    Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
    Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

    Und zum Schluss:
    Freundliche Grüße.

    Kommentar

    • Sebastian_N
      Erfahrener Benutzer
      • 25.09.2015
      • 964

      #3
      Ein Typo.
      Dauersuche:
      Neumann/Naumann in Altstedt/Mittelhausen vor 1672
      Franke in Oschatz vor 1785
      Wolf/Schmiedel in Crottendorf vor 1790
      Wachsmuth in Rittersgrün vor 1790
      Nestler/Wolf/Martin/Schönherr in Marienberg vor 1780
      Greim/Hoffmann in Eilenburg vor 1750
      Müller/Kistner/Trautmann/Kuhn (kath.) in Rastatt vor 1750
      Hacklbauer in Linz vor 1760
      Schimpke/Geppert (kath.) in Ritterswalde vor 1790
      Mett in Quedlinburg (St. Nicolai) zw. 1725-1794
      Helmert/Liebing in Volkmarsdorf vor 1840

      Kommentar

      • Carolien Grahf
        Erfahrener Benutzer
        • 26.03.2021
        • 825

        #4
        Zitat von Sebastian_N Beitrag anzeigen
        Hallo Leute,

        ich habe zwei kurze Fragen.

        1. Kennt ihr ein schwedisch-sprachiges Genealogieforum, ähnlich diesem hier, in der man spezifische Fragen stellen kann?

        2. Eines dieser spezifischen Fragen ist, ob es eine Liste von Militärs gibt, dass zwischen 1700 und 1721 sowie 1741 und 1743 gegen Russland gekämpft hat?

        Besten Dank im Voraus für jedwede Auskunft!

        Liebe Grüße

        Seb
        Zu 1)
        Ja, du kannst (nach kostenloser Anmeldung) in unserem Forum (Sveriges Släktforskarförbund) jede Frage stellen.

        Zu 2)
        Eine Liste wie du sie vielleicht möchtest, existiert nicht. Wir haben sogenannte "Generalmönsterrullor". Diese Rollen verzeichnen alle Soldaten zwischen 1600 und knapp 1900. (1600 in Schweden meint diese Zahl. Anders als in D wo 1600 den Zeitraum 1500-1599 meint.)
        Du musst den Soldatennamen kennen um die Person zu finden. Diesen Soldatennamen findest du in HFL. Ich erspare mir im Moment weitere Ausführungen zu HFL usw, weil ich vermute, dass du eh keinen bestimmten einzelnen Soldaten suchst.
        Diese Rollen sind nach Regimenten und Waffengattungen aufgeteilt. Wenn dir das Regiment unbekannt ist, brauchst du "Grill" um das richtige Regiment finden zu können. Dort findest du dann in Kompanie und Regiment.

        Egal was du im Archiv suchst... es gibt diverse Bereiche die du als nicht Schwede nicht einsehen kannst. Du wirst dann auf einen von uns zurückgreifen müssen.

        Hier ist noch eine recht interessante Zusammenstellung welche Mönsterrullor Nummern für den gefragten Zeitraum interessant sein könnten.


        Und was war deine nächste spezifische Frage, wenn ich fragen darf?
        Zuletzt geändert von Carolien Grahf; 06.06.2022, 11:28.

        Kommentar

        • ReReBe
          Erfahrener Benutzer
          • 22.10.2016
          • 2577

          #5
          Hallo Carolien,

          da Du in Schweden wohnst und Dich offensichtlich auch sehr gut in der schwedischen Genealogie auskennst, kannst Du mir vielleicht bei folgendem Problem helfen:

          Im Ahnenbaum meiner Frau gibt es auch einen schwedischen Zweig, der in der von ihr aus gesehenen 6. Generation bei der Heirat dieses Ehepaares landet:

          Heirat im Kirchspiel Berga, Kronobergs Län am 15. April 1811: Dreng Dragoner Nickolaus Pil mit Enkan Stina Jaensdotter

          Der Bräutigam war demnach Soldat und die Braut Witwe. Laut den Haushaltungslisten für Berga und ab 1818 für Rydaholm war Nickolaus/Niclas/Niklas Pil/Pihl 1786 im Kirchspiel Mistelås geboren, seine Braut 1784 in Berga.

          Nun handelt es sich bei dem Namen Pil/Pihl sehr wahrscheinlich um einen "Soldatennamen". Hast Du eventuell die Möglichkeit herauszufinden, welches der Geburtsname des Niclas Pihl und wer seine Eltern waren?

          Liebe Grüße
          Reiner

          Kommentar

          • Carolien Grahf
            Erfahrener Benutzer
            • 26.03.2021
            • 825

            #6
            Zitat von ReReBe Beitrag anzeigen
            Nun handelt es sich bei dem Namen Pil/Pihl sehr wahrscheinlich um einen "Soldatennamen". Hast Du eventuell die Möglichkeit herauszufinden, welches der Geburtsname des Niclas Pihl und wer seine Eltern waren?
            Liebe Grüße
            Reiner
            Textwiedergabe aus dem Geburtenbuch von Mistelås Band 1 (1752-1810), Seite 145:
            Februar 16.(geboren) / 19. (getauft) Niclas Danielsson
            Vater Daniel Kilsson, Mutter Catharina Håkansdotter.

            Wohnte zwischen 1812-1817 (Seite 40) im
            Dragontorpet (Drachenhof) in Berga Socken
            Er selbst, seine Frau Stina Johansdotter (Jaensdotter ist ein Lesefehler)
            und deren 5 Kinder. Geboren zwischen 1807 und 1815.

            Wohnte zwischen 1814-1824 (Seite 147) weiter im
            Dragontorpet. Gleiche Personen.
            Das zweite Kind, die Tochter Stina Caisa, wurde im Alter von 8 Jahren (1818) nach Rydaholm verbracht. Die Gründe dafür hat der Pfarrer nicht vermerkt.

            Niklas Pihl verstarb auf
            Hultatorp Lilla
            am 9 Juli 1845 als Witwer an Bröstfeber (Pleuropneumonie, Lungenentzündung)
            Seine Dokumente werden geführt in:
            Kyrkobokförd i Rydaholm (Jönköpings län, Småland).

            Stina Johansdotter, (geführt als Jaensdotter) verstarb auf
            Tryggarp Södergård bst
            am 14 April 1834 an Lungsot (Tuberkulose).
            Ihre Dokumente werden geführt in
            Kyrkobokförd i Rydaholm (Jönköpings län, Småland).

            ...........
            Soldatennamen sind nur so lange Soldatenamen, wie man Soldat ist. Die Kinder denen er Pihl weitergab tragen dann Pihl als Familiennamen mit Ursprung Papa. Sie heißen dann zwar Pihl, haben jedoch keinen Soldatennamen.
            Sein Sohn Sven z.B. könnte demnach heissen:
            Sven Danielsson, Sven Niclasson oder Sven Pihl.
            Zuletzt geändert von Carolien Grahf; 06.06.2022, 17:40.

            Kommentar

            • ReReBe
              Erfahrener Benutzer
              • 22.10.2016
              • 2577

              #7
              Danke Carolien, aber woraus ergibt sich denn, dass dieser Niclas Danielsson der Dragoner Niclas Pil/Pihl ist?

              Kommentar

              • Carolien Grahf
                Erfahrener Benutzer
                • 26.03.2021
                • 825

                #8
                Zitat von ReReBe Beitrag anzeigen
                Danke Carolien, aber woraus ergibt sich denn, dass dieser Niclas Danielsson der Dragoner Niclas Pil/Pihl ist?
                Aus deiner Information, dass dieser Niklas Pihl 1786 in Mistelås geboren sei und genau ein Niclas im Geburtenbuch zu finden ist.
                Wo du diese Information her hast, kann ich nicht sagen.
                Weil auch die Informationen zur Ehefrau stimmen und daher alles schlüssig ist.
                (Wenn du dir die Bücher anschaust.)
                Niclas Danielsson und Niklas Pihl sind ident.

                Kommentar

                • ReReBe
                  Erfahrener Benutzer
                  • 22.10.2016
                  • 2577

                  #9
                  Zitat von Carolien Grahf Beitrag anzeigen
                  Aus deiner Information, dass dieser Niklas Pihl 1786 in Mistelås geboren sei und genau ein Niclas im Geburtenbuch zu finden ist.
                  Wo du diese Information her hast, kann ich nicht sagen.
                  Weil auch die Informationen zur Ehefrau stimmen und daher alles schlüssig ist.
                  (Wenn du dir die Bücher anschaust.)
                  Niclas Danielsson und Niklas Pihl sind ident.
                  In den Haushaltslisten von Berga 1805-1811, 1812-1817 und 1818-1824 ist kein Geburtsort des Niclas Pihl angegeben, aber in denen von Rydaholm 1822-1831, 1832-1843 und 1843-1852 steht Mistelås. 1818 ist die Familie wohl von Berga nach Rydaholm umgezogen.
                  Noch eine Frage zu dessen Vater. Ist denn Kils ein Vorname, oder könnte es auch Nils bzw. Nilsson sein?
                  Zuletzt geändert von ReReBe; 06.06.2022, 19:12.

                  Kommentar

                  • Carolien Grahf
                    Erfahrener Benutzer
                    • 26.03.2021
                    • 825

                    #10
                    Zitat von ReReBe Beitrag anzeigen
                    Ist denn Kils ein Vorname, oder könnte es auch Nils bzw. Nilsson sein?
                    Nein. Das ist eindeutig ein K.
                    Kilsson könnte unter Umständen Kellsson heißen, das wäre ein Soldatenname.
                    Da müsste man die Spur des Vaters verfolgen um Gewissheit zu erlangen.
                    Ich vermute das möchtest du? Ich schau mir die HFL mit dem Jahr 1786 mal an.

                    Mistelås: gut. Dachte mir schon, dass du diesen Ort aus irgendeiner verlässlichen Quelle haben musst.
                    Auch auf die Gefahr hin mich zu wiederholen... Da es nur einen einzigen Niclas in diesem Ort und Jahr gegeben hat, sind sie ident.

                    Kommentar

                    • Carolien Grahf
                      Erfahrener Benutzer
                      • 26.03.2021
                      • 825

                      #11
                      Da haben wir die Eltern schon.
                      Aus dem Buch Band 5, Seite 351:
                      Papa: Magnus Daniel Killsson. In diesem Band könnte es sogar Nilsson heißen.
                      Mama: Catharina
                      Tochter: Lisbeth 1781
                      Tochter: Stina 1783
                      Sohn: Niclas 1786
                      Sohn: Johannes 1789
                      Sohn: Petter 1792

                      Im Geburtenbuch siehst du Nilsson/Kilsson. Kann - wie gesagt - ursprünglich Kellsson sein oder Kiliansson.

                      Magnus Daniel hat nach dem Tod seiner Frau noch einmal geheiratet. 1824. Aus dieser Ehe ging ein weiterer Sohn hervor: Håkan Kilian Daniel. Außerdem war Magnus Daniel Lieutnant. Es ist also immer noch beides möglich: Soldatenname oder Vatername. Erfordert tiefere Forschung.
                      Angehängte Dateien
                      Zuletzt geändert von Carolien Grahf; 06.06.2022, 20:07.

                      Kommentar

                      • ReReBe
                        Erfahrener Benutzer
                        • 22.10.2016
                        • 2577

                        #12
                        Danke für Deine Unterstützung Carolien.

                        Vielleicht hast Du ja noch eine Idee zu dieser Frage:

                        Niclas Pil/Pihl und Stina Johansdotter/Jaensdotter heiraten am 15.4.1811 in Berga. Laut Haushaltsliste Berga 1805-1811 gehören zu dieser Familie drei Kinder:
                        1) Sven * 1.2.1807 2) Stina Caisa * 8.5.1810 und 3) Petter * 3.11.1811

                        Petter wäre möglicherweise ein ehelicher Sohn des Paares, aber die beiden anderen doch wohl nicht. Da Stina Johansdotter/Jaensdotter bei der Heirat mit Niclas Pil/Pihl Witwe war, wird sie diese Kinder wohl mit in die Ehe gebracht haben. Aber wer war der Vater?

                        Zu Stina Caisa gibt es einen Geburtseintrag im Kirchenbuch Berga 1772-1826. Geboren am 2.5.1810, Eltern: Jonas Pihl und Stina Jaensdotter. War Jonas Pihl der verstorbene Ehemann? Alles sehr verwirrend! Bisher konnte ich hierzu noch keine plausible Lösung/Antwort finden.

                        Kommentar

                        • ReReBe
                          Erfahrener Benutzer
                          • 22.10.2016
                          • 2577

                          #13
                          Zitat von Carolien Grahf Beitrag anzeigen
                          Da haben wir die Eltern schon.
                          Aus dem Buch Band 5, Seite 351:
                          Papa: Magnus Daniel Killsson. In diesem Band könnte es sogar Nilsson heißen.
                          Mama: Catharina
                          Tochter: Lisbeth 1781
                          Tochter: Stina 1783
                          Sohn: Niclas 1786
                          Sohn: Johannes 1789
                          Sohn: Petter 1792

                          Im Geburtenbuch siehst du Nilsson/Kilsson. Kann - wie gesagt - ursprünglich Kellsson sein oder Kiliansson.

                          Magnus Daniel hat nach dem Tod seiner Frau noch einmal geheiratet. 1824. Aus dieser Ehe ging ein weiterer Sohn hervor: Håkan Kilian Daniel. Außerdem war Magnus Daniel Lieutnant. Es ist also immer noch beides möglich: Soldatenname oder Vatername. Erfordert tiefere Forschung.
                          Vielen herzlichen Dank Carolien.

                          Ich denke mal, dass dieses komische vermeintliche K doch ein N ist. Schau Dir mal den Eintrag in der Haushaltsliste an: das ist doch wohl Son Niclas * 1786, auch wenn das N hier wieder wie ein K aussieht.

                          Kommentar

                          • Carolien Grahf
                            Erfahrener Benutzer
                            • 26.03.2021
                            • 825

                            #14
                            Zitat von ReReBe Beitrag anzeigen
                            .... Geburtseintrag im Kirchenbuch Berga 1772-1826. Geboren am 2.5.1810, Eltern: Jonas Pihl und Stina Jaensdotter. War Jonas Pihl der verstorbene Ehemann? Alles sehr verwirrend! Bisher konnte ich hierzu noch keine plausible Lösung/Antwort finden.
                            Wir fangen bei der Mutter Stina an. Erstmal wollen wir herausfinden, wie sie richtig (gemäß Geburtenbuch) heißt. Denn da fängt alles an.

                            Stina Vater Jonas Larsson, Mutter Kjerstin.

                            Das ist das, was im Moment belegbar ist.
                            Aus ihrem Vater Jonas wird sich dann (geschrieben wie gehört) Jaensdotter ergeben haben.
                            Sie taucht noch in der Variante Johansdotter auf, das kannst du getrost verwerfen. Nur im Hinterkopf behalten.

                            Jonas Pihl ist in der Tat der Vater der Stina Caisa von 1810.
                            Er war ebenfalls Dragoner.
                            Zur Wahl sind:
                            Nr 3. Sunnerbo kompani
                            Nr 8. Norra Sunnerbo kompani (beinhaltet auch Åby)

                            Meine Empfehlung:
                            Suche Stina Jonasdotter 1. Eheschließung. Sie muss zwischen 1805 und 1810 gelegen haben. Gewohnt haben sie in Berga, Enetorp i Åby.

                            Die Kinder: wenn Niclas diese Kinder widerspruchslos akzeptiert hat, ist er der Vater. Ob er es nun ist oder nicht.
                            Wäre die Mutter dagegen gewesen, hätten die Kinder nicht die Bezeichnung dotter/son, sondern styfdotter/styfson.

                            Die Suche wird erheblich umfangreicher. Dazu komme ich nicht mehr vor Donnerstag.
                            Bis dahin viel Erfolg!

                            Kommentar

                            • Carolien Grahf
                              Erfahrener Benutzer
                              • 26.03.2021
                              • 825

                              #15
                              Guten Morgen
                              Hier nun die gesamte Familie im Überblick:

                              NICLAS PIHL *1786 in Mistelås.
                              Sohn des
                              DANIEL NILSSON und CATHARINA HÅKANSDOTTER in Agnaryd Östergård.
                              DANIEL *13 Jun 1752 in Tagel Herragård.
                              Sohn des
                              NILS PEHRSSON und KARIN FELLESDOTTER.

                              Tagel Herragård:
                              Tagels Herrenhaus bestand aus sechs Häusern, alles Farmen mit unterschiedlichen Namen. Das Herrenhaus, in dem sich das Hauptgebäude befinden sollte, gab es dort aber nicht. Alle Höfe wurden von Pächtern genutzt, bis ein Herr Rappe 1786 Eigentümer wurde. Als die Pacht auslief, verschwand ein Hof nach dem anderen, und diejenigen, die die Höfe genutzt hatten, mussten sich entscheiden, ob sie Tagelöhner werden oder von Tagel wegziehen werden. Einige entschieden sich, Kleinbauern zu werden, die meisten zogen von Tagel weg.

                              CATHARINA HÅKANSDOTTER *18 Nov 1752 in Agnaryd, Lunnagård (Östergård)
                              Tochter des
                              HÅKAN JONSSON und KIERSTIN NILSDOTTER in Agnaryd Lunnagård (Östergård)

                              KJERSTIN HANSDOTTER *19 September 1742 i Tostarp Södergård, Rydaholm, † 1800-12-25 in Hörda Månsagård, Berga. Buch Band 3 (1772-1826) Seite 493.
                              Tochter des
                              Hans Persson och Anna Andersdotter.
                              Verheiratet mit
                              JONAS LARSSON am 16 Dezember 1763 in Rydaholm.
                              Die Familie zu sehen in HFL Rydaholm AI:1 (1763-1773) Seite 93.
                              Der Vater ist verstorben, Mutter, Kjerstin selbst und ihre jüngere Schwester Maria sind dort.


                              Jonas:
                              Jonas Larsson wurde 1739 geboren. Die Geburtsbücher enthalten zu dieser Zeit nur vereinzelte Notizen, daher gibt es kein Datum.
                              Wir können davon ausgehen, dass Jonas auf Hörda Månsagård, Berga geboren wurde, obwohl es keine Geburtsurkunde gibt, weil ich die Eltern dort sowohl vor als auch nach 1739 finden konnte.
                              Die Eltern sind Lars Ericksson und Kerstin Svensdotter.

                              STINA JAENSDOTTER:
                              Wann sie zum 1ten Mal geheiratet hat, ist nicht feststellbar. Denkbar ist, das es um 1805 gewesen war und sie recht bald schon verwitwet ist.
                              Die Annahme wird begründet, weil die Kinder als Vater im Geburtenbuch Niclas Pihl haben.

                              Die Geburt von ihrem Sohn SVEN fand am 6. November 1807 in Rydaholm statt. Sie wurde demnach während der Schwangerschaft Witwe. Ein Vater wird nicht genannt.


                              Die Tochter STINA CAISA wurde am 2 Mai 1810 in Berga geboren. Das der Pfarrer Jonas Pihl eintrug, ist eine Fehlschrift. Das muss Niclas heißen.

                              Der Sohn Peter wurde Datum unbekannt in Berga geboren. Es gibt zwischen 1 Januar 1811 und 31 Dezember 1814 keine Geburt auf den Namen Peter mit Eltern Niclas und Stina. In mindestens einer HFL wird Peter als Zwilling des Carl aufgeführt. Wenn Peter direkt nach der Geburt verstarb, wird er nicht ins Geburtenbuch eingetragen. Dann wäre er ebenfalls am 30 August 1915 geboren.

                              Die Tochter INGRID GRETA wurde am 21 November 1817 in Berga geboren.
                              Eltern sind korrekt eingetragen.


                              Der Sohn JOHANN wurde am 17. April 1821 in Rydaholm geboren. Eltern korrekt eingetragen.

                              FAZIT: Mit Ausnahme Sven haben alle Kinder als Vater Niclas Pihl.
                              Angehängte Dateien

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X