Delang aus Dresden

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Chanke81
    Erfahrener Benutzer
    • 06.01.2012
    • 235

    #16
    Das wird wohl in einem Leben nicht zu schaffen sein, daher mach ich mir da keine Sorgen dass irgendwann wegen mir jemand gelangweilt dasitzt und nix zu tun hat ;-)
    Es gibt ja auch massenweise OFB und trotzdem werden die Kirchen noch besucht.
    Ahnenforschung Hanke Homepage

    Datenbank speziell für Dresdenforscher
    Dresden Datenbank

    Kommentar

    • Juergen
      Erfahrener Benutzer
      • 18.01.2007
      • 6070

      #17
      Hallo Ruhland,

      ist Dir folgende Gewerbeakte schon bekannt?

      Gewerbeakte:
      Friedrich August DELANG, Butter und Eier-Handel, später Bauunternehmer?

      --> https://familysearch.org/pal:/MM9.3....76:n1398600197

      Vielleicht ein Verwandter Deiner Familie DELANG in Dresden gebürtig 1843 in Wahnsdorf? bei Moritzburg.

      Wahnsdorf? liegt eigentlich näher bei Radebeul als bei Moritzburg? Keine Ahnung ob der Geburtsort von mir korrekt gelesen ist.


      Gruß Juergen
      Zuletzt geändert von Juergen; 08.04.2013, 18:19.

      Kommentar

      • ramone
        Erfahrener Benutzer
        • 11.11.2012
        • 352

        #18
        Hallo Ruhland,
        Ich konnte noch drei Geschwister zu deiner Gesuchten finden:

        1. Carl Wilhelm Delang
        * 14.06.1876 Dresden

        2. Carl Wilhelm Georg Delang
        * 01.08.1880 Dresden

        3. Maria Amalie Frida Delang
        * 02.04.1882 Dresden

        Eltern der drei Kinder:
        Stellmacher Carl Wilhelm Delang und Maria Amalia Delang, geborene Barthel.

        LG
        Susann

        Kommentar

        • Ruhland
          Erfahrener Benutzer
          • 11.11.2012
          • 240

          #19
          Hallo Susann,

          vielen Dank für deine Mühe, das hilft mir schon mal weiter.

          LG Ruhland

          Kommentar

          • Ruhland
            Erfahrener Benutzer
            • 11.11.2012
            • 240

            #20
            Dank ramone habe ich jetzt die Geburtsurkunden der beiden jüngeren Kinder bei der Geburt von Carl Wilhelm Georg hat die Familie in der Cranachstraße gewohnt und die Marei Amalie Frida in der Schloßstraße, in den Adressbüchern ist die Familie bei keiner der Adressen eingetragen, kann das sein ?
            Sieht jemand eventuell noch eine Möglichkeit an Taufdatum der Kinder und Hochzeitsdatum der Eltern ranzukommen?
            Viele Grüße
            Ruhland

            Kommentar

            • ramone
              Erfahrener Benutzer
              • 11.11.2012
              • 352

              #21
              Hallo Ruhland,
              Du hast recht, in der Schloßstraße ist weder 1882 noch 1883 der Name Delang zu finden. Die CranachStr hab ich gar nicht gefunden. Die Geburt von Carl Wilhelm 1876 wurde ja von der Hebamme Ernstine Förster gemeldet, welche in der ChristianStr. 19 IV gewohnt hat. Die Straße der Delang's konnt ich auf der Geburtsurkunde nicht richtig lesen. Ich lass sie beim nächsten mal mit kopieren.
              Taufeinträge wird schwierig, in der Lesestelle für die KB's hat man mir gesagt das nur Recherchen bis 1875 möglich sind.
              Die Hochzeit muss ich schauen, könnte eventuell StA I sein, aber da ist wieder die Sache, war die vor 1875? Ich hab ja nächsten Monat die KB's der Kreuzkirche vor mir liegen. Wenn da nix drin steht, kannste schon mal was ausschließen.
              LG
              Susann

              Kommentar

              • Ruhland
                Erfahrener Benutzer
                • 11.11.2012
                • 240

                #22
                Ich danke dir ganz herzlich, dass du dich so sehr darum kümmerst, ich wüsste gar nicht wo ich in Dresden anfangen sollte. Die Kirchen sind ja die einzigen Anlaufpunkte für Taufeinträge, da find ich das schon doof, dass man das nicht einsehen kann, aber was soll man machen. Wenn sie vor 1875 geheiratet haben, dann sicherlich nicht früher als 1874/73, weil die Frau ja erst 1858 geboren sein soll.
                Zuletzt geändert von Ruhland; 29.04.2013, 18:11.

                Kommentar

                • ramone
                  Erfahrener Benutzer
                  • 11.11.2012
                  • 352

                  #23
                  Ich vermute einfach das die späteren Taufen vielleicht noch in den Kirchen liegen!? Schauen wir mal... Mit den Adressen bin ich aber auch überfragt...
                  LG
                  Susann

                  Kommentar

                  • Ruhland
                    Erfahrener Benutzer
                    • 11.11.2012
                    • 240

                    #24
                    Vielleicht haben sie auch zur Untermiete gewohnt und man hat hier nur die Wohnungseigentümer erfasst, ansonsten wüsste ich auch keine Erklärung

                    Kommentar

                    • A Be
                      Erfahrener Benutzer
                      • 24.03.2011
                      • 1305

                      #25
                      Delang in Dresden

                      Hallo Ruhland, hallo Susann,
                      vermute das die späteren Taufen noch in den Kirchen liegen
                      da vermutest Du richtig, aber in vielen Pfarrämtern wird da ab 1876 auf die Personenstands Urkunden verwiesen.
                      In den Landgemeinden und Vororten gibt es aber teilweise nette Pfarramts-Mitarbeiterinnen die manchmal Einsicht gewähren.
                      wie das alldings bei der Kreuzkirche ist kann ich nicht sagen, da hab ich noch nicht angeklopft.

                      Mit den Adressen bin ich aber auch überfragt...
                      das ist mein Spezialgebiet

                      die Schloßstraße ist vom*Altmarkt*Richtung Georgentor, ist klar soweit oder? anders gesagt Schloss > Altmarkt gerade runter

                      die Cranachstraße ist bzw. war in der Pirnaischen Vorstadt von der Pillnitzer zur Holbeinstraße (Johannstadt)
                      nach dem 2. Weltkrieg wurde die Straße überbaut, benannt ist sie nach Lucas Cranach (d.Ä.) seit 1873.
                      @ Ruhland wenn Du mir eine Email Adresse per PN zukommen lässt kann ich dir da was schicken.
                      @ Susann wenn Du da was brauchst, kann ich mich da revanchieren

                      jetzt zu den Einträgen im Adressbuch
                      es kommt immer vor, dass Personen nicht im Adressbuch auftauchen, obwohl man einen Hinweis aus Urkunden hat wo die Adresse angegeben ist.

                      in den Adressbüchern stehen i.d. R. nur Personen die einen eigenen Hausstand haben, also Personen die gerade erst Heiraten oder oft bei Geburt des ersten Kindes eher noch nicht.

                      dann auch beachten dass die Daten für das Buch im Jahr bevor es veröffentlicht wird gesammelt wurden.
                      wenn eine Adresse bekannt ist und die Person nicht im Einwohnerverzeichnis steht, dann auch im Häuserbuch schauen da sieht man dann wer im Haus sonst noch wohnt und kann so event. Hinweise finden wenn ihr eine Hausnummer genannt hättet, dann könnte man mal schauen.
                      wenn sich bei beiden nichts findet gibt es noch den "Nachtrag" Veränderungen während des Druckes, dort steht dann oft z. B. bei Todesfall des Hausvorstandes die Witwe oder manchmal auch wenn Personen weggezogen sind.

                      so ich hoffe das hilft weiter
                      LG JoAchim

                      Kommentar

                      • ramone
                        Erfahrener Benutzer
                        • 11.11.2012
                        • 352

                        #26
                        Hallo Joachim,
                        Im Häuserbuch hatte ich auch geschaut, jedenfalls Schloßstraße im Jahr der Geburt und ein Jahr später... Aber gar nix! Nur unbekannte Namen...
                        Aber wie kann man mit drei Kindern zur Untermiete wohnen?
                        LG
                        Susann

                        Ps: du kennst dich ja hier besser aus als ich..

                        Kommentar

                        • A Be
                          Erfahrener Benutzer
                          • 24.03.2011
                          • 1305

                          #27
                          du kennst dich ja hier besser aus als ich..
                          das sagt meine Tante auch und die lebt seit 70 Jahren in Dresden,
                          ich bin geboren in Stuttgart aber meine Eltern stammen aus Dresden.
                          wir können ja eine Stadtführung machen wenn ich nach Dresden komme

                          die Einträge im Adressbuch müssen auch nicht immer stimmen, das waren ja keine Melde Verzeichnisse, die sind leider 1945 verbrannt.

                          LG JoAchim

                          Kommentar

                          • ramone
                            Erfahrener Benutzer
                            • 11.11.2012
                            • 352

                            #28
                            Mein Vater ist ja auch hier geboren und aufgewachsen (Jahrgang 1940). Er sammelt eigentlich alles über Dresden. Ich hab es immer noch nicht geschafft seine Bibliothek durchzusehen...
                            Aber ist hast du im Häuserbuch Chranachstr mal nachgeschaut ob die Gesuchten drin stehen? Er war ja Stellmacher, vielleicht hat er ja "bei der Arbeit gewohnt"?? Es können doch nicht beide Jahrgänge falsch sein!?
                            LG
                            Susann

                            Kommentar

                            • A Be
                              Erfahrener Benutzer
                              • 24.03.2011
                              • 1305

                              #29
                              Delang in Dresden

                              hast du im Häuserbuch Cranachstraße mal nachgeschaut ob die Gesuchten drin stehen?
                              hab ich gemacht und nichts gefunden, ich denke er stammt aus einem der Vororte oder Schreibweise des Namen hat sich geändert

                              Schreibweise "Delank" währe möglich, da gab es eine Cora, Pastoren Witwe in der Elisenstraße (das war ganz in der Nähe in der Johannstadt) da wäre dann die Adresse der ersten gefundenen Geburt gut zu wissen !

                              und noch 2 andere Delank die Hausdiener beim Hofestaat bei Königin Marie waren.

                              der Name "Delang" erscheint nicht wie UWE schreibt
                              erst ab 1898 gibt es Einträge für diesen Namen im Adressbuch der Stadt Dresden
                              (evtl. vorher in einem Vorort gewohnt?)
                              sondern bereits ab 1885 der Butter & Eierhändler, das ist der später in Pieschen glaub ich.

                              LG JoAchim

                              Kommentar

                              • ramone
                                Erfahrener Benutzer
                                • 11.11.2012
                                • 352

                                #30
                                Das wird aber noch bisl dauern mit der 1. Geburt. Bin vermutlich erst am 29. wieder im Archiv und dann dauern die Kopien ja auch nochmal 2 Wochen. Ob ich's doch noch wider erwarten am 8. schaffe kann ich nicht versprechen...

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X