Familie Mehnert in Dresden 18. Jhd

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Ezyan
    Benutzer
    • 27.01.2023
    • 29

    Familie Mehnert in Dresden 18. Jhd

    Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 18. Jhd
    Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Dresden
    Konfession der gesuchten Person(en): evangelisch
    Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken): Ancestry, Archion (Annenkirche)
    Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive):


    Hallo zusammen,

    meine Ahnenforschung mütterlicherseits hat mich von der Region um Peine, Niedersachsen nach Dresden geführt, weshalb ich nun neu in der Ahnenforschung in Sachsen bin.
    Nach dem Hochzeits- und Todeseintrag zu Sievershausen, Lehrte, Niedersachsen ist Johann Heinrich Mehnert am 08. März 1735 in Dresden geboren. Demnach ist er vielleicht im Siebenjährigen Krieg nach Niedersachsen gekommen.
    Nach meiner Recherche in Archion wurde ein Johann Heinrich Mehnert am 08. März 1735 in der Annenkirche zu Dresden getauft, wo der Vater der Maurergeselle und Bürger Johann Adam Mehnert gewesen sein soll. Nach weiterer Recherche war die Ehefrau von Johann Adam eine Rosina, welche am 16. Mai 1738 im Begräbnisbuch der Annenkirche zu finden ist.
    Leider finde ich keine Hochzeit und sonstige Informationen zu den Eheleuten Mehnert.
    Hätte jemand vielleicht Ideen oder Ansätze, wie ich bei den Eheleuten Johann Adam Mehnert und der Rosina weiter recherchieren und forschen könnte?

    Vielen Dank
    Yannick
    Ich erforsche die folgenden Familien:
    - Brandes, Frömling: Glentorf (Helmstedt), Neindorf, Ribbesbüttel (Gifhorn)
    - Thurow, Ulrich: Belgard, Retzin, Bärwalde, Neustettin (Pommern)
    - Degener, Rahlves: Abbensen, Edemissen
    - Brinsa, Aust - Gleiwitz, Neustadt, Frankenstein, Falkenberg, Neisse (Schlesien)
  • Der Görlitzer
    Erfahrener Benutzer
    • 18.11.2022
    • 662

    #2
    Guten Abend Yannick,

    kennst du schon den Kirchenbuchindex für Sachsen? (https://tintenfrass.github.io/simplechurchbookindexes/). Dort taucht 1739 in der Annenkirche eine Ehe eines Johann Adam Mehnert auf. Also vermutlich die 2. Ehe. Leider taucht aber keine 1. Ehe auf. Es könnte sein, dass die beiden in der Kreuzkirche zu Dresden geheiratet haben. Die Kirchenbücher der Kreuzkirche sind die einzigen die erst nach 1760 anfangen, weil die Kirche im Siebenjährigen Krieg zerstört wurde.

    Du könntest auch die Bürgerbücher von Dresden durchsuchen. Ich schicke dir die Links morgen und schaue mal nach Mehnert.
    Zuletzt geändert von Der Görlitzer; 16.11.2023, 09:38.

    Kommentar

    • Der Görlitzer
      Erfahrener Benutzer
      • 18.11.2022
      • 662

      #3
      Am 23. April 1733 erhält ein Mauerer namens Johann Adam Mehnert das Bürgerrecht in Dresden. Er ist gebürtig aus Wolkenstein / Erzgebirge. Eventuell kam er auch mit seiner Frau nach Dresden, und die Trauung mit Rosina fand im Erzgebirge statt.
      Zuletzt geändert von Der Görlitzer; 16.11.2023, 20:30.

      Kommentar

      • Paulchen_DD
        Erfahrener Benutzer
        • 30.09.2013
        • 691

        #4
        Zitat von Der Görlitzer Beitrag anzeigen
        Er ist gebürtig aus Wolkenstein / Erzgebirge.
        Hallo Yannick,
        ich habe in Wolkenstein Meyer, Melzer, Mauersberger, Martin und demzufolge den Buchstaben M schon häufig durchgesucht. An Mehner kann ich mich nicht erinnern, d.h. die Reise wird Dich wohl von Wolkenstein aus weiter führen. In Schönbrunn und Mildenau (und sicherlich auch in weiteren Orten) gibt es Mehner bzw. Mehnert.


        Viele Grüße
        Paulchen

        Kommentar

        • Der Görlitzer
          Erfahrener Benutzer
          • 18.11.2022
          • 662

          #5
          Guten Tag Yannick,

          nun wie versprochen zu den Bürgerbüchern. Dresden hat die Bürgerbücher digitalisiert unter: https://www.dresden.de/de/rathaus/ae...zahlt%20hatten. Einfach auf Digitalisate klicken und dann erschienen die ganzen Unterordner. (Am besten "Bürgerbuch 1710 bis 1763. Nebst Index" raussuchen.)

          Ich habe dir mal das Bürgerbuch angehängt. Wenn deine Forschung im Erzgebirge weitergeht, musst du bei Archion erstmal warten. Die Kirchenbücher sind noch nicht online.

          Mit freundlichen Grüßen
          Angehängte Dateien

          Kommentar

          • Ezyan
            Benutzer
            • 27.01.2023
            • 29

            #6
            Vielen Dank euch beiden!

            Zitat von Der Görlitzer Beitrag anzeigen
            Dort taucht 1739 in der Annenkirche eine Ehe eines Johann Adam Mehnert auf. Also vermutlich die 2. Ehe.
            Dies habe ich auch gefunden, wo es sich natürlich anbietet, dass dies die zweite Ehe ist, insbesondere da nach 1738 noch weitere Taufen mit Johann Adam als Elternteil aufgetreten sind.

            Zitat von Der Görlitzer Beitrag anzeigen
            Am 27. April 1733 erhält ein Mauerer namens Johann Adam Mehnert das Bürgerrecht in Dresden. Er ist gebürtig aus Wolkenstein / Erzgebirge. Eventuell kam er auch mit seiner Frau nach Dresden, und die Trauung mit Rosina fand im Erzgebirge statt.
            Zitat von Paulchen_DD Beitrag anzeigen
            Hallo Yannick,
            ich habe in Wolkenstein Meyer, Melzer, Mauersberger, Martin und demzufolge den Buchstaben M schon häufig durchgesucht. An Mehner kann ich mich nicht erinnern, d.h. die Reise wird Dich wohl von Wolkenstein aus weiter führen. In Schönbrunn und Mildenau (und sicherlich auch in weiteren Orten) gibt es Mehner bzw. Mehnert.
            Dann ist Dresden wahrscheinlich erst einmal ein Zwischenstopp. Bezüglich des Bürgerrechtes hätte ich noch eine Rückfrage. Bei der Taufe der ersten Tochter Eleonora Rosina am 25. Januar 1733 wird der Vater Johann Adam schon als Bürger betitelt. Kann er dann trotzdem derjenige sein, welcher am 27. April 1733 das Bürgerrecht erhalten hat?
            Dann muss ich wohl die Umgebung von und mit Wolkenstein mal durchforsten.

            Vielen Dank euch und viele Grüße
            Yannick
            Ich erforsche die folgenden Familien:
            - Brandes, Frömling: Glentorf (Helmstedt), Neindorf, Ribbesbüttel (Gifhorn)
            - Thurow, Ulrich: Belgard, Retzin, Bärwalde, Neustettin (Pommern)
            - Degener, Rahlves: Abbensen, Edemissen
            - Brinsa, Aust - Gleiwitz, Neustadt, Frankenstein, Falkenberg, Neisse (Schlesien)

            Kommentar

            • Der Görlitzer
              Erfahrener Benutzer
              • 18.11.2022
              • 662

              #7
              Ich bin jetzt nochmal die Register der Bürgerbücher von Dresden durchgegangen. Sollte der Johann Adam Mehnert, Maurer und Bürger in Dresden gewesen sein, kann es eigentlich nur der genannte sein, aber versichern kann ich es dir nicht. Warum er im Januar schon den Bürgertitel trug kann ich dir leider auch nicht erklären.

              Kommentar

              • Paulchen_DD
                Erfahrener Benutzer
                • 30.09.2013
                • 691

                #8
                Zitat von Der Görlitzer Beitrag anzeigen
                Wenn deine Forschung im Erzgebirge weitergeht, musst du bei Archion erstmal warten. Die Kirchenbücher sind noch nicht online.
                ... sind aber bereits verfilmt und gescannt, verfügbar als pdf im Archiv der EVLKS

                Das Internetportal der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens präsentiert aktuelle Mitteilungen aus der Landeskirche und ihren Einrichtungen, informiert zu Arbeitsfeldern und konkreten Angeboten für Leben und Glauben.

                und scrollen bis Kirchenbuchverfilmung.
                Wolkenstein und Umgebung ist Kirchenbezirk Marienberg.


                563 Taufregister der St.-Bartholomäus-Kirchgemeinde Wolkenstein 1613 - 1781
                bzw.
                564 Trauregister der St.-Bartholomäus-Kirchgemeinde Wolkenstein
                Bemerkung: Abschriften im Ordner 1614 - 1799

                wären die Startpunkte.



                Ich bin voraussichtlich im Januar wieder mal dort. Aber vielleicht findet sich jemand, der zeitnah mal nachschaut.


                Viele Grüße
                Paulchen

                Kommentar

                • Der Görlitzer
                  Erfahrener Benutzer
                  • 18.11.2022
                  • 662

                  #9
                  Zitat von Paulchen_DD Beitrag anzeigen
                  ... sind aber bereits verfilmt und gescannt, verfügbar als pdf im Archiv der EVLKS

                  Das Internetportal der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens präsentiert aktuelle Mitteilungen aus der Landeskirche und ihren Einrichtungen, informiert zu Arbeitsfeldern und konkreten Angeboten für Leben und Glauben.

                  und scrollen bis Kirchenbuchverfilmung.
                  Wolkenstein und Umgebung ist Kirchenbezirk Marienberg.


                  563 Taufregister der St.-Bartholomäus-Kirchgemeinde Wolkenstein 1613 - 1781
                  bzw.
                  564 Trauregister der St.-Bartholomäus-Kirchgemeinde Wolkenstein
                  Bemerkung: Abschriften im Ordner 1614 - 1799

                  wären die Startpunkte.



                  Ich bin voraussichtlich im Januar wieder mal dort. Aber vielleicht findet sich jemand, der zeitnah mal nachschaut.


                  Viele Grüße
                  Paulchen
                  Entschuldige Yannick, das hatte ich komplett vergessen zu erwähnen. Es tut mir sehr leid. Vielen Dank dir Paulchen, dass du das erwähnt hast.

                  Kommentar

                  • Ezyan
                    Benutzer
                    • 27.01.2023
                    • 29

                    #10
                    Super, vielen Dank euch beiden.
                    Somit habe ich zumindest schon einmal weitere Ansätze. In näherer Zeit komme ich erst einmal nicht nach Dresden, aber mal schauen, was sich so ergibt und ich bin dankbar für jede Hilfe.

                    Zitat von Der Görlitzer Beitrag anzeigen
                    Ich bin jetzt nochmal die Register der Bürgerbücher von Dresden durchgegangen. Sollte der Johann Adam Mehnert, Maurer und Bürger in Dresden gewesen sein, kann es eigentlich nur der genannte sein, aber versichern kann ich es dir nicht. Warum er im Januar schon den Bürgertitel trug kann ich dir leider auch nicht erklären.
                    Ich habe auch nur einen Johann Adam Mehnert in Dresden zu dieser Zeit gefunden und nach den Taufen war er Bürger und Maurer. Ist zumindest mal ein Ansatzpunkt. Des Weiteren einfach mal weiter recherchieren.

                    Viele Grüße
                    Yannick
                    Ich erforsche die folgenden Familien:
                    - Brandes, Frömling: Glentorf (Helmstedt), Neindorf, Ribbesbüttel (Gifhorn)
                    - Thurow, Ulrich: Belgard, Retzin, Bärwalde, Neustettin (Pommern)
                    - Degener, Rahlves: Abbensen, Edemissen
                    - Brinsa, Aust - Gleiwitz, Neustadt, Frankenstein, Falkenberg, Neisse (Schlesien)

                    Kommentar

                    • Paulchen_DD
                      Erfahrener Benutzer
                      • 30.09.2013
                      • 691

                      #11
                      Hallo Yannick,
                      steht denn im Januar wirklich Bürger in dem Taufeintrag - und nicht vielleicht zukünftiger Bürger?

                      Kommentar

                      • Ezyan
                        Benutzer
                        • 27.01.2023
                        • 29

                        #12
                        Hallo Paulchen,

                        ich habe noch einmal geschaut, aber da steht wirklich Bürger. Ich weiß auch nicht, was die letzten Infos also Sipherbd und Pop bedeuten. Vielleicht sind es doch zwei Personen bei Möhnert und Mehnert?
                        Eleonora Rosina, 25. Januar 1733 - Joh. Adam Möhnert, Bürger und Maurer. Sipherbd.
                        Johann Heinrich, 08. März 1735 - Joh. Adam Mehnert, Bürger und Maurer Geselle. Pop.

                        Viele Grüße
                        Yannick
                        Zuletzt geändert von Ezyan; 18.11.2023, 11:50.
                        Ich erforsche die folgenden Familien:
                        - Brandes, Frömling: Glentorf (Helmstedt), Neindorf, Ribbesbüttel (Gifhorn)
                        - Thurow, Ulrich: Belgard, Retzin, Bärwalde, Neustettin (Pommern)
                        - Degener, Rahlves: Abbensen, Edemissen
                        - Brinsa, Aust - Gleiwitz, Neustadt, Frankenstein, Falkenberg, Neisse (Schlesien)

                        Kommentar

                        • Paulchen_DD
                          Erfahrener Benutzer
                          • 30.09.2013
                          • 691

                          #13
                          Hallo Yannick,
                          "was ... Sipherbd und Pop bedeuten". Das könnten eventuell die Verweise auf den Pfarrer sein, der die Taufe vollzogen hat. Schau mal in weitere Einträge in der Umgebung, ob sich die Kürzel wiederholen.
                          Sipherbd. vielleicht Super?Int.? = Superintendend ?


                          Viele Grüße
                          Paulchen

                          Kommentar

                          • Paulchen_DD
                            Erfahrener Benutzer
                            • 30.09.2013
                            • 691

                            #14
                            Zitat von Ezyan Beitrag anzeigen
                            Eleonora Rosina, 25. Januar 1733 - Joh. Adam Möhnert, Bürger und Maurer.
                            Johann Heinrich, 08. März 1735 - Joh. Adam Mehnert, Bürger und Maurer Geselle.

                            ich hab' gerade noch die Berufsbezeichnung gesehen
                            - zuerst Maurer
                            - und dann Maurergeselle?
                            Da würde ich doch eher von zwei Personen ausgehen, vielleicht sogar Vater und Sohn?

                            Kommentar

                            • Ezyan
                              Benutzer
                              • 27.01.2023
                              • 29

                              #15
                              Das mit den Pfarrern könnte sehr gut sein, da diese Bezeichnungen immer wieder auftreten.

                              Vom Beruf her tritt der Johann Adam bei Johann Heinrich und bei einer Taufe 1738 als Maurergeselle auf. Bei den anderen Taufen mit Johann Adam als Vater dann als Maurer oder weiterführende Berufe wie Maurer-Polierer auf.
                              Zuletzt geändert von Ezyan; 18.11.2023, 15:31.
                              Ich erforsche die folgenden Familien:
                              - Brandes, Frömling: Glentorf (Helmstedt), Neindorf, Ribbesbüttel (Gifhorn)
                              - Thurow, Ulrich: Belgard, Retzin, Bärwalde, Neustettin (Pommern)
                              - Degener, Rahlves: Abbensen, Edemissen
                              - Brinsa, Aust - Gleiwitz, Neustadt, Frankenstein, Falkenberg, Neisse (Schlesien)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X