Knopfmachermeister Johann Gerhard Kley, um 1700

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • tosch
    Erfahrener Benutzer
    • 16.12.2011
    • 226

    Knopfmachermeister Johann Gerhard Kley, um 1700

    Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 1700
    Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Bremen
    Konfession der gesuchten Person(en): ref.
    Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken): Maus Bremen, familysearch
    Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive):


    Hallo zusammen,
    ich bin auf der Suche nach dem Knopfmachermeister Johann Gerhard Kley und der Geburt seines Sohnes Christoph Gerhard Kley.
    In Mannheim in dem Eheeintrag seines Sohnes steht, dass der Vater Knopfmachermeister in Bremen war:
    https://www.familysearch.org/ark:/61...W-5?cc=3015626.
    Es gibt noch einen zweiten Kirchenbucheintrag, (s. Anhang), in dem der Ort Bremen eindeutiger zu lesen ist. Allerdings wurde hier der Familienname in Klein abgeändert.
    Leider habe ich bisher in Bremen zu dieser Zeit keine Familie Kley (oder ähnlich klingend) gefunden - geschweige einen Johann Gerhard Kley. Auch habe ich die Datenbanken von Maus Bremen und die kopierten Kirchenbücher in familysearch bisher vergeblich durchsucht...
    Laut Sterbeeintrag in Mannheim ist das errechnete Geburtsdatum des Sohns Christoph Gerhard Kley am 26.7.1700.
    Viele Grüße
    Tobias
    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von tosch; 02.02.2024, 06:21.
  • Uwe

    #2
    Hallo Tobias,

    im OFB Hemelingen wird eine Gesche Kley (1621-1716) genannt. Vielleicht kannst Du hier eine Verbindung herstellen?




    Gruß
    Uwe

    Kommentar

    • babein
      Erfahrener Benutzer
      • 06.06.2010
      • 122

      #3
      Die Auswanderung des Sohnes ist dokumentiert, hierüber dürftest du weiterkommen:



      Herzlichen Gruß
      Babein

      PS: witzig, dass 2 Kleys im Abstand von 120 Jahren von Bremen nach Mannheim gegangen sind!
      Zuletzt geändert von babein; 02.02.2024, 23:31.

      Kommentar

      • babein
        Erfahrener Benutzer
        • 06.06.2010
        • 122

        #4
        1722 wird in St. Ansgarii ein Kley getraut:



        Vielleicht ein Bruder? Schau mal die KB durch:
        Discover your family history. Explore the world’s largest collection of free family trees, genealogy records and resources.


        (Weshalb familysearch die Bremer KB unter Soest listet, ist mir auch ein Rätsel...)
        Zuletzt geändert von babein; 03.02.2024, 11:11.

        Kommentar

        • tosch
          Erfahrener Benutzer
          • 16.12.2011
          • 226

          #5
          Hallo zusammen,
          ganz, ganz herzlichen Dank Uwe und BaBein für eure Mitsuche!!!

          Die Spur über Gesche Kley, werde ich definitiv weiter im Blick halten, da der Familienname Kley im benachbarten niedersächsischen Gebiet häufiger vorkommt.
          Der Ausbürgerungsantrag von Chistof Gerhard Kley ist natürlich !
          Interessant dabei ist, dass er den Antrag gestellt hat, nachdem er in Mannheim schon geheiratet und 6 Kinder bekommen hat! 5 Jahre später ist er in Mannheim gestorben.
          "Dietrich Kley" heißt im Kirchenbuch nicht Kley sondern Kleye (Vater wird nicht genannt). Laut der Maus-Datenbank hat 1705 Die(t)rich Kleye das Bürgerrecht erworben, 10 Jahre vorher ebenfalls ein Mann Namens Dierch Kleye. Für mich Indizien, dass es sich eher nicht um den Bruder handelt.
          Ich werde mir als nächstes einmal die Akte der Auswanderung von Christof Gerhard Kley bestellen!
          Viele Grüße Tobias
          Zuletzt geändert von tosch; 03.02.2024, 11:30.

          Kommentar

          • babein
            Erfahrener Benutzer
            • 06.06.2010
            • 122

            #6
            Hallo Tobias,

            Bzgl. Bürgerrecht nach 1700 erworben und deshalb unwahrscheinlich, daß Bruder, hast du recht, das hatte ich nicht bedacht.
            Hinsichtlich Namensversion würde ich offener suchen: Kley, Kleye, Klein, das wechselt zu der Zeit einfach zu oft. Habe bei mir sogar Ravens zu Rahms...

            Toi toi toi, daß du ihn findest!

            Kommentar

            Lädt...
            X