Hentschel Berlin

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles l?schen
neue Beiträge
  • Wittichenau_1989
    Benutzer
    • 02.01.2008
    • 41

    Hentschel Berlin

    Hallo,
    ich bin langsam verzeweifelt ... gerade von der Seite von der mein Familienname stammt weiß ich am wenigsten! den Hentschels
    Mir wurde erzählt mein Urgroßvater Karl Hentschel kam nach dem I. Weltkrieg zu uns nach Wittichenau ... seine Eltern sind wahrscheinlich (!): Herrmann Hentschel und Maria Henfs (oder Heufs - war unentzifferbar) ...
    die Lebensdaten von Karl Hentschel:
    geboren am: 31.05.1894
    gestorben am: 01.12.1968 in Wittichenau
    Beruf: Tischler, Bahnarbeiter
    Könnt ihr mir weiterhelfen - jedes Datum oder Ort oder gar Hinweis gelfen mir weiter!

    Danke
  • Friedhard Pfeiffer
    Erfahrener Benutzer
    • 03.02.2006
    • 5079

    #2
    RE: Hentschel Berlin

    Der genaue Geburtsort müsste doch aus der - evtl. in vollständiger Kopie wiederzubeschaffenden - Sterbeurkunde von 1968 ersichtlich sein. Außerdem müsste es aus den - evtl. schon archvierten - Unterlagen des Einwohnermeldeamtes hervorgehen.
    Mit freundlichen Grüßen
    Friedhard Pfeiffer

    Kommentar


    • #3
      RE: Hentschel Berlin

      Hallo Christoph,

      Verzweifelung gibt es nicht

      Willkomen im Forum

      falls du Schwierigkeiten hast die Urkunde zu entziffern hast du im Forum Lesehilfe die Möglichkeit diese einzustellen und um eine Lesehilfe zu bitten.

      Schöne Grüße und viel Erfolg

      Kommentar

      • Wittichenau_1989
        Benutzer
        • 02.01.2008
        • 41

        #4
        RE: Hentschel Berlin

        Hallo - ja Sterburkunde ist gut ... das einzigste Lebenszeichen von Karl Hentschel ist der Eintrag aus dem Traubuch ... und da gibt es nicht mehr Infos ... und im Staatsarchiv Berlin hat man keinen Karl Hentschel gefunden ... ich stelle den Ausschnitt mal rein
        Angehängte Dateien

        Kommentar

        • Wittichenau_1989
          Benutzer
          • 02.01.2008
          • 41

          #5
          RE: Hentschel Berlin

          also falls doch irgendjemand helfen kann ... könnte mal ein Hentschel aus berlin seinen stammbaum überprüfen? ich weiß sonst wirklich nicht weiter

          Kommentar


          • #6
            RE: Hentschel Berlin

            Hallo Christoph
            Nur ein kleiner Hinweis am Rande.
            Stell doch das jpg einfach mal in die Lesehilfe dann erkennt auch jeder das du Hilfe beim Lesen eines Textes brauchst.

            Viel Erfolg
            Ruben

            Kommentar

            • Friedhard Pfeiffer
              Erfahrener Benutzer
              • 03.02.2006
              • 5079

              #7
              RE: Hentschel Berlin

              Ich verstehe die ganze Aufregung nicht.
              Es müsste doch eine Kleinigkeit sein, beim Standesamt Wittichenau, Markt 1, 02997 Wittichenau, eine vollständige Ablichtung des Sterbeeintrages vom 01.12.1968 zu bestellen.
              MfG
              Friedhard Pfeiffer

              Kommentar

              • Wittichenau_1989
                Benutzer
                • 02.01.2008
                • 41

                #8
                RE: Hentschel Berlin

                das sagt sich so leicht - natürlich habe ich im Totenbuch (sogar mehrmals) diesen Sterbeintrag besucht ... allerdings steht in den spalten Vater und Mutter nur leeres vergilbtes Papier ... das ist ja das misteriöse, diese werden nur im tarubuch erwähnt ... im standesamt ... na dass is ne idee, allerdings habe ich nicht viel hoffnung weil wenn in der Pfarrkirche schon keine Eltern vorhanden sind ... dann beim staat? und außerdem kenne ich ja die namen der eltern allerdings keinen wohnort oder lebensdaten noch verwandte - karl hentschel ist 1924 aufgeteten allerding ohne vergangenheit ... (diese gedanken gehe ich schon seit wochen durch - könnt ihr euch jetzt meine verzweiflung vorstellen?)

                Kommentar

                • Friedhard Pfeiffer
                  Erfahrener Benutzer
                  • 03.02.2006
                  • 5079

                  #9
                  RE: Hentschel Berlin

                  Im staatlichen Sterberegister ist der Geburtsort mit ziemlicher Sicherheit aufgeführt. Im kirchlichen Bestattungsregister ist nur das Alter, bestenfalls das Geburtsdatum aufgeführt.
                  Also nichts, wie beim Standesamt die v o l l s t ä n d i g e Kopie des Sterbeintrages besorgen!!!
                  Solange diese nicht vorliegt, kann beim besten Willen für eine Verzweiflung kein Verständnis aufgebracht werden.
                  MfG
                  Friedhard Pfeiffer

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X