Italienisch - erbitte Lesehilfe - Geburt 1809

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • dejott
    Erfahrener Benutzer
    • 13.12.2022
    • 279

    [gelöst] Italienisch - erbitte Lesehilfe - Geburt 1809

    Hallo zusammen,

    ich erbitte Hilfe beim Entzifffern/Übersetzen des Geburtseintrages hier (letzter Eintrag unten und der erste auf der nächsten Seite) von Antonio Trusgnich.

    Vielen Dank für die Hilfe und VG!
  • rpeikert
    Erfahrener Benutzer
    • 03.09.2016
    • 2694

    #2
    Antonio wurde am 08.06.1809 in Occhinabrida in der Gemeinde Drenchia geboren.
    Eltern: der Bauer Andrea Trusgnich, 46 Jahre alt, und Giovanna geb. Vogrigh.

    Bei der ersten Erwähnung heisst der Vater "Andrea quondam(?) Tomaso Trusgnich". Mit meinen minimalen Italienischkenntinssen kann ich das leider nicht deuten.

    Gruss, Ronny

    Kommentar

    • dejott
      Erfahrener Benutzer
      • 13.12.2022
      • 279

      #3
      Hi Ronny, vielen Dank für den ersten Wurf - freue mich!

      Das mit der ersten Erwähnung verstehe ich nicht - vielleicht kann noch wer helfen, das wäre total nett.

      Vielen Dank

      Kommentar

      • rpeikert
        Erfahrener Benutzer
        • 03.09.2016
        • 2694

        #4
        Ok, ich lese ungefähr wie folgt. (Ohne Worttrennungen, für einfachere automatische Uebersetzung.) Ich kann nicht wirklich italienisch, aber einfach mal als Basis:

        Nro. 23.
        Dipartimento di Passariano, distretto di Natisone, cantone di San Pietro dè Schiavoni, comune di Drenchia,
        Giorno di Giovedi li otto Giugno mille ottocento nove, all' ore undici antemeridione.
        Si è presentato al sottoscritto ufficiale dello Stato Civile Andrea quondam(?)Tomaso Trusgnich d' anni quarantasei
        circa, agricoltore domicilato in villa d' Occhinabrida comune sudetta di Drenchia, quale portando
        secco un infante di sesso Maschile nato il giorno d' oggi all' ore tre matutine nel suo domicilio
        a cui gli fu imposto il nome d' Antonio.

        Il sudetto Genitore Andrea Trusgnich ha pure dichiarato essere il figlio neonato suo proprio,
        e di Giovanna nata Vogrigh sua moglie, agricoltrice __ lui domicilata in detta villa d' Occhinabrida

        Testimonii alla presentazione ed alla notifficazione furono Giovanni del fù Antonio Bergnich d'
        anni quaranta circa, ed Antonio quondam Urbano pure Bergnich d' anni trent' otto entrambi agricoltori
        domiciliati in questa comune di Drenchia.

        Il presente atto poi dopo esteso da me sottoscritto segretario fu quindi letto al Notifficante e
        Testimonii sudetti alla presenza dell' ufficiale, liquali tutti per non saper scrivere non si sono firmati.

        Per l' ufficiale Ermacova Simoneligh pure illiterato, Michiele __ segretario.​

        Kommentar

        • Wallone
          Erfahrener Benutzer
          • 20.01.2011
          • 2422

          #5
          Hallo,

          Ja, es heisst wohl "quondam". Das ist Latein und bedeutet "des verstorbenen". Also hier "Sohn des verstorbenen".
          Ansonsten schlage ich "secco" als Abkürzung von "secondo" im Sinne von "gemäß ihm" vor.
          Viele Grüße.

          Armand

          Kommentar

          • dejott
            Erfahrener Benutzer
            • 13.12.2022
            • 279

            #6
            Hallo zusammen und vielen vielen Dank für die Lesehilfe.

            Kann noch jemand hier was bei steuern?

            Per l' ufficiale Ermacova Simoneligh pure illiterato, Michiele __ segretario.
            Die Google/Deepl Übersetzung lautet
            "Für die offizielle Ermacova Simoneligh ebenfalls Analphabetin, Michiele __ Sekretärin.​​"

            Da werd ich noch nicht ganz schlau draus =)

            Kommentar

            • Svenja
              Erfahrener Benutzer
              • 07.01.2007
              • 4400

              #7
              Hallo

              Ich denke "secco" heisst hier "mit sich". fu bedeutet "verstorben", quondam = einst, ehemals.

              Der Kindsvater und alle Zeugen waren des Schreibens unkundig und haben daher diese Urkunde nicht unterschrieben.
              Offenbar war auch der Standesbeamte des Schreibens unkundig, weshalb an seiner Statt der Sekretär unterschrieben hat.

              Gruss
              Svenja
              Meine Website über meine Vorfahren inkl. Linkliste:
              https://iten-genealogie.jimdofree.com/

              Interessengemeinschaft Oberbayern http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=38

              Interessengemeinschat Unterfranken http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=37

              Interessengemeinschaft Sudetendeutsche http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=73

              Kommentar

              • Wallone
                Erfahrener Benutzer
                • 20.01.2011
                • 2422

                #8
                Hallo, ja Svenja, Du hast Recht. Ich glaube die korrekte Schreibweise ist "seco", mit einem "c". Und im zweiten Fall "seco lui domiciliata" heisst also "bei ihm wohnhaft" und nicht "gemäß ihm" wie ich es zuerst gedacht hatte.
                Viele Grüße.

                Armand

                Kommentar

                • Svenja
                  Erfahrener Benutzer
                  • 07.01.2007
                  • 4400

                  #9
                  Hallo

                  Ich habe nicht das Original-Dokument angeschaut, nur die Abschrift von Ronny.

                  Das Wort secco steht hier nicht im Zusammenhang mit domiciliato, sondern mit portando.
                  Somit würde ich es übersetzen mit "brachte mit sich", weil das Kind ja vorgezeigt wurde.

                  Gruss
                  Svenja
                  Meine Website über meine Vorfahren inkl. Linkliste:
                  https://iten-genealogie.jimdofree.com/

                  Interessengemeinschaft Oberbayern http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=38

                  Interessengemeinschat Unterfranken http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=37

                  Interessengemeinschaft Sudetendeutsche http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=73

                  Kommentar

                  • Wallone
                    Erfahrener Benutzer
                    • 20.01.2011
                    • 2422

                    #10
                    Svenja, ich meine die 2. Okkurrenz von "secco", die "seco lui domiciliata" heissen sollte = bei ihm wohnhaft.
                    Viele Grüße.

                    Armand

                    Kommentar

                    • rpeikert
                      Erfahrener Benutzer
                      • 03.09.2016
                      • 2694

                      #11
                      Sorry, dass ich mich dort wo "secco" das 2. Mal okkurriert für "--" entschieden hatte. Aber "trocken" machte da so gar keinen Sinn, und bei "veraltenden" (laut leo.org) und dazu falsch geschriebenen italienischen Wörtern ist bei mir definitiv Schluss. Und das Uebersetzungsprogramm wollte ich ja auch nicht verwirren...
                      Zuletzt geändert von rpeikert; 19.04.2024, 20:28.

                      Kommentar

                      • dejott
                        Erfahrener Benutzer
                        • 13.12.2022
                        • 279

                        #12
                        Vielen herzlichen Dank an alle Beteiligten!

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X