Olga Brandt aus Matyldow auf Wanderschaft

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Busel
    Erfahrener Benutzer
    • 27.07.2021
    • 137

    Olga Brandt aus Matyldow auf Wanderschaft

    Hallo zusammen,

    ich hänge nun schon eine Weile an einem Problem und hoffe hier Unterstützung zu finden.

    Meine Uroma Olga geb. Brandt ist 1891 in Matyldow bei Luck geboren worden.
    Laut EWZ-Stammblatt wurde sie als Witwe von Gottlieb Buss am 27.01.1940 nach Pabianice umgesiedelt.

    Danach habe ich erst wieder Unterlagen ab 1946 gefunden, wo sie mehrfach über die Kriegsgefangenschaft meines Opas per Post informiert wurde. Ihr Nachname lautete da schon Markus! Sie muss also in der Zwischenzeit ihren letzten Ehemann Stephan Markus geheiratet haben. Ihre Anschrift lautete 1946-1948: 15a Harth-Haus, Kr. Langensalza, Grumbach, Thüringen, Russ. Zone.
    Wenn ich Google bemühe, könnte das Harth-Haus heute ein Hotel sein. Vielleicht war es ja zur damaligen Zeit eine Unterkunft der Vertriebenen. Leider finde ich dazu nichts weiter.

    Habt ihr Tipps oder Ideen, wo ich bei der Suche nach Informationen/Unterlagen zu der Hochzeit fündig werden kann? Vermutlich hat diese entweder in Pabianice oder Grumbach stattgefunden. Wenn es sich bei dem Ehemann um den Stephan Markus handelt, den ich vermute, wurde dieser am 01. oder 14.12.1867 in Janow/Petrikau geboren (leider nichts dazu gefunden; nur zur Konfirmation) und laut Stammblatt am 09.01.1940 von Zapust nach Pabianice umgesiedelt. Zu diesem Zeitpunkt war er jedoch noch mit der Tante meiner Uroma verheiratet. Vermutlich ist er kurz nach der Umsiedelung Witwer geworden und hat dann in hohem Alter noch einen schnell meine Uroma geheiratet 😉
    Ob er jemals in Hannover angekommen ist, wo sie gestorben ist, kann ich leider auch nicht herausfinden.

    Danke für Tipps und eure Unterstützung.

    Carsten
  • Busel
    Erfahrener Benutzer
    • 27.07.2021
    • 137

    #2
    Ergänzung: alle waren lutherischer Konfession.

    Ein Brief war zudem an Olga Markus in GRUMBACH adressiert, im Text wurde außerdem noch eine FAMILIENANSCHRIFT genannt: Olga BUSS, Siedlung, Köllnisch Daunerau, Kreis Wellau, Ostpreußen.
    Was das zu bedeuten hat, ist mir auch unklar.

    Kommentar

    • Svenja
      Erfahrener Benutzer
      • 07.01.2007
      • 4433

      #3
      Hallo Carsten

      Heiratsurkunden werden in der Regel beim Standesamt des Heiratsortes aufbewahrt, falls sie nicht bereits an das zuständige Archiv abgegen worden sind. Bei Städten ist das meist das Stadtarchiv, ansonsten das Staatsarchiv. bzw. Landesarchiv. Eine weitere Möglichkeit wäre, nach Karteikarten aus dem Melderegister zu suchen (ebenfalls im Stadt- oder Staatsarchiv), sowohl in Grumbach als auch in Hannover.

      Könnte es sein, dass die alte Adresse vor/während des Krieges die in Ostpreussen war und die neue nach dem Krieg die in Grumbach?

      Gruss
      Svenja
      Meine Website über meine Vorfahren inkl. Linkliste:
      https://iten-genealogie.jimdofree.com/

      Interessengemeinschaft Oberbayern http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=38

      Interessengemeinschat Unterfranken http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=37

      Interessengemeinschaft Sudetendeutsche http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=73

      Kommentar

      • Busel
        Erfahrener Benutzer
        • 27.07.2021
        • 137

        #4
        Hallo Svenja,

        danke für deine Info.

        Vermutlich hat die Hochzeit schon in Pabianice stattgefunden. Ob es hier noch Möglichkeiten gibt an die KB zu gelangen?

        VG

        Carsten

        Kommentar

        • Balthasar70
          Erfahrener Benutzer
          • 20.08.2008
          • 2684

          #5
          Hallo Carsten,

          die Akten aus dem Bondesarchiv sind bekannt?

          ZLA 1/14318270
          Markus, Olga
          Bestandsbezeichnung
          Lastenausgleichsbehörden - Positiv beschiedene Feststellungsakten nach dem Feststellungsgesetz (FG) und Reparationsschädengesetz (RepG)
          Aktenzeichen
          481/M2575
          Geburtsdatum
          31.5.1889
          Geburtsname
          Brandt
          Schaden
          Landwirtschaftsvermögen
          Staat
          Polen
          Kreis
          Luzk
          Gemeinde
          Matyldow
          Produzierendes Amt
          Hannover
          Unterlagenart
          Sachakte
          Benutzungsort
          Bayreuth
          Gruß Balthasar70

          Kommentar

          • Busel
            Erfahrener Benutzer
            • 27.07.2021
            • 137

            #6
            Hallo,

            ich habe gesehen, dass es da etwas gibt.
            Jedoch habe ich mir die Akte nicht bestellt, da ich erfahren habe, dass es sehr lange dauert, bis man sie bekommt und die Kosten kaum kalkulierbar sind. 😬

            VG

            Carsten

            Kommentar

            • Katrin78
              Erfahrener Benutzer
              • 25.07.2021
              • 147

              #7
              Zitat von Busel Beitrag anzeigen
              Hallo,

              ich habe gesehen, dass es da etwas gibt.
              Jedoch habe ich mir die Akte nicht bestellt, da ich erfahren habe, dass es sehr lange dauert, bis man sie bekommt und die Kosten kaum kalkulierbar sind. 😬

              VG

              Carsten
              Hallo Carsten, ja es dauert lange...ich hab Ende Juli die Akten angefordert und am 2.9. die Bestätigung des Auftrages bekommen mit der Bitte um Geduld 😉 bei den Kosten kann man allerdings angeben wieviel man ausgeben möchte und wenn es den Betrag übersteigt, wird man vorher informiert. Nur mal so als Info ☺️

              Kommentar

              • DoroJapan
                Erfahrener Benutzer
                • 10.11.2015
                • 2510

                #8
                Hallo,

                Du schreibst von einer Olga Buss. Vielleicht hilft dir das hier - "BUSS in Matyldow" in Zukunft weiter?

                Wilhelmine Buss *1884, Ort?
                Vater: Ludwig Buss (1850 in Kossobudi b. Lodz)
                Mutter: Julie Hetke (geb. 1853 in Helenow b. Petrikau).

                Evtl. hängen die irgendwie zusammen?

                Ach ich sehe gerade, du hast in dem Forum schon einen eigenen Post hinterlassen, leider zu spät gesehen.

                ---
                Zitat von Busel Beitrag anzeigen
                Ergänzung: alle waren lutherischer Konfession.

                Ein Brief war zudem an Olga Markus in GRUMBACH adressiert, im Text wurde außerdem noch eine FAMILIENANSCHRIFT genannt: Olga BUSS, Siedlung, Köllnisch Daunerau, Kreis Wellau, Ostpreußen.
                Was das zu bedeuten hat, ist mir auch unklar.
                Die Anschrift könnte (die Landgemeinde) Königlich Damerau im Kreis Wehlau, Ostpreußen sein.

                Zuständig für den Ort:
                • evangelische Kirche in Groß Schirrau,
                • katholische Kirche in Tapiau
                • Standesamt in Groß Schirrau


                ---

                liebe Grüße
                Doro
                Zuletzt geändert von DoroJapan; 01.10.2021, 21:11.
                Brandenburg: Lehmann: Französisch Buchholz; Mädicke: Alt Landsberg, Biesdorf; Colbatz/Kolbatz: Groß Köris; Lehniger, Kermas(s), Matzke: Schuhlen-Wiese(Busch)
                Schlesien: Neugebauer: Tschöplowitz+Neu-Cöln (Brieg); Gerstenberg: Pramsen; Langner, Melzer, Dumpich: Teichelberg (Brieg); Kraft: Dreißighuben (Breslau), Lorankwitz
                Pommern-Schivelbein: Barkow: Falkenberg; Bast: Bad Polzin
                Böhmen-Schluckenau: Pietschmann: Hainspach, Schirgiswalde; Kumpf: Alt Ehrenberg 243, 28; Ernst: Nixdorf 192

                Kommentar

                Lädt...
                X