Tod eines dt. Zivilisten im besetzten Polen - Welches Standesamt war 1944 zuständig?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Sebastian_N
    Erfahrener Benutzer
    • 25.09.2015
    • 964

    Tod eines dt. Zivilisten im besetzten Polen - Welches Standesamt war 1944 zuständig?

    Hallo Leute,

    mein Urgroßvater wurde 1944 in Tschenstochau bei einem Raubüberfall ermordet. Welches Standesamt war für die Ausstellung seiner Sterbeurkunde zuständig? Die im besetzten Tschenstochau, im Standesamt I in Berlin oder die in seiner Heimatstadt Leipzig?

    Wohin könnte ich eine Anfrage senden? An das Stadtarchiv Leipzig?

    Vielen Dank im Voraus für jedwede Auskunft!

    Beste Grüße

    Sebastian
    Dauersuche:
    Neumann/Naumann in Altstedt/Mittelhausen vor 1672
    Franke in Oschatz vor 1785
    Wolf/Schmiedel in Crottendorf vor 1790
    Wachsmuth in Rittersgrün vor 1790
    Nestler/Wolf/Martin/Schönherr in Marienberg vor 1780
    Greim/Hoffmann in Eilenburg vor 1750
    Müller/Kistner/Trautmann/Kuhn (kath.) in Rastatt vor 1750
    Hacklbauer in Linz vor 1760
    Schimpke/Geppert (kath.) in Ritterswalde vor 1790
    Mett in Quedlinburg (St. Nicolai) zw. 1725-1794
    Helmert/Liebing in Volkmarsdorf vor 1840
  • Kuschi
    Erfahrener Benutzer
    • 15.06.2011
    • 130

    #2
    Damals wie heute ist der Ort zuständig, in dem sich der Sterbefall zugetragen hat.
    Ostpreussen

    Kreise: Lötzen, Angerburg, Johannisburg
    Familienname: Kuschmierz, Byczek, Polixa, Saffranski, Brzezinski, Seroka, Hein, Rams, Jenko, Badzio

    Pommern

    Kreise: Neustettin,Kolberg-Körlin,Buetow,Lauenburg
    Familienname: Perlick, Freiberg, Kaufmann, Malschitzky, Kormann

    Kommentar

    • henry
      Erfahrener Benutzer
      • 18.05.2014
      • 2162

      #3
      Hallo Sebastian,


      /Mein Telefonat 30.04.2020 - USC/Standesamt Czestochowa/

      Bitte stellen Sie die Anfragen per Post (Sprache -Polnisch)

      Urząd Stanu Cywilnego
      ul. Focha 19/21,
      42-217 Częstochowa
      Polen - Polska
      tel.: (+48) 34 370 74 85
      fax: (+48) 34 370 71 80
      e-mail: usc@czestochowa.um.gov.pl


      oder vllt. Ev.Friedhof





      Name - Vorname /Schreiben/
      szukaj - Suchen
      Enter
      Zuletzt geändert von henry; 30.04.2020, 13:35. Grund: Ergänzung




      Gruss henry

      Kommentar

      • Sebastian_N
        Erfahrener Benutzer
        • 25.09.2015
        • 964

        #4
        Hallo Henry,

        vielen Dank für deine Antwort. Ich habe denen jetzt erstmal eine polnischsprachige Mail gesendet.

        Weißt du, ob die Webseite zum evangelischen Friedhof komplett ist? Ich weiß, dass er am 12.12.1944 auf dem hiesigen evangelischen Friedhof beerdigt sein soll. Leider finde ich ihn nicht auf der von dir verlinkten Seite.


        Beste Dank nochmal!

        Liebe Grüße

        Seb
        Dauersuche:
        Neumann/Naumann in Altstedt/Mittelhausen vor 1672
        Franke in Oschatz vor 1785
        Wolf/Schmiedel in Crottendorf vor 1790
        Wachsmuth in Rittersgrün vor 1790
        Nestler/Wolf/Martin/Schönherr in Marienberg vor 1780
        Greim/Hoffmann in Eilenburg vor 1750
        Müller/Kistner/Trautmann/Kuhn (kath.) in Rastatt vor 1750
        Hacklbauer in Linz vor 1760
        Schimpke/Geppert (kath.) in Ritterswalde vor 1790
        Mett in Quedlinburg (St. Nicolai) zw. 1725-1794
        Helmert/Liebing in Volkmarsdorf vor 1840

        Kommentar

        • Sebastian_N
          Erfahrener Benutzer
          • 25.09.2015
          • 964

          #5
          [QUOTE=henry;1265281]
          /Mein Telefonat 30.04.2020 - USC/Standesamt Czestochowa/

          Bitte stellen Sie die Anfragen per Post (Sprache -Polnisch)

          Urząd Stanu Cywilnego
          ul. Focha 19/21,
          42-217 Częstochowa
          Polen - Polska
          tel.: (+48) 34 370 74 85
          fax: (+48) 34 370 71 80
          e-mail: usc@czestochowa.um.gov.pl

          Hallo Henry,

          habe denen geschrieben, aber leider keine Antwort erhalten. Kann es sein, dass man ungern solche Anfragen aus der entsprechenden Zeit (aus nachvollziehbaren Gründen) beantwortet?

          Beste Grüße

          Seb
          Dauersuche:
          Neumann/Naumann in Altstedt/Mittelhausen vor 1672
          Franke in Oschatz vor 1785
          Wolf/Schmiedel in Crottendorf vor 1790
          Wachsmuth in Rittersgrün vor 1790
          Nestler/Wolf/Martin/Schönherr in Marienberg vor 1780
          Greim/Hoffmann in Eilenburg vor 1750
          Müller/Kistner/Trautmann/Kuhn (kath.) in Rastatt vor 1750
          Hacklbauer in Linz vor 1760
          Schimpke/Geppert (kath.) in Ritterswalde vor 1790
          Mett in Quedlinburg (St. Nicolai) zw. 1725-1794
          Helmert/Liebing in Volkmarsdorf vor 1840

          Kommentar

          • Saraesa
            Erfahrener Benutzer
            • 26.11.2019
            • 1011

            #6
            Erfahrungsgemäß kann es etwas dauern, bis man eine Antwort von den polnischen Archiven erhält. Meine Anfragen wurden trotz Corona bisher immer beantwortet.
            Ich würde mich noch ein wenig gedulden und Ende nächster Woche noch einmal erneut schreiben, sollte bis dahin nichts bei dir eingegangen sein.

            Kommentar

            • henry
              Erfahrener Benutzer
              • 18.05.2014
              • 2162

              #7
              Hallo Sebastian,
              ich bitte um deine Name und Vorname -Dresden


              per PN.




              Gruss henry

              Kommentar

              • Sebastian_N
                Erfahrener Benutzer
                • 25.09.2015
                • 964

                #8
                Hallo Saraesa und Henry, für eure Beiträge. Ich habe jetzt die Meldung erhalten, dass die gesuchte Person im hiesigen Standesamt nicht gefunden wurde. Ist das möglich? Haben die Deutschen damals für die besetzten Gebiete Kopien angelegt? Ich habe so etwas mal für die Standesämter in Berlin gehört, dass die auch Dokumente ehemaliger Gebiete archiviert haben.

                Beste Grüße

                Sebastian
                Dauersuche:
                Neumann/Naumann in Altstedt/Mittelhausen vor 1672
                Franke in Oschatz vor 1785
                Wolf/Schmiedel in Crottendorf vor 1790
                Wachsmuth in Rittersgrün vor 1790
                Nestler/Wolf/Martin/Schönherr in Marienberg vor 1780
                Greim/Hoffmann in Eilenburg vor 1750
                Müller/Kistner/Trautmann/Kuhn (kath.) in Rastatt vor 1750
                Hacklbauer in Linz vor 1760
                Schimpke/Geppert (kath.) in Ritterswalde vor 1790
                Mett in Quedlinburg (St. Nicolai) zw. 1725-1794
                Helmert/Liebing in Volkmarsdorf vor 1840

                Kommentar

                • Kasstor
                  Erfahrener Benutzer
                  • 09.11.2009
                  • 13440

                  #9
                  Hallo,

                  wenn überhaupt, könnten nach der Beschreibung hier: https://landesarchiv-berlin.de/wp-co...eEintraege.pdf
                  noch etwas im Landesarchiv Berlin vorhanden sein: https://landesarchiv-berlin.de/perso...mt-i-in-berlin

                  Grüße


                  Thomas
                  FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Suderburg)

                  Ceterum censeo progeniem hominum esse deminuendam

                  Kommentar

                  • Sebastian_N
                    Erfahrener Benutzer
                    • 25.09.2015
                    • 964

                    #10
                    Hallo kasstor, besten Dank für den Hinweis!

                    Liebe Grüße

                    Seb
                    Dauersuche:
                    Neumann/Naumann in Altstedt/Mittelhausen vor 1672
                    Franke in Oschatz vor 1785
                    Wolf/Schmiedel in Crottendorf vor 1790
                    Wachsmuth in Rittersgrün vor 1790
                    Nestler/Wolf/Martin/Schönherr in Marienberg vor 1780
                    Greim/Hoffmann in Eilenburg vor 1750
                    Müller/Kistner/Trautmann/Kuhn (kath.) in Rastatt vor 1750
                    Hacklbauer in Linz vor 1760
                    Schimpke/Geppert (kath.) in Ritterswalde vor 1790
                    Mett in Quedlinburg (St. Nicolai) zw. 1725-1794
                    Helmert/Liebing in Volkmarsdorf vor 1840

                    Kommentar

                    • Sebastian_N
                      Erfahrener Benutzer
                      • 25.09.2015
                      • 964

                      #11
                      Hallo Leute,

                      ich habe nun das Landesarchiv Berlin angeschrieben, dass ja auch Dokumente zum ehemaligen Generalgouvernement haben sollte, insbesondere im Bereich Personalstandsunterlagen Bestand S Rep. 200.

                      Leider wurde meine Frage verneint im Bezug auf Sterbeurkunde für Dezember 1944 in Tschenstochau.

                      Die polnischen Archive und Standesämter habe ich auch angeschrieben, die jedoch die Dokumente nicht haben. Habe ich etwas übersehen oder muss die Sterbeurkunde für meinen Urgroßvater als verschollen gelten?

                      Beste Grüße

                      Seb
                      Dauersuche:
                      Neumann/Naumann in Altstedt/Mittelhausen vor 1672
                      Franke in Oschatz vor 1785
                      Wolf/Schmiedel in Crottendorf vor 1790
                      Wachsmuth in Rittersgrün vor 1790
                      Nestler/Wolf/Martin/Schönherr in Marienberg vor 1780
                      Greim/Hoffmann in Eilenburg vor 1750
                      Müller/Kistner/Trautmann/Kuhn (kath.) in Rastatt vor 1750
                      Hacklbauer in Linz vor 1760
                      Schimpke/Geppert (kath.) in Ritterswalde vor 1790
                      Mett in Quedlinburg (St. Nicolai) zw. 1725-1794
                      Helmert/Liebing in Volkmarsdorf vor 1840

                      Kommentar

                      • Sebastian_N
                        Erfahrener Benutzer
                        • 25.09.2015
                        • 964

                        #12
                        Hallo Leute,

                        hat jemand eine Idee, wo ich nach dem zivilen Sterberegister suchen kann für Deutsche, die im Dezember 1944 in Tschenstochau verstorben sind?

                        Beste Grüße

                        Sebastian
                        Dauersuche:
                        Neumann/Naumann in Altstedt/Mittelhausen vor 1672
                        Franke in Oschatz vor 1785
                        Wolf/Schmiedel in Crottendorf vor 1790
                        Wachsmuth in Rittersgrün vor 1790
                        Nestler/Wolf/Martin/Schönherr in Marienberg vor 1780
                        Greim/Hoffmann in Eilenburg vor 1750
                        Müller/Kistner/Trautmann/Kuhn (kath.) in Rastatt vor 1750
                        Hacklbauer in Linz vor 1760
                        Schimpke/Geppert (kath.) in Ritterswalde vor 1790
                        Mett in Quedlinburg (St. Nicolai) zw. 1725-1794
                        Helmert/Liebing in Volkmarsdorf vor 1840

                        Kommentar

                        • Kasstor
                          Erfahrener Benutzer
                          • 09.11.2009
                          • 13440

                          #13
                          Vielleicht magst Du ja mal den Namen verraten,

                          Grüße

                          Thomas
                          FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Suderburg)

                          Ceterum censeo progeniem hominum esse deminuendam

                          Kommentar

                          • Sebastian_N
                            Erfahrener Benutzer
                            • 25.09.2015
                            • 964

                            #14
                            Hallo kasstor,

                            du hast recht im ganzen Thread habe ich ihn nicht einmal erwähnt.

                            Neumann, Georg Curt (geb. 1882 in Leipzig), verstorben am 8.12.1944.

                            Viele Grüße

                            Seb
                            Dauersuche:
                            Neumann/Naumann in Altstedt/Mittelhausen vor 1672
                            Franke in Oschatz vor 1785
                            Wolf/Schmiedel in Crottendorf vor 1790
                            Wachsmuth in Rittersgrün vor 1790
                            Nestler/Wolf/Martin/Schönherr in Marienberg vor 1780
                            Greim/Hoffmann in Eilenburg vor 1750
                            Müller/Kistner/Trautmann/Kuhn (kath.) in Rastatt vor 1750
                            Hacklbauer in Linz vor 1760
                            Schimpke/Geppert (kath.) in Ritterswalde vor 1790
                            Mett in Quedlinburg (St. Nicolai) zw. 1725-1794
                            Helmert/Liebing in Volkmarsdorf vor 1840

                            Kommentar

                            • Kai M
                              Erfahrener Benutzer
                              • 06.07.2017
                              • 232

                              #15
                              Hallo Sebastian,


                              hast du dir schon eine Kopie der Geburtsurkunde besorgt? War er verheiratet? Hat seine Ehefrau nochmal geheiratet?


                              Viele Grüße
                              Kai

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X