Auswanderung vor 1939 nach Brasilien: Otto Fechheimer, geb. 1908, Schiff Cuyaba

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Claire
    Erfahrener Benutzer
    • 01.02.2019
    • 239

    Auswanderung vor 1939 nach Brasilien: Otto Fechheimer, geb. 1908, Schiff Cuyaba

    Liebe Mitforschende,

    ich benötige wieder einmal euere Unterstützung betr. eines jüdischen jungen Mannes, dem die Flucht nach Brasilien gelang. Es geht um

    Otto Fechheimer, geb. 21. März 1908 in Coburg
    Jura-Student in Würzburg, vermutlich seit 1926
    Eltern: Hugo und Frieda Fechheimer, geb. Schwarzhaupt

    Vermutlich verließ er um oder schon vor 1933 Würzburg und lebte für eine gewisse Zeit in Amsterdam. Es gibt mündliche Überlieferungen, dass er dort einen Cousin (vermutlich Curt Blüth, den Neffen seines Vaters) getroffen hat. Auch Ottos jüngerer Bruder Walter Fechheimer hielt sich in Amsterdam auf. Ihm gelang die Flucht allerdings nicht mehr.

    In Brasilien war Otto Fechheimer mit hoher Wahrscheinlichkeit schon vor 1939, denn dann trafen seine Eltern ein, die er bereits erwartet hatte.

    Es existiert ein Foto mit Otto Fechheimer, aufgenommen auf einem Schiff. Dort ist ein Rettungsring zu sehen mit der Aufschrift CUYABA - RIO DE JANEIRO. Leider ist es nicht datiert.

    Die Familie lebt heute in den USA, in Brasilien und in Israel und hat keine weiteren Informationen. Und ich konnte bisher auch nicht mehr herausfinden, als oben geschrieben.

    Was uns alle interessiert: Wie und wo hat sich Otto Fechheimers Leben abgespielt in der Zeit zwischen 1926 und seiner Flucht nach Brasilien? Und wann und wie kam er nach Brasilien?

    Vielen Dank schon jetzt für die Unterstützung!
    Claire
  • Svenja
    Erfahrener Benutzer
    • 07.01.2007
    • 4462

    #2
    Hallo Claire

    Bezüglich Brasilien würde ich bei familysearch (Einwanderung und Standesamtseinträge) und im brasilianischen Online-Zeitungsarchiv nachschauen.
    Bezüglich Amsterdam im zuständigen Archiv, evtl. auch bei familysearch (Standesamtseinträge) und in den Arolsen Archives online (Einwohnermeldekarten).
    Auf der Karte von Curt Blüth wird eine Anna Fechheimer erwähnt, auf der Karte von Walter Fechheimer eine Fanny Horowitz, geb. Fechheimer.

    Das scheint Ottos Sterbeeintrag in Rio de Janeiro zu sein (Seite 285, rechte Seite unten):
    https://www.familysearch.org/ark:/61903/3:1:S3HT-D4N3-8GN?i=284&cc=1582573&personaUrl=%2Fark%3A%2F61903% 2F1%3A1%3A7M11-KTW2

    Gruss
    Svenja
    Zuletzt geändert von Svenja; 16.06.2024, 19:44.
    Meine Website über meine Vorfahren inkl. Linkliste:
    https://iten-genealogie.jimdofree.com/

    Interessengemeinschaft Oberbayern http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=38

    Interessengemeinschat Unterfranken http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=37

    Interessengemeinschaft Sudetendeutsche http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=73

    Kommentar

    • ururenkel
      Benutzer
      • 19.02.2024
      • 8

      #3
      die gesamte Familiengeschichte hier (Otto auf Seite VI-7 bzw. 67 im PDF). Heirat 1937, erstes Kind 1938 in Rio geboren.
      https://www.google.com/url?sa=t&source=web&rct=j&opi=89978449&url=https://ia600609.us.archive.org/31/items/meyerfechheimerf001/meyerfechheimerf001.pdf&ved=2ahUKEwiio_iz5OKGAxUhS fEDHS8qPZQQFnoECBkQAQ&usg=AOvVaw3JsV6HahVMQrv6tSGd Lfyx

      außerdem mit Foto auch auf geni.com (Otto Arnold Samuel Fechheimer)

      In der brasilianischen Zeitung "Correio da Manha" erschien am 21.8. 1937 eine Firmenanzeige, in der Otto Fechheimer erwähnt wird. Wird er also schon vor August 1937 dort gewesen sein.
      Zuletzt geändert von ururenkel; 18.06.2024, 15:56.

      Kommentar

      Lädt...
      X